OWL-Lokalradios sind Telekom-StreamOn-Partner

Veröffentlicht am 05. Feb. 2018 von unter Pressemeldungen

Die Streams der Lokalradios aus OWL und dem Kreis Warendorf, von deinfm und radio WAF deinfm sind ab dem 01. Februar 2018 Partner von Telekom StreamOn. Konkret zählen dazu: die Streams der sieben durch ams – Radio und MediaSolutions betreuten Lokalradios Radio Gütersloh, Radio Bielefeld, Radio Hochstift, Radio Lippe, Radio Westfalica, Radio Herford und Radio WAF sowie deren junger Marken deinfm und radio WAF deinfm. StreamOn ist ein Dienst des Mobilfunkanbieters Telekom, der dessen Kunden ab dem Tarif MagentaMobil M kostenlos zur Verfügung steht. Vorteil von StreamOn: abgerufene Streams gehen nicht zu Lasten des Datenvolumens. Der Leiter von ams Digital Hajø Müller über die neue Partnerschaft mit StreamOn: „Wir freuen uns sehr, dass es die Deutsche Telekom ihren Kunden ermöglicht, die in unserer Region reichweitenstärksten und beliebtesten Radioprogramme ohne zusätzliche Kosten per Smartphone zu hören.“

Uwe Wollgramm, ams-Geschäftsführer

Für ams-Geschäftsführer Uwe Wollgramm gewinnt das Streaming eine immer größere Bedeutung: „Immer mehr Menschen hören ihr Lieblingsradio über Smartphones oder Tablets. Die Abrufzahlen der OWL+-Lokalradios im Web explodieren geradezu. Die offizielle, unabhängige Reichweitenmessung MA IP Audio weist aktuell für die Webstreams der 7 Lokalradios in unserer Region rund 1,5 Millionen Sessions mit einer Gesamthördauer von mehr als 1,8 Millionen Stunden im Monat aus.“

Kurzer Check auf dem Tablet: Alina Mielemeier aus dem Digital-Team von ams hat daran mitgearbeitet, dass die Lokalradios StreamOn-Partner geworden sind. (Foto: ams)

Für seine Streams hat ams weitere zukunftsweisende Pläne. Geschäftsführer Uwe Wollgramm erläutert: „Über unseren Partner Radioplayer Deutschland werden unsere Lokalradios demnächst ortsunabhängig über etliche weitere Anbieter von Home-Entertainment- und Connected Car Systemen zu empfangen sein.“ Das ist jetzt bereits möglich über Apple CarPlay, über Android Auto, über Chromecast, über Amazons Alexa, über das DVB-2-Portal von Freenet, über diverse Smart-TV-Geräte über Sonos-Boxen und über die hybriden Entertainmentsysteme in Audi-A8-Kraftfahrzeugen.

Telekom StreamOn-Partner sind neben den OWL+-Lokalradios unter anderem große Dienste wie Youtube, Spotify, Netflix und amazon prime. Das Gesicht der aktuell laufenden Werbekampagne für den Dienst ist Popidol Justin Bieber.

 

Quelle: Pressemitteilung ams

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , ,