Jürgen Kolb verabschiedet sich vom Hessischen Rundfunk

Veröffentlicht am 02. Apr. 2017 von unter Deutschland, News

Es war ein angekündigter Abschied vom Hessischen Rundfunk. Als es am 30. März 2017 so weit war, waren aber doch einige überrascht: Auf hr iNFO verlas Jürgen Kolb ab 13 Uhr zum letzten Mal die Nachrichten.

Jürgen Kolb, hr info (Foto: facebook/hr info)

Jürgen Kolb, hr iNFO (Foto: facebook/hr iNFO)

Mehr als dreieinhalb Jahrzehnte war der Mann mit der markanten Stimme für den hr tätig. Es begann während seines Studiums der Germanistik, Anglistik und Sprecherziehung an der Uni seiner Geburtsstadt Mainz mit einem Vorsprechen in seinem jetzigen Wohnort Frankfurt am Main.

Jürgen Kolb (Foto: facebook/privat)

Jürgen Kolb (Foto: facebook/privat)

Schon bald konnte er Nachrichten und Verkehrsfunkmeldungen sprechen, mit Beginn der Achtziger auch Frühsendungen auf hr1 und hr3 moderieren. Weitere Unterhaltungssendungen auf beiden Programmen kamen dazu. Mitte der Achtziger war er zudem bei hr4 vielbeschäftigt und konnte dem ZDF unter die Arme greifen.

In den neunziger Jahren übernahm er die Leitung der Präsentationsredaktion des Hessischen Rundfunks und half beim Aufbau der Aussprachedatenbank der ARD. Nebenbei unterstützte er zahlreiche Außensendungen sowie öffentliche und wohltätige Veranstaltungen.

Der immer zu Scherzen aufgelegte Sprachkünstler wurde er 1999 zum stellvertrtenden Chefsprecher gekürt und konnte in dieser Funktion mit unvergleichlichem Humor auch Patzer (wie das Rumpeln eines störrischen Sprecherstuhls) umgehend kommentieren und mit Knoblauchfahne zum Frühdienst erscheinen. Jürgen Kolb twittert

Als Coach wird er uns sicherlich erhalten bleiben – als Sprecher werden wir seine Stimme oft vermissen!

Link-Tipp
Diskussion auf radioforen.de

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , , ,