Radioumsätze legen Wachstumspause ein

Veröffentlicht am 18. Mai. 2018 von unter Deutschland

Offenbar bedingt auch die Ostertage sowie ein allgemein etwas schwächelndes Werbeklima, sanken im April die Werbeeinnahmen der Hörfunksender im Vergleich zum Vorjahresmonat um rund 3 Prozent. Dies geht aus dem gerade veröffentlichten Report von The Nielsen Company (Germany) hervor. Demnach errechnete das Hamburger Werbestatistikunternehmen für die Gattung Radio im April 2018 Brutto-Umsätze von 150,0 Millionen Euro (2017: 154,7 Millionen Euro).

Im Vergleich zum April 2017 wurden im letzten Monat über alle Mediengruppen hinweg 67,5 Millionen Euro weniger an Werbegeldern eingenommen. Besonders heftig traf es den großen Bruder Fernsehen, mit einem Verlust von 48 Millionen Euro.

Werbeeinnahmen im April: Radioumsätze legen Wachstumspause ein (Bild: ©Nielsen)

Bei den in 2018 bislang erzielten Gesamteinnahmen liegt Radio jedoch weiter leicht im Plus: so generierte die Branche in der ersten vier Monaten des Jahres Werbeumsätze von 612,3 Millionen Euro (2017: 604,2 Millionen Euro). Mit einem Plus von 1.3 Prozent liegt Radio hier damit (prozentual gesehen) sogar vor dem Fernsehen (0,1 Prozent).

Download
Bereinigter Werbemarktmonitor April 2018

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,