Klassik Radio Select: Das Kuratoren-Team wächst immer weiter

Veröffentlicht am 05. Okt. 2018 von unter Deutschland

Das ist einmal ein Angebot, das sich wohltuend von einigen – zuweilen etwas seelenlos zusammengeschusterten Streaming-Kanälen – anderer Dienstleister abhebt. Hier entscheidet bei der Musikauswahl nicht ein anonymer Algorithmus sondern die Musikkompetenz erfahrener Musikexperten. Was beim Genre Klassik und der anspruchsvollen Erwartungshaltung der anvisierten Zielgruppe auch absolut zwingend erscheint.

Ende des vergangenen Jahres startete Klassik Radio seinen neuen Musik-Streaming-DienstKlassik Radio Select“ und liefert Klassik-Liebhabern durch Volllizenzierung heute so das Beste aus 40 Millionen Titeln. Abonnenten kommen in den Genuss von rund 160 Sendern, die von Klassik-Experten wie Rolando Villazón oder dem Hollywood-Filmkomponist James Newton Howard kuratiert werden. 

Mit dem Angebot unterstreicht Klassik Radio seine starke Fokussierung auf das Digitalgeschäft und positioniert sich erneut als innovativer Vorreiter in der Medienlandschaft. Das Konzept ist maßgeschneidert für Fans von Klassik, Oper, Filmmusik, Jazz, Lounge und verwandten Genres. Die werbefreie Variante kostet 5,99 Euro pro Monat und liefert auch das Klassik Radio Live-Programm erstmals ohne Werbung.

Ulrich Kubak, Allein-Vorstand, (Bild: ©Klassik Radio AG)

Ulrich Kubak, Allein-Vorstand, (Bild: ©Klassik Radio AG)

„Nun können die Abonnenten von ‚Klassik Radio Select‘ auf den Content der weltgrößten Klassik-Labels, wie Universal Music, Sony Music, Warner Music und Naxos, zugreifen. Bei ‚Klassik Radio Select‘ werden, anders als bei klassischen Streaming-Diensten, alle Sender von Experten kuratiert und bieten so dem Hörer die Möglichkeit, täglich aufs Neue musikalische Abwechslung und Inspiration auf höchstem Niveau zu erleben. Unser umfangreicher Katalog gepaart mit von Stars und Experten handverlesenen Sendern ist unser Alleinstellungsmerkmal. Mit ‚Klassik Radio Select‘ kann der Hörer je nach Stimmung, Interesse und persönlicher Lebenssituation ein perfekt zugeschnittenes musikalisches Angebot genießen, ohne sich vorher durch hunderte von Titeln durcharbeiten zu müssen. Zusammengestellt von den besten Kuratoren der Welt“, erläutert Ulrich R. J. Kubak, Gründer und CEO der Klassik Radio AG. „Finden statt Suchen ist dabei unser Motto“, so Kubak. 

Abwechslung durch zugeschnittene Angebote und Vielfalt 

Das Angebot ist äußerst reichhaltig und wurde binnen der letzten Monate vom Startangebot mit 100 Kanälen zügig weiter ausgebaut. Die Struktur der verfügbaren Sender beinhaltet Überkategorien wie „Instrumente“, „Piano“, „Klassik für Kinder“, „Feiner Jazz“, „New Classics“,  „Bei der Arbeit“, „Komponisten“, „Zeit für Zweisamkeit“, „Gattungen“ – aber auch „Verlesene Pop-Perlen“, „Healing“ oder „Naturgeräusche“. Die Welt der Klassik und seiner verwandten Spielarten ist reichhaltiger geworden. Klassik Radio bewirbt seinen Streaming-Dienst derzeit auch via TV-Werbung. 


Im Gespräch mit RADIOSZENE erläutert Content- und Playlist Manager Hannes Opferkuch, bei Klassik Radio maßgeblich verantwortlich für die „Select“-Inhalte des Streaming Dienstes, weitere Details des Angebotes.

