Bei DASDING sind am Welt-Frauentag nur Frauen zu hören

Veröffentlicht am 07. Mrz. 2019 von unter Deutschland

Alina Schröder (Bild: DASDING)Von der Musik bis zur Moderation: der Internationale Frauentag am 8.3.2019 ist auch bei DASDING Programm. Von 6.00 bis 20.00 Uhr werden ausschließlich Frauen zu hören sein. Für Programmchefin Alina Schröder (Bild oben) ein logischer Schritt: „Der Internationale Frauentag wird für die Hörerinnen und User von DASDING immer wichtiger. Themen wie Feminismus, Alltagsdiskriminierung und Gender-Rollen werden von jungen Künstlerinnen – national wie international – zunehmend in ihren Songs und Interviews thematisiert. Gerade im Genre Hip-Hop werden Frauen lauter, die dem männerdominierten Deutschrap etwas entgegensetzen und ihren jungen weiblichen Fans so Selbstbewusstsein geben – in einer von vermeintlicher Perfektion geprägten Instagram-Welt unglaublich wichtig. DASDING spricht regelmäßig und plattformübergreifend darüber. Am Internationalen Frauentag werden wir dem Thema eine noch größere Fläche geben.“

Der Frauentag startet um 6.00 Uhr mit der „DASDING Morningshow“ und den beiden Moderatorinnen Cora-Bess Klausnitzer und Annette Volmer – eine Premiere, da beide sonst mit einem Mann moderieren. Sowohl im Tagesprogramm als auch in den Nachrichten und dem Sounddesign setzt die junge Welle des SWR an diesem Tag auf weibliche Stimmen. Dies gilt auch für die Musik: zu hören sind bis 20 Uhr nur Songs, die von Frauen gesungen werden.

Die beiden Moderatorinnen Cora-Bess Klausnitzer (li.) und Annette Volmer starten um 6 Uhr mit der "DASDING Morningshow" den Frauentag. (Bild: ©SWR/Ronny Zimmermann)

Die beiden Moderatorinnen Cora-Bess Klausnitzer (li.) und Annette Volmer starten um 6 Uhr mit der “DASDING Morningshow” den Frauentag. (Bild: ©SWR/Ronny Zimmermann)

Redaktionell wird das gängige Frauenbild aufgegriffen und hinterfragt. So werden starke Frauen vorgestellt, die in Männerdomänen arbeiten wie etwa Jule Markwald und Danny Krause, das weltweit einzige Kommentatorinnen-Duo im Eishockey. DASDING spricht mit DJ und Moderatorin Larissa Rieß über ihre Arbeit in der DJ-Szene. Auch die „New Music Award“-Gewinnerin Novaa kommt zu Wort. In ihrem Song „Almond Eyes“ setzt sich die Newcomerin mit den Themen Sexismus und weibliche Selbstbestimmtheit auseinander. Aber auch die männerdominierte Rap-Welt ist Thema: DASDING spricht mit Kool Savas, einer Ikone des Deutschrap. Bekannt wurde er unter anderem mit dem Song „LMS“, der aufgrund von stark sexistischen Äußerungen Anfang der 2000er verboten wurde. Heute distanziert er sich klar von seinen früheren lyrischen Eskapaden, ist aber auch gerade deswegen ein spannender Gesprächspartner, um Sexismus im Rap einzuordnen.

Auch wird beleuchtet, welche Besonderheiten es für Frauen in puncto Finanzen gibt: Was hat es mit dem Gender Pay Gap auf sich? Wie geht Mann damit um, wenn Frau mehr verdient? Woher kommt das zunehmende Interesse der Finanzdienstleister an Frauen? Vor- und Nachteile einer möglichen Frauenquote in der Politik werden diskutiert, genauso wie die Frage, was genau Feminismus bedeutet.

Auch auf www.DASDING.de stehen am 8. März die Frauen im Fokus.

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,