“Antenne Österreich” darf zweites bundesweites Privatradio betreiben

Veröffentlicht am 21. Feb. 2019 von unter Österreich

KommAustria erteilt Zulassung für zweites nationales Privatradio: Sendegebiet des neuen Programms versorgt 61% der Bevölkerung Österreichs

Antenne ÖsterreichDie  Österreich und Medieninnovationen GmbH wird das zweite Privatradio in Österreich betreiben, das als UKW-Angebot bundesweit zu empfangen sein wird. Eine entsprechende Zulassung erteilte jetzt die Kommunikationsbehörde Austria (KommAustria).

Michael Ogris (Bild: ©RTR GmbH)

Michael Ogris (Bild: ©RTR GmbH)

„Für die Österreicherinnen und Österreicher bedeutet dies einen wichtigen Fortschritt im bisher übersichtlichen Segment nationaler Hörfunkangebote“, sagt Mag. Michael Ogris, Vorsitzender der KommAustria. „Wir werden ein Stück mehr Programm-, vielleicht aber auch ein Stück mehr Meinungsvielfalt bekommen. Immerhin bedeutet diese Entwicklung, dass das Publikum künftig neben lokalen und regionalen Programmen auch eine größere Auswahl an Radioprogrammen hat, deren Informationsanteile eher nationale und internationale Themen behandeln.“

Das künftige 24-Stunden-Vollprogramm richtet sich an die Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen. Musikalisch ist ein breit angelegter Musikfluss aus so genannter Adult Contemporary-Musik der 80er Jahre bis heute angekündigt. Neben dem Musikschwerpunkt und regelmäßigen Wetter- und Verkehrsberichten sowie Veranstaltungshinweisen, will das Programm auf aktuelle Informationen und zielgruppengerechte Inhalte aus den Bereichen Sport, Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft wertlegen und aktuelle Themen aufgreifen, über die Österreich spricht. Welt- und Österreich-Nachrichten soll es tagsüber stündlich geben.

Mit einer Ausschreibung hatte die Medienbehörde KommAustria im Dezember 2018 Radioveranstaltern die Möglichkeit gegeben, unter Zusammenlegung mehrerer regionaler UKW-Zulassungen einen Antrag auf Erteilung einer bundesweiten Privatradio-Zulassung zu stellen. Die Frequenzen und Versorgungsgebiete sind von der Antragstellerin aus eigenem Zulassungsbestand oder aus Überlassung von Dritten einzubringen und müssen in Summe eine technische Reichweite von mindestens sechzig Prozent der Bevölkerung haben. In den von der Antenne Österreich und Medieninnovationen GmbH eingebrachten und von der Behörde als zulässig anerkannten Versorgungsgebieten leben 61 % der Österreicherinnen und Österreicher. Zum Sendegebiet zählen nahezu alle Landeshauptstädte, größeren Städte und Gemeinden.

Eine genaue Darstellung des Versorgungsgebietes ist dem Bescheid der KommAustria zu entnehmen, abrufbar auf der Website www.rtr.at. Nach Eintritt der Rechtskraft bleiben der Zulassungsinhaberin neun Monate Zeit, um den Sendebetrieb aufzunehmen.


Fellner-Gruppe erhält Zulassung für nationales Privatradio

Zweiter nationaler Radio-Sender startet noch vor dem Sommer auf UKW/FM und als völlig neues Digital-Angebot mit 10 Musik-Kanälen

Die “Antenne Österreich und Medieninnovationen GmbH” der Familie Fellner hat heute von der KommAustria die Zulassung für ein bundesweites, nationales Radio erhalten.

Damit wird in ganz Österreich noch vor dem Sommer neben KRONEHIT ein zweites nationales und digitales Radio auf UKW/FM starten. Der neue nationale Radiosender erreicht – wie vom Gesetz gefordert – 61 Prozent aller Österreicherinnen und Österreicher, hat damit eine technische Reichweite von 5,4 Millionen Hörern.

Zum Start wird das neue nationale Radio-Programm über 50 Sender in allen neun Bundesländern ausgestrahlt werden. Bis 2020 soll die Reichweite auf 70 Prozent und 65 Sender ausgebaut werden.

Das künftige 24-Stunden-Vollprogramm richtet sich an die Zielgruppe der 14- bis 59-Jährigen und wird im auf UKW/FM ausgestrahlten Haupt-Programm ein breit angelegtes Adult Contemporary-Musikspektrum mit den Greatest Hits von heute aber auch aus den 90er und 80er-Jahren bieten. Dazu wird es eine Vielzahl an nationalen und regionalen News- und Info-Elementen geben.

Als besondere Innovation wird der neue Radio-Sender der Fellner-Gruppe als erstes Radio in Österreich vom Start weg ein komplettes Digital-Angebot bieten. In Ergänzung zum auf UKW/FM ausgestrahlten Haupt-Programm werden zusätzlich 10 Digital-Kanäle angeboten, auf denen jeder Hörer den neuen Radio-Sender mit seiner ganz speziellen Lieblings-Musik empfangen kann. Das neue Digital-Angebot wird parallel zum Haupt-Programm via App auf allen Smartphones, Laptops, iPads, PCs, aber auch via Digital-Assistenten wie Alexa empfangbar sein.

RADIO Ö24Wolfgang Fellner über den Start des neuen Privatradios: “Wir sind glücklich, nach zahlreichen Versuchen nun endlich alle Voraussetzungen für eine bundesweite Radio-Lizenz geschafft zu haben und bedanken uns bei der KommAustria ausdrücklich für die faire und konstruktive Zusammenarbeit. Es ist wichtig festzuhalten, dass wir das Erreichen der Lizenz ohne jede Unterstützung der Politik geschafft haben, die es in mehr als 10 Jahren nicht geschafft hat, das kaum praktikable Radiogesetz zu reparieren.”

