JUMP bringt Europa an Sachsen-Anhalts Schulen

Veröffentlicht am 14. Apr. 2010 von unter Pressemeldungen

MDR-JumpAuf Europatour durch Mitteldeutschland begibt sich JUMP von April bis Juni 2010. In Sachsen-Anhalt macht das populäre Radioprogramm des MDR mit der JUMP Europatour 2010 an 19 Schulen Station. Die Aktion wird unterstützt von der Europäischen Kommission. Schirmherr ist Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz, Kultusminister von Sachsen-Anhalt.

„Wir veranstalten Projekttage, welche die Schülerinnen und Schüler mit dem neuen Europa und dem europäischen Gedanken auf unterschiedliche Weise vertraut machen“, beschreibt Programmchef Michael Schiewack das Konzept.

Die Europäische Kommission ist mit einem Info-Bus vor Ort und hält alles Wissenswerte rund um Europa bereit. Und wer möchte, kann sich an einem Europa-Wettbewerb beteiligen, bei dem es mit ein bisschen Glück eine Klassenfahrt durch Europa zu gewinnen gibt. „Wir wollen Europa für die Schüler erfahrbar machen“, so Matthias Petschke, Leiter der EU- Kommissionsvertretung in Deutschland.

Auch die Landesregierung von Sachsen-Anhalt unterstützt das Vorhaben: Der Kultusminister Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz übernimmt die Schirmherrschaft über die JUMP Europatour 2010.

Aktives Miteinander in zahlreichen Workshops

„Keine Angst, wir kommen nicht mit drögen Experten“, verspricht JUMP-Moderatorin Bernadette Hirschfelder. Egal ob beim interaktiven Theater, beim Tanzen oder beim Workshop zur Persönlichkeits-Entwicklung – es geht stets um das aktive Miteinander. Im interaktiven Stück „Das zweite Mal“ gibt das Publikum den Schauspielern vom Berliner Jugendtheater Strahl die Anweisungen: Die Jugendlichen bestimmen die Handlung, loten Grenzen aus und lösen im Dialog Konflikte. „Wir wollen mit der Tour für Toleranz und gewaltfreie Konfliktlösung werben“, betont Bernadette. „Und wer gemeinsam mit Freunden einem Hobby nachgeht, der ist toleranter und weniger gewaltbereit.“

Schul-EM – Soccer-Turniere ehren die fairsten Mannschaften

Wer wird Europameister? Diese Frage stellt sich jeden Tag im Rahmen der JUMP Europatour 2010. Unter dem Motto „Spaß ohne Gewalt!“ veranstalten die Radiomacher an den Schulen Soccer-Turniere. In Ländertrikots spielen Teams eine Europameisterschaft aus – drei gegen drei und ohne Schiedsrichter. Stattdessen betreuen speziell geschulte Jugendliche als Streitschlichter die Spiele. Sie bewerten das Fairplay der einzelnen Teams. Den Pokal gibt es für die fairste Mannschaft.

Hits aus Europa – JUMP Music Dome bringt den Sound Europas an die Schulen

Von Italo Disco über Balkan Pop bis zu skandinavischen Neuheiten – die Radiomacher stellen im Rahmen der JUMP Europatour den Schülern die neuesten Trends aus Europa vor. Zu hören: auf den Schulhöfen!

Die Stationen in Sachsen-Anhalt

15. April: Dessau-Roßlau, EUROPA TREFF DESSAU, Mehrgenerationenhaus 16. April: Nachterstedt, Seelandschule Nachterstedt 22. April: Hohenmölsen, Sekundarschule Hohenmölsen 23. April: Dessau-Roßlau, Sekundarschule Zoberberg

29. April: Halle (Saale), Sekundarschule Johann Christian Reil 30. April: Kabelsketal, Sekundarschule Prof. Otto Schmeil 03. Mai: Bad Bibra, Sekundarschule Bad Bibra 04. Mai: Bitterfeld, Walther-Rathenau-Gymnasium

05. Mai: Gommern, Gymnasium Gommern 06. Mai: Aschersleben, Gymnasium Stephaneum zu Aschersleben 07. Mai: Blankenburg, Sekundarschule August Bebel 11. Mai: Lutherstadt Eisleben, Katharinenschule Eisleben 25. Mai: Kalbe (Milde), Sekundarschule Johann Friedrich 26. Mai: Tangermünde, Diesterweg-Gymnasium 14. Juni: Schönebeck, Dr.-Carl-Hermann-Gymnasium 15. Juni: Thale, Sekundarschule Thale/Nord 16. Juni: Quedlinburg, Sucht und Präventionstag 17. Juni: Burg, Burger Roland Gymnasium 18. Juni: Merseburg, Domgymnasium Merseburg

Die JUMP Europatour 2010 macht darüber hinaus in Sachsen und Thüringen Station. Im gesamten Sendegebiet ist das populäre MDR-Radioprogramm an über 50 Schulen zu Gast.

www.jumpradio.de www.eu-kommission.de

Kommentar hinterlassen

Tags: ,