Playlist-Manager Hannes Opferkuch mit Klassik Radio SELECT-Dirigent Nic (Bild: ©Klassik Radio)

Playlist-Manager Hannes Opferkuch mit Klassik Radio SELECT-Dirigent Nic (Bild: ©Klassik Radio)

RADIOSZENE: Wie viele Einzelstreams umfasst derzeit das Angebot von „Klassik Radio Select“?

Hannes Opferkuch: Derzeit umfasst das Select-Angebot ca. 160 Sender aus den Bereichen, Klassik, Filmmusik, New Classics, Jazz & Lounge. Darunter befindet sich auch der Live-Sender, welcher durch unsere Klassik Radio Moderatoren/innen täglich zu neuem Leben erweckt wird. Als Premiummitglied hört man die Sender in HD-Qualität und ohne Werbeunterbrechungen. Außerdem bietet unser Service über 10 Sender zum kostenlosen Hören an, hier nimmt man dann allerdings Werbung in Kauf. 

Playlist-Manager Hannes Opferkuch mit Hollywood-Komponist James Newton Howard (Bild: ©Klassik Radio)

Playlist-Manager Hannes Opferkuch mit Hollywood-Komponist James Newton Howard (Bild: ©Klassik Radio)

RADIOSZENE: Nach welchen Kriterien wurden die Streams zusammengestellt und wer entscheidet über die Zusammensetzung des Angebots?

Hannes Opferkuch: Unser Streaming Service ist in der horizontalen und vertikalen Ausrichtung sinnvoll aufgebaut und inhaltlich miteinander verknüpft. Beispielsweise finden sich die Themensender ganz oben. Diese bestehen aus dem typischen Klassik Radio-Mix: Klassik, Filmmusik und New Classics. Im Live-Radio ist dieses einzigartige Programm bei mittlerweile über 6 Mio. Hörern beliebt.

Playlist-Manager Hannes Opferkuch mit Hollywood-Komponist James Newton Howard (Bild: ©Klassik Radio)

Playlist-Manager Hannes Opferkuch mit Hollywood-Komponist James Newton Howard (Bild: ©Klassik Radio)

Darunter bilden die einzelnen Spartensender mit den jeweiligen Musik-Hauptkategorien das Fundament von Select. Das Kuratoren-Team wächst immer weiter an und namenhafte Künstler aus Klassik, Filmmusik & Lounge, wie z.B. Rolando Villazón, James Newton Howard, Joja Wendt, Nic Raine, Schiller u.v.m. selektieren aus Millionen von Titeln und Einspielungen die schönsten Aufnahmen und Interpretationen. Somit gehören sie zu den festen Gestaltern von Select. Dabei entsteht im stetigen Dialog mit unserer Musikredaktion – welche mit den neuesten Einspielungen bemustert wird und jahrelange Radioerfahrung mitbringt – ein innovatives Musikangebot. Digital und zukunftsorientiert – so etwas gab´s vermutlich noch nie.

Hollywood-Komponist James Newton Howard (Bild: ©Klassik Radio)

Hollywood-Komponist James Newton Howard (Bild: ©Klassik Radio)

RADIOSZENE: Werden Sie „Klassik Radio Select“ noch künftig noch weiter ausbauen?

Hannes Opferkuch: Das Angebot wird täglich an die Hörer angepasst. Eine gewisse Vielfalt spielt hierbei eine große Rolle, weshalb saisonbedingt auch immer wieder Sender aus dem Angebot verschwinden, bzw. hinzugefügt werden. Diesen Sommer beispielsweise haben wir uns verstärkt mit Kuratoren aus den Bereichen Jazz, Pop & Lounge unterhalten, um das Angebot an die heißen Temperaturen anzupassen.

Unser Ziel ist es, handverlesene Sender für jede Situation und Stimmung mit dem Knowhow von Musikexperten, mobil und einfach zur Verfügung zu stellen.

Das könnte dich auch interessieren:
Thomas Ohrner ist neuer Programmchef bei Klassik Radio
Klassik Radio sucht den besten Chor Deutschlands
Klassik Radio wird neues Mitglied im Radioplayer
AS&S Radio übernimmt die Vermarktung von Klassik Radio

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,