Radio Hochstift bleibt unangefochtener Marktführer

Veröffentlicht am 27. Mrz. 2019 von unter Pressemeldungen

Erfreuliche Nachrichten für die Redaktion am Frankfurter Weg in Paderborn: Radio Hochstift bleibt Marktführer in den Kreisen Paderborn und Höxter und hat vor allem am Morgen zugelegt. Das zeigt die heute (27.03.2019) veröffentlichte Reichweitenerhebung Elektronische Medien-Analyse (E.M.A. NRW 2019 I).

159.000 Menschen in den Kreisen Paderborn und Höxter schalten täglich Radio Hochstift ein und lassen sich mit aktuellsten Beiträgen und Interviews informieren und mit frischen Moderationen und der besten Comedy unterhalten. Das entspricht 41,4 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren. Mit diesem Wert rangiert Radio Hochstift im Vergleich der 45 Lokalradio-Marken in Nordrhein-Westfalen unter den besten 10.

Der Sender erreicht mit einem Marktanteil von 39,8 % deutlich mehr als seine durch Rundfunkbeiträge finanzierten Wettbewerber 1LIVE (gesunken auf 13,3 %), WDR2 (14,7 %) und WDR4 (15,6 %).

In Feierlaune: das Radio Hochstift-Team freut sich (hier in der Benteler-Arena) über 159.000 Hörer jeden Tag (Foto: Radio Hochstift)

In der Primetime morgens zwischen 7 und 8 Uhr erreicht Radio Hochstift an Werktagen rund 92.000 Menschen in den Kreisen Paderborn und Höxter, die das Programm auf dem Weg zur Arbeit oder Schule, am Frühstückstisch, auf der Arbeitsstelle oder im Auto hören. Chefredakteur Martin Lausen: “Besonders freue ich mich, dass wir morgens so viele neue Hörer gewonnen haben. Im Juli 2018 sind mit Dania Tölle und Sinah Donhauser zwei neue Frühmoderatorinnen auf Sendung gegangen, die ihre Sache offensichtlich nicht nur aus meiner Sicht sehr gut machen. Sie werden jeden Morgen von einem motivierten Frühteam unterstützt.”

Uwe Wollgramm (Bild: ©ams)

Uwe Wollgramm (Bild: ©ams)

Auch der Geschäftsführer der Betriebsgesellschaft von Radio Hochstift Uwe Wollgramm ist stolz auf das Redaktionsteam und bestätigt: „Gerade die neue Frühsendung kommt bei den Hörern besonders gut an. Wir haben es auch in den letzten Monaten festgestellt, dass die Hörerreichweiten am Morgen nach oben gegangen sind. Das Frühteam ist verjüngt worden und es macht richtig Spaß, den jungen Moderatorinnen zuzuhören!“

Und Chefredakteur Martin Lausen führt aus: „Bei Radio Hochstift wird auch in Zukunft das lokaljournalistische Profil geschärft. Eigenrecherchierte Themen und Überraschungen mit Gesprächswert gehören zum festen Bestandteil unseres Programms. Wenn uns die Hörer im Schnitt rund dreieinhalb Stunden täglich hören, spricht das für sich.” Insgesamt schalten die Menschen in den Kreisen Paderborn und Höxter im Schnitt an Werktagen 202 Minuten täglich Radio Hochstift ein.

Die Lokalradios in Ostwestfalen-Lippe und dem Kreis Warendorf sind nach der aktuellen Erhebung im Vergleich der insgesamt 45 Lokalradio-Marken in NRW so erfolgreich wie noch nie: Zum ersten Mal gelang es allen sieben, sich mit der Tagesreichweite unter den ersten 10 im Land zu platzieren.

Die repräsentative Reichweitenuntersuchung „E.M.A. NRW“ wird vom MS Medienbüro in Köln erhoben. Zweimal im Jahr werden die Ergebnisse der Studie veröffentlicht (März und Juli).

 

Quelle: Pressemitteilung ams

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , ,