Österreich: “Museumsradio AM 1476” auf Mittelwelle geplant

Veröffentlicht am 15. Jan. 2020 von unter Österreich

Überraschend hat die RTR KommAustria Übertragungskapazität für Bad Ischl auf 1.476 kHz ausgeschrieben. Allerdings ist die Nutzung dieser Mittelwellenfrequenz auf fünf Jahre befristet und nur für eine maximale Strahlungsleistung von 25,8 dBW EMRP koordiniert. Anträge zu dieser Ausschreibung sind bis 5. Februar 2020, 13:00 Uhr bei der KommAustria einzureichen.

Der Anlass sind einerseits Feierlichkeiten und andererseits eine spezielle Bedarfsanmeldung: im Sommer 2020 findet in Bad Ischl das Lehar-Festival statt. Für August sind ein Dutzend Vorführungen und im August fast doppelt so viele Aufführungen geplant. Für 2024 wurde Bad Ischl zur Kulturhauptstadt Europas ernannt.

Reinhard Pirnbacher bei ORF Radio Salzburg (Foto: © ORF)

Geplant: Museumradio AM 1476

Da die Frequenz 1476 kHz bis 2008 vom ORF für sein vom Sender Bisamberg ausgestrahltes Wiener “Radio 1476” genutzt wurde, hat ein ORF-Mitarbeiter gegenüber der RTR KommAustria Interesse bekundet:
Moderator Reinhard Pirnbacher, der seit 14 Jahren bei ORF Radio Salzburg und auf diversen Veranstaltungen moderiert, will eine Marktlücke im deutschsprachigen Raum schließen. Er plant die nostalgische Radiostation „Museumradio AM 1476“ mit einem Oldieprogramm und einer Sendeleistung von bis zu 400 Watt.

“Pirnis Plattenkiste” umfasst nach eigenen Angaben 100.000 alte und uralte Scheiben. Die und (solange er beim ORF auf Sendung ist) nicht ihn sollen die Mittelwellen im Salzkammergut an die HörerInnen bringen. Swing, Boogie und Rock & Roll wird zu hören sein, die Hälfte der gespielten Tonträger soll aus instrumentalen und deutschsprachigen Titeln bestehen.

Weiterführende Informationen:

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , , , ,