Radiozentrale mit neuen Beiräten und Mitgliedern

Veröffentlicht am 07. Mai. 2010 von unter Pressemeldungen

NDR Media, Radiopark und NRS Media an Bord

RadiozentraleDie Mitglieder der Radiozentrale haben in ihrer Versammlung einen neuen 16-köpfigen Beirat gewählt, der in den nächsten vier Jahren die Gattungsarbeit für Radio aktiv begleiten wird. Dem Beirat obliegt u. a. die Festlegung der strategischen Zielsetzungen und die Abnahme des Jahresplans (Investitions-, Etat- und Finanzplan).

Entschieden wurde dabei einstimmig, erstmals den jeweiligen Vorsitzenden der ARD-Hörfunkdirektoren-Konferenz in den Beirat zu wählen. Diesen rollierenden Sitz hat aktuell Bernhard Hermann vom SWR inne, der ihn mit dem anstehenden, turnusgemäßen Wechsel des Vorsitzes an Wolfgang Schmitz vom WDR übergeben wird.

Lutz Kuckuck, Geschäftsführer der Radiozentrale: „Wir freuen uns sehr über die tatkräftige Unterstützung der Hörfunkdirektoren in unserem wichtigsten Gremium. Somit können wir künftig direkt und noch schneller Konzepte diskutieren und umsetzen, die mit Hilfe unseres Mediums zeigen, was Radio leisten kann. Der gemeinsame Aprilscherz zum E-Mail-Porto mit knapp 60 Sendern war hierfür nur der Auftakt.“

Die Versammlung wählte zudem folgende Personen in den Beirat der Radiozentrale: Dr. Udo Becker (Radio NRW), Stefan Berthold (Verlagsgesellschaft Madsack), Berthold Brunsen (Radio Bremen Media), Michael Duderstädt (RTL Radio Deutschland), Roland Finn (Neue Welle Bayern), Kai Fischer (Hit-Radio Antenne), Andreas Fuhlisch (RMS), Ulrich Gathmann (Nordwest-Zeitung/NWZ Funk + Fernsehen), Kristian Kropp (RPR1. und bigFM), Michael Loeb (WDR mediagroup), Philipp von Martius (Studio Gong), Christophe Montague (Radio NRJ), Rainer Poelmann (Regiocast), Esther Raff (AS&S Radio) und Werner Schmaljohann (SWR Media Services).

Zum Vorsitzenden des Beirates wurde Ulrich Gathmann, zum Stellvertreter Michael Loeb gewählt. Ulrich Gathmann: „In der vergangenen Beiratsperiode ist die Radiozentrale als übergreifende Gattungsinitiative gegründet und gemeinsam zu einer handlungsfähigen Organisation entwickelt worden. Heute können wir sagen: nie war sie so wichtig wie heute. Die sich extrem dynamisch ändernde Medienlandschaft stellt die Gattung Radio vor gewaltige Herausforderungen und verlangt uns wichtige Entscheidungen ab, die wir nur konsensual, am einzigen runden Tisch aller Systeme und Partner, bewältigen können. Wir freuen uns darauf, zusammen mit der Geschäftsführung und den Mitgliedern der Radiozentrale – und auch den wenigen Partnern, die (noch) nicht Radiozentrale-Mitglieder sind – die hierfür wichtigen strategischen Schritte und Aktionen zu befördern.“

Geschäftsführer Lutz Kuckuck konnte bei der Mitgliederversammlung der Radiozentrale zudem gleich drei neue Mitglieder begrüßen: NDR Media, Radiopark und NRS Media kamen in 2010 neu an Bord der gemeinsamen Marketing-Plattform.

Andrea Bruns, Geschäftsführerin NDR Media: „Über meine vormalige Tätigkeit als Geschäftsführerin der rbb media GmbH kenne ich die Arbeit der Radiozentrale bereits und freue mich, diese nun auch mit der NDR Media unterstützen zu können. Wir wollen uns im offenen, konstruktiven Miteinander öffentlich-rechtlicher und privater Partner für die Gattung engagieren und so das Medium Radio im Werbemarkt profilieren und stärken.”

Arndt-Helge Grap, Geschäftsführer Radiopark: “Wir kennen und schätzen die Arbeit des Teams um Lutz Kuckuck in Berlin seit vielen Jahren und freuen uns auf einen wertvollen Austausch. Unser Projekt Radioland ist next generation Radio. Unser Ziel ist es, letztlich gemeinsam die Möglichkeiten der digitalen Technologien für das Medium Radio nutzbar zu machen, neue Erlös- und Vermarktungsmodelle zu erschließen. Die Radiozentrale ist das ideale Forum für diesen Ansatz.“ Das Hamburger Medienunternehmen betreibt das Digitalradio-Angebot „Radioland“, ein Radiobouquet aus über 30 Genrekanälen, das sowohl im Web per Streaming empfangen werden kann, als auch mobil mittels einer neuartigen, patentierten Technologie.

Florian Bumm, General Manager NRS Media Germany: „Wir sind stolz als erstes Trainings-/Vertriebsunternehmen direkt mit der Radiozentrale zusammen arbeiten zu können, um die Gattung Radio in Deutschland zu unterstützen.” NRS Media arbeitet seit 1991 mit Radiosendern weltweit zusammen, mit dem Ziel, lokale Werbungtreibende von der Stärke des Radios profitieren zu lassen und gleichzeitig den Umsatz von Radiosendern unter Einsatz spezifischer Akquisitionsprogramme zu steigern.

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,