Radio Burgenland: “Mein Land, mein Sender, meine Musik”

Veröffentlicht am 30. Mrz. 2010 von unter Pressemeldungen

Musikschwerpunkt auf Radio Burgenland

Unter dem Motto “Mein Land, mein Sender, meine
Musik” startet Radio Burgenland am Dienstag, dem 6. April 2010 einen
neuen Musikschwerpunkt: Hörerinnen und Hörer aus allen Gemeinden des
Burgenlandes präsentieren ihren ganz persönlichen Lieblingstitel und
ihre ganz persönliche Geschichte.

Mit einer Mischung aus kompetenter Information, Service, Musik und
qualitätsvoller Unterhaltung ist Radio Burgenland der Begleiter durch
den Tag: ob zu Hause, im Büro, während der Mittagspause oder
unterwegs. Rund 170 Hörerinnen und Hörer stellen in den kommenden
Wochen im Rahmen des täglichen Programms ihre ganz persönlichen
Lieblingstitel vor.

Ob es die erste große Liebe, der letzte Sommerurlaub oder die
Lieblingsbeschäftigung ist – Hörerinnen und Hörer erzählen, was sie
mit der Musik von Radio Burgenland verbinden.

Besonders für die Generation der über 35-Jährigen bietet Radio
Burgenland den besten Musikmix: von Eros Ramazotti über die Beach
Boys, Tina Turner bis hin zu Bee Gees, The Beatles oder ABBA.
Aber auch echte Schlagerfans kommen mit der Musik von Stars wie Udo
Wenders, Monika Martin, Brunner & Brunner und Oliver Haidt nicht zu
kurz.

Der Anteil österreichischer Musik ist dabei besonders groß: Wolfgang
Ambros, Christina Stürmer, Udo Jürgens, oder STS gehören ebenso zu
den Lieblingsinterpreten der Radio Burgenland Fans, wie Musiker aus
dem Burgenland von Sara-Stephanie über Conny Mess bis zu Francesco.

Radio Burgenland ist im Burgenland Marktführer und die regionale
Nummer 1 in der burgenländischen Radiolandschaft. In der
Kernzielgruppe 35+ erreicht Radio Burgenland eine Tagesreichweite von
52,5 Prozent (Quelle: Radiotest, 2. HJ 2009, Mo-So).

Die Frequenzen von Radio Burgenland:
Burgenland Nord: 96,2 MHz
Burgenland Mitte: 93,5 MHz, 96,2 MHz
Burgenland Süd: 94,9 MHz, 93,5 MHz
Wien Umgebung: 94,7 MHz

Radio Burgenland – da bin ich daheim!

Kommentar hinterlassen

Tags: