Die Lehrstellenbörse von ffn und AOK: Knapp 1.600 Firmen bieten mehr als 4.500 freie Ausbildungsplätze an

Veröffentlicht am 19. Mai. 2010 von unter Pressemeldungen

radio ffn und AOK sorgen für mehr Lehrstellen in Niedersachsen! / Schirmherr ist Ministerpräsident Christian Wulff!

Zum 14. Mal veranstalten radio ffn und AOK Niedersachsen die Lehrstellenbörse, die auch in diesem Jahr wieder großen Anklang findet. Deutschlandweit haben bereits 1.593 Ausbildungsbetriebe zusammen 4.681 Lehrstellen gemeldet. radio ffn begleitet die Aktion noch bis zum 28. Mai täglich im Programm, freie Ausbildungsplätze und Lehrstellengesuche können jedoch das ganze Jahr im Internet veröffentlicht werden. Mit der Lehrstellenbörse ist es radio ffn und AOK gelungen, eine gemeinsame Plattform für Ausbildungssuchende und Arbeitgeber zu schaffen. Die Schirmherrschaft hat zum sechsten Mal in Folge Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff übernommen.

„Es geht darum, trotz Finanz- und Wirtschaftskrise möglichst viele Ausbildungsplätze bereit zu stellen und noch stärker diejenigen Jugendlichen in den Blick zu nehmen, die es bis jetzt noch nicht in Ausbildung geschafft haben“, erläuterten AOK-Vorstand Dr. Jürgen Peter und ffn-Geschäftsführer Harald Gehrung das gemeinsame Engagement.

Seit dem Start der Lehrstellenbörse vor zwei Wochen haben 780 Jugendliche ihre Ausbildungsgesuche ins Internet gestellt. In den vergangenen Jahren fanden auf diese Weise rund 21.300 Jugendliche einen Ausbildungsplatz.

Unternehmen, die an der Lehrstellenbörse teilnehmen möchten, faxen ihre freien Ausbildungsplätze an ffn (0511-1666150) oder stellen das Angebot auf www.ffn.de zum direkten Abruf ein. Weitere Informationen zum Berufsstart gibt es auf www.jobfit.de.

Lehrstellenbörse2

Dr Jürgen Peter (AOK-Vorstandsvorsitzender), ffn-Morgenmän Franky, Harald Gehrung (ffn-Geschäftsführer)

Kommentar hinterlassen

Tags: ,