Vinyl-Jahrescharts 2017: Retroformate im Aufwind

Deutsche Jahrescharts 2017 Vinyl

Vinyl-Jahrescharts: Die Toten Hosen liefern erfolgreichstes Vinyl-Album 2017

Es ist „nur“ eine Nische – das Geschäft mit den guten alten Vinyl-Schallplatten. 2016 betrug ihr Marktanteil am gesamten Musikmarkt bescheidene 4,5 Prozent, dies allerdings mit einer Steigerungsrate von satten 41 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Und im ersten Halbjahr 2017 zeigten die Vinyl-Abverkäufe mit einem Marktanteil von bereits 5 Prozent erneut eine deutlich positive Tendenz!

Die beliebteste Schallplatte der vergangenen zwölf Monate heißt „Laune der Natur“ und stammt von den Toten Hosen. Dies zeigen die Offiziellen Deutschen Vinyl-Jahrescharts, ermittelt von GfK Entertainment. Campino & Co. lösen David Bowie („Blackstar“) ab, der 2016 postum gewann. „Laune der Natur“, erschienen bei Jochens Kleine Plattenfirma im Vertrieb von Warner Music, verkaufte sich als Schallplatte bislang über 21.000 Mal.

An zweiter Stelle folgt mit Rammstein gleich die nächste Deutschrock-Band. Die Deluxe Box Edition ihres Konzertmitschnitts „Rammstein: Paris“ umfasst vier Vinyls, eine Blu-ray sowie zwei CDs. Britische Musiklegenden pflastern die Positionen drei bis fünf, und zwar der Reihe nach The Beatles („Sgt. Pepper’s Lonely Hearts Club Band”), David Gilmour („Live At Pompeii”) und Depeche Mode („Spirit”).

Überflieger Ed Sheeran stellt sein aktuelles Album „÷“ an siebter Stelle ab. In einer weitgehend von Rock- und Popkünstlern dominierten Hitliste hält Marteria („Roswell“) auf Rang zwölf die HipHop-Fahne hoch. Weitere nationale Künstler finden sich auf den Plätzen 13 (Kraftwerk – „3-D Der Katalog“), 14 (Beatsteaks – „Yours“) und 19 (Kreator – „Gods Of Violence“) ein. Die erfolgreichste Vinyl des Monats Dezember, „Songs Of Experience“ von U2, landet in der Jahresendauswertung an sechster Stelle.

Und während Streaming für die Musikwirtschaft sich als wahrer Glücksfall erweist, die Vinyl-Verkäufe Jahr um Jahr steigen, gibt es zumindest aus den anglo-amerikanischen Ländern einen weiteren schier unglaublichen Wachstumsrekord zu vermelden: dort ziehen die Verkäufe für die schon tot geglaubten Audiokassetten gerade nahezu explosionsartig an. Laut Billboard stiegen die Kassettenverkäufe in den Vereinigten Staaten im Jahr 2016 um sagenhafte 74 Prozent – auf kleinem Niveau zwar, aber immerhin. Auch in Großbritannien verzeichnet die Kassette ein so großes Comeback, dass die Hersteller mit der Nachfrage nicht Schritt halten können. Künstler wie Justin Bieber, Eminem und Metallica haben kürzlich Material auf Tonband veröffentlicht und der Blockbuster “Guardians Of The Galaxy” stellte nicht nur einen Helden mit einem Sony Walkman in den Mittelpunkt, sondern verkaufte auch 11.000 Kassetten des Soundtracks des Films. Offenbar ist es, quasi als Gegenbewegung zu Streaming (nicht nur unter DJs), wieder hip Retro zu sein – und Musik über vermeintlich ausgediente physische Tonträgerformate zu konsumieren.

Die Offiziellen Deutschen Vinyl-Charts werden von GfK Entertainment im Auftrag des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. ermittelt. Basis der Hitlisten sind die Verkaufs- bzw. Nutzungsdaten von 2.800 Einzelhändlern.

Kommentar hinterlassen