Media-Analyse: 1,6 Millionen schalten täglich 89.0 RTL und Radio Brocken ein

Veröffentlicht am 28. Mrz. 2018 von unter Pressemeldungen

ma 2018 Audio I: Neue Ausspielwege und noch mehr neue Hörer

Die heute veröffentlichten Zahlen der neuen Media-Analyse Audio 2018 I (ma Audio) sorgen für glückliche Gesichter bei Radio Brocken und 89.0 RTL. Mit in Summe 1,6 Millionen Hörern pro Tag¹, festigt das Funkhaus Halle mit seinen beiden Sendern seine Spitzenposition und ist zum wiederholten Mal Spitzenreiter unter den sachsen-anhaltischen Angeboten. Aktuell werden die Programme von 256.000 Hörern pro Stunde gehört“².

Mike Bröhl (Bild: Funkhaus Halle)

Mike Bröhl (Bild: Funkhaus Halle)

„Radio erlebt entgegen aller Unkenrufe eine Renaissance bzw. war nie weg. Dank der Vielzahl an neuen Technologien wie den smarten Sprachassistenten Alexa, Siri und Co. ist Radio immer noch sexy“, so Funkhaus Halle Geschäftsführer Mike Bröhl. Dieser Entwicklung trägt auch die neue ma Audio Rechnung. Hier wird nun zusätzlich die Hörernutzung über Online-Streaming integriert. Radio ist einfach omnipräsent und wird von 95% der Deutschen regelmäßig eingeschaltet³: ob klassisch zuhause im Küchenradio, unterwegs auf den Straßen im Autoradio oder mobil per App auf dem Smartphone. „Radio wird damit zu Audio und schafft eine Sphäre, in der alle Menschen in jeder Lebenslage aktiviert werden können. Ein Traum für jeden Werbetreibenden“, freut sich Mike Bröhl über die vielen neuen Touchpoints zu den Hörern.

Mit allein 15 unterschiedlichen, zielgruppenspezifischen Webradios bietet das Funkhaus Halle ein Online-Portfolio für Jung bis Alt, von Kinderradio bis Ü30-Partystream, von 80er Klassikern hin zu topaktuellen Top40-Songs – für jede Zielgruppe das passende Angebot. Schon jetzt werden allein die Online-Audio-Angebote mehr als 1,5 Millionen Mal pro Monat abgerufen mit einer durchschnittlichen Hördauer von etwa 75 Minuten. Dabei spielen die sendereigenen Apps von 89.0 RTL und Radio Brocken die wichtigste Rolle. Der Großteil der Abrufe wird über Smartphones generiert noch vor Homepage und den WLAN-Radios.

Tina Wilhelm (Bild: Funkhaus Halle)

Tina Wilhelm (Bild: Funkhaus Halle)

„Mit den vergangenen sicherlich für uns turbulenten Monaten und dem personellen Wechsel in der Radio Brocken Morgenshow stimmt mich dieses Ergebnis mehr als glücklich. Radio Brocken ist und bleibt für die Sachsen-Anhalter ein unverzichtbarer Tagesbegleiter und gewinnt speziell in der neuen digitalen Audiowelt immer neue Hörer hinzu. Ich danke daher vor allem unseren treuen und den neuen Hörern sowie dem tollen Team, die einen grandiosen Job gemacht haben“, zeigt sich Programmdirektorin Tina Wilhelm stolz. Die Entwicklung von 89.0 RTL ist ebenfalls weiterhin großartig. „Trotz größtem Wettbewerb um die mediale Aufmerksamkeit der vor allem jungen Hörer kommt das Rezept aus aktuellen Hits, Unterhaltung und vielen innovativen Aktionen sehr gut an. 89.0 RTL macht den Hörern einfach Spaß und das hört man auch.“

Die ma Audio 2018 I, die neue Konvergenzwährung für Radio und Online-Audio, löst die bisherige ma Radio ab und damit geht die Gattung Radio / Audio den eingeschlagenen Weg zur ersten konvergenten Währung konsequent weiter. Als Konvergenzstudie enthält die ma Audio neben den bisher in der ma Radio ausgewiesenen klassischen Radioangeboten auch Reichweiten für Online-Audio-Einzelsender, Musik- Streamingdienste und User Generated Radios.


¹ Quelle: ma Audio 2018 I, Hörer pro Tag, 5-24 Uhr (Mo-Fr), brutto, 14+ (dt.-spr.) BRD gesamt, alle Verbreitungswege
² Quelle: ma Audio 2018 I, Durchschnittsstunde 6-18 Uhr (Mo-Fr), brutto, 14+ (dt.-spr.) BRD gesamt, klassische Verbreitung (ma Radio)
³ Quelle: ma Audio 2018 I, WHK, Audio Gesamt (inkl. Werbefreier Programme) Mo-So; Deutschsprachige Bevölkerung 14+

 

Quelle: Pressemeldung zur Media-Analyse 2018 Audio I

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , , , , , ,