Radio Lübeck: Sendestart am 1. November auf 88,5 MHz um 12 Uhr

Veröffentlicht am 01. Nov. 2018 von unter Deutschland

Radio Lübeck geht am 1.11.2018 um 12 Uhr auf SendungRadio Lübeck geht am 1. November 2018 ab 12 Uhr auf UKW 88,5 MHz vom Funkturm Stockelsdorf auf Sendung. Über 350.000 Menschen im Wirtschaftsraum Lübeck, in der Hansestadt sowie großen Teilen der Kreise Ostholstein, Segeberg, Stormarn, Herzogtum Lauenburg und Nordwestmecklenburg, können ab dann Radio Lübeck hören – auf UKW 88,5 MHz sowie im Livestream.

Das neue Lokalradio hatte sich vor über drei Jahren zunächst als  “Antenne Lübeck” auf die Ausschreibung der Medienanstalt Hamburg / Schleswig-Holstein (MA HSH) beworben, wurde aber nach der Lizensierung in “Radio Lübeck” umbenannt, weil “hinsichtlich Verbreitung via Web der Begriff Antenne zu altmodisch erschien”, so Geschäftsführer Matthias Hawerkamp gegenüber RADIOSZENE. “Radio Lübeck” wurde zum Lizenzierungsverfahren zwar von einem anderen Anbieter genutzt, aber nach Lizenzerteilung war der Name wieder frei geworden. Auch eine Verwechslungsgefahr mit dem Webradio “Radio Lübeck 88,5 MHz” besteht nicht mehr, weil das Programm eingestellt wurde. Die MA HSH erteilte dem Sender die Lizenz für 10 Jahre mit einer Option auf Verlängerung auf weitere 10 Jahre (vgl. “Antenne Lübeck darf auf Sendung gehen“)

Radio Lübeck: MEHR HITS, MEHR VON HIER FÜR STADT, LAND, STRAND

Ab dem 1. November erwartet den Hörer ein regionales Vollprogramm mit hoher Service-Qualität (Nachrichten, Wetter, Verkehr) Veranstaltungstipps, Sporttelegramm, Polizeireport, Interviews für die Menschen der Wirtschafts- und Urlaubsregion Lübeck, Ostholstein, Herzogtum Lauenburg sowie angrenzende Kreise sowie einem zeitgemäßen Musikmix aus den Hits der 80er bis heute. Kurz: “Mehr Hits und mehr von hier für Stadt, Land, Strand”.

Erfahrene Radioprofis sorgen dann aus der Sendezentrale in den media docks rund um die Uhr für tagesaktuelle Inhalte, die es so bei den landesweiten Stationen in Schleswig-Holstein nicht gibt. Seit Jahren hat sich Lokalradio in anderen Bundesländern erfolgreich etabliert. Jetzt wird erstmals auch in dieser Region von Schleswig-Holstein diese mediale Lücke von Radio Lübeck geschlossen.

Britt Jacobsen, Programmdirektor Christian Panck, Fred Dohmen, Matthias Hawerkamp(Bild: ©Radio Lübeck)

Britt Jacobsen, Programmdirektor Christian Panck, Fred Dohmen, Matthias Hawerkamp(Bild: ©Radio Lübeck)

„Wir wollen Radio nicht neu erfinden, aber viel näher an die Menschen und ihre Heimat heranholen. Denn Jede/r interessiert sich dafür, was hier in unserer Region tagtäglich passiert“ sagt Christian Panck, der 36-jährige Programmchef des Senders, der seit vielen Jahren die Hansestadt zu seiner Lieblings-Wahlheimat gemacht hat und zuvor u. a. bei Antenne MV und Klassik Radio in leitender Funktion tätig war.

„Radio Lübeck wird zuverlässiger Tagesbegleiter sein und die Hörer/innen von morgens bis abends mit aktuellen Schlagzeilen aus der Region über das Geschehen vor der eigenen Haustür informieren“, sagt Fred Dohmen, der mit diesem Konzept auch die Entscheider der Medienbehörde überzeugt und die nötige Sendelizenz für Radio Lübeck zugesprochen bekommen hatte.

Funkturm Stockelsdorf bei Lübeck (Bild: ©Radio Lübeck)

Funkturm Stockelsdorf bei Lübeck (Bild: ©Radio Lübeck)

Partner von Dohmen und Geschäftsführer von Radio Lübeck ist Matthias Hawerkamp, der von Anfang an von der Idee eines eigenen Senders für den Wirtschaftsraum Lübeck begeistert war. Der Marketingfachmann lebt in Bad Schwartau und führt eine Werbeagentur. „Gutes Lokalradio ist Stimme und Stimmung der Region. Abwechslungsreiche Musik und seriöse Erstinformation sorgen für konstant viele Zuhörer/innen und so wird besonders für die heimische Wirtschaft Radiowerbung interessant. Die ist bei Radio Lübeck extrem attraktiv: bei uns kann man schon für wenige Euro auf Sendung gehen, ohne Streuverlust – also gezielt dort werben, wo die heimischen Kunden sind“, sagt Hawerkamp.

Zur Zeit besteht das Radio Lübeck-Team aus sechs Mitarbeitern, aber weitere sind geplant. Verwaltung, Redaktion, Technik und Sendestudio sind in den media docks Lübeck untergebracht. Gesendet wird das Vollprogramm an 365 Tagen im Jahr.

Zu empfangen ist Radio Lübeck ab dem 1. November 2018 auf UKW 88,5 MHz sowie online per Livestream über eine eigene App, den Radioplayer und weitere Webradio-Aggregatoren. DAB+ gibt es ja bis dato noch nicht in Schleswig-Holstein.

Weiterführende Informationen

R. Lübeck sucht Volontär oder Jungredakteur (m/w)
Antenne Lübeck darf senden – MA HSH weist Widerspruch zurück
Antenne Lübeck darf auf Sendung gehen

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,