Fellner über die neuen Programm-Ideen: “Unser neuer Privatsender wird ein Radio neuen Typs, den wir bewusst für die kommende Ära des digitalen Radios gestalten. Parallel zum auf UKW ausgestrahlten Haupt-Programm mit einem breiten Adult-Contemporary-Hit-Mix wird es zehn digitale Kanäle geben, mit denen jede/r ÖsterreicherIn unseren Radiosender mit seiner Wunsch-Musik hören kann – egal ob das bewusst nur die aktuellen Hits von heute, ein Rap-Hip-Hop-Mix, die Musik der Nineties, die der Eighties, Austro-Pop oder aktuelle Schlager sind. Unser neues Radio soll führend bei schnellen Breaking News und aktuellen Informationen werden – die dann zeitgleich auch auf allen Digital-Kanälen zu hören sind.”

Wolfgang Fellner abschließend über die Ziele des neuen Radios: “Wir wollen mit dem neuen, zweiten nationalen Privatradio für mehr Musik- und Meinungsvielfalt sorgen und den Österreichern eine spannende private Alternative zum Staats-Radio bieten. Dabei wollen wir ganz bewusst neue digitale Wege gehen – denn Radio wird im neuen digitalen Zeitalter ein besonders spannendes Medium werden.”

Das neue nationale Radio der Fellner-Gruppe soll noch vor dem Sommer starten. Name, Programm und alle Details des digitalen Angebots werden Ende März präsentiert. Die “Antenne Salzburg” wird in bewährter Form weiter senden und auch nach dem Start des nationalen Radios für Salzburg weiter mit dem bisherigen Erfolgs-Programm erhalten bleiben.


Standorte und Frequenzen 

  1. ABTENAU 2 (Gschwandtlahn) 103,1 MHz
  2. BADGASTEIN 3 (Graukogel) 102,7 MHz
  3. BRAMBERG WILDKOGEL (Wildkogel) 90,2 MHz
  4. BREGENZ 3 (Gebhardsberg) 96,8 MHz
  5. BRUCK MUR 2 (Madereck) 99,8 MHz
  6. DORFGASTEIN (Rodelberg) 87,7 MHz
  7. DORNBIRN (Stüben) 95,9 MHz
  8. EHRWALD 3 (Trafostation Wettersteinlift) 98,6 MHz
  9. GOLLING (Haarberg) 102,8 MHz
  10. GRAZ8(Eisenberg) 89,6MHz
  11. HAIMING(HaimingerAlm) 89,6MHz
  12. IMST3(OstersteinArzl) 97,8MHz
  13. INNSBRUCK2(Seegrube-Nordkettenbahn) 105,1MHz
  14. INZING2(Stieglreith) 97,6MHz
  15. KLAGENFURT3(Pyramidenkogel) 107,1MHz
  16. KNITTELFELD3(Tremmelberg) 105,1MHz
  17. KREMSMUENSTER(Gusterberg) 98,6MHz
  18. LAENGENFELD2(Burgstein) 107,5MHz
  19. LANDECK3(Krahberg) 104,3MHz
  20. LEOBEN2(Galgenberg) 102,6MHz
  21. LIENZ2(Hochstein) 106,4MHz
  22. LINZ2(Freinberg(RK)) 89,2MHz
  23. OFER2(LofererAlmLoderbichl) 100,8MHz
  24. MANDARFEN(HotelPitztalerAlm) 99,8MHz
  25. MELK2(Schrattenbruck) 102,0MHz
  26. OBERTAUERN2(Zehnerkar) 88,9MHz
  27. PERG(Lanzenberg) 103,6MHz
  28. PITZTAL(GletscherBergstation) 102,2MHz
  29. PRUTZ2(Eggele) 99,6MHz
  30. RADSTADT(Jakobsberg) 102,5MHz
  31. REUTTE3(PTAFunkstationHahnenkamm) 104,0MHz
  32. SANTONARLB2(GalzigRIFUTelekom) 101,8MHz
  33. SGILGEN(Zwölferhorn) 106,7MHz
  34. SMICHAELLUNG2(Aineck) 102,5MHz
  35. SPOELTEN2(Schildberg) 96,3MHz
  36. SAALBACH2(Wildenkarkogel) 92,9MHz
  37. SAALFELDEN4(PabingMobilfunkmast) 87,6MHz
  38. SALZBURG(Gaisberg) 101,8MHz
  39. SCHWARZACHPG(Gern) 105,3MHz
  40. STEYR4(Mobilfunkmast) 90,4MHz
  41. UNZMARKT(Rittersberg) 106,9MHz
  42. VIKTRING(Stifterkogel) 93,4MHz
  43. WARTBERGMZT1(Wartbergkogel) 90,8MHz
  44. WELS(Marienwarte) 98,3MHz
  45. WENNS(Klapf) 102,2MHz
  46. WIEN 1 (Kahlenberg) 102,5 MHz
  47. WIENER NEUSTADT 3 (MF-Mast Muthmannsdorfer Gasse) 102,5 MHz
  48. YBBS DONAU 2 (Ybbser Berg) 104,3 MHz
  49. YBBS DONAU 3 (Blindenmarkt) 104,3 MHz
  50. ZELLAMSEE3(Lechnereck) 105,9MHz

Quellen: Mediengruppe “Österreich” GmbH, Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH

Kommentar hinterlassen

Tags: