Tag-Archiv: Sparmaßnahmen

Haushalt 2016: WDR weiter auf Sanierungskurs

Haushalt 2016: WDR weiter auf Sanierungskurs

Veröffentlicht am 18. Dez. 2015 von .

0

Der WDR-Rundfunkrat hat in seiner heutigen Sitzung dem Haushalt des Senders für das Jahr 2016 und der mittelfristigen Finanzplanung bis 2019 zugestimmt. Durch Kürzungen um 30 Millionen Euro in Verwaltung, Technik und Programm sowie einem geplanten Abbau von 50 Stellen kann der WDR für nächstes Jahr einen ausgeglichenen Haushalt vorlegen. Das Gesamtbudget beträgt rund 1,4 […]

weiterlesen

BBC muss 600 Mitarbeiter entlassen, davon fast 100 Radio-Mitarbeiter

BBC muss 600 Mitarbeiter entlassen, davon fast 100 Radio-Mitarbeiter

Veröffentlicht am 04. Jun. 2014 von .

0

Neil Midgley berichtet für das Wirtschaftsmagazin Forbes über Vorbereitungen der BBC, im Laufe der nächsten zwei Jahre bis zu 600 weitere Stellenstreichungen im Rahmen der laufenden Sparmaßnahmen vorzunehmen. Nächsten Monat würden die ersten 475 bis 500 Jobverluste in den Nachrichtenredaktionen, dann 75 bis 85 weitere aus dem Radio-Sendebetrieb verkündet werden.

weiterlesen

Landesrundfunkrat unterstützt Studiopläne des SWR

Landesrundfunkrat unterstützt Studiopläne des SWR

Veröffentlicht am 13. Jul. 2012 von .

0

Der Landesrundfunkrat Baden-Württemberg unterstützt die Reformpläne des Südwestundfunks (SWR) bei seinen Studios in Baden-Württemberg. Bei der Sitzung am Freitag, 13. Juli 20121, in Baden-Baden stimmte das Gremium dem Vorhaben des SWR zu, die Studios multimedial aufzustellen und in ihren journalistischen Angeboten verstärkt auch jüngere Menschen anzusprechen. Die Mittel für diese inhaltliche Stärkung und für das […]

weiterlesen

Der SWR setzt seinen tiefgreifenden strategischen Umbau fort

Der SWR setzt seinen tiefgreifenden strategischen Umbau fort

Veröffentlicht am 16. Mrz. 2012 von .

0

Der Südwestrundfunk (SWR) setzt seinen tiefgreifenden strategischen Umbau fort. Nach dem Start der strategischen Projekte beim SWR Fernsehen, bei den Nachrichten, bei den Angeboten für Jüngere und vor dem Hintergrund des umfassenden Sparprozesses müsse der Sender nun erneut seine Reformfähigkeit unter Beweis stellen.

weiterlesen

WDR-Sparkurs: Personalabbau geht weiter

WDR-Sparkurs: Personalabbau geht weiter

Veröffentlicht am 16. Dez. 2011 von .

0

Der Rundfunkrat des Westdeutschen Rundfunks (WDR) hat den von der Intendantin eingebrachten Haushaltsplan für das kommende Jahr festgestellt. Für seine Qualitätsprogramme in Radio, Fernsehen und Internet, Personal und Technik wird der WDR in 2012 insgesamt 1,43 Mrd. Euro aufwenden. Den geplanten Ausgaben stehen Erträge in Höhe von 1,34 Mrd. Euro gegenüber. Der dann nach Übertrag […]

weiterlesen

ARD: Sorgen um Deutsches Rundfunkarchiv unbegründet

ARD: Sorgen um Deutsches Rundfunkarchiv unbegründet

Veröffentlicht am 28. Jun. 2011 von .

0

Sorgen um das “mediale Gedächtnis” sind unbegründet – die Bestände des Deutschen Rundfunkarchivs bleiben genauso erhalten wie dessen Dienstleistungen für die Öffentlichkeit. Bei Ihrer Sitzung in Würzburg haben sich die ARD-Intendantinnen und Intendanten auch mit der Zukunft des Deutschen Rundfunkarchivs beschäftigt. Sie betonen nachdrücklich, dass nicht daran gedacht ist, die Bestände des Deutschen Rundfunkarchivs in […]

weiterlesen

MDR: Neuregulierung von Jump und Sputnik

MDR: Neuregulierung von Jump und Sputnik

Veröffentlicht am 20. Jun. 2011 von .

0

Zwanzig Jahre war Udo Reiter Intendant des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) Jetzt geht er überraschend frühzeitig von Bord und scheint dabei ein altes Radioproblem mitnehmen zu wollen. In einem Interview hat jetzt auch er Neuerungen für die jungen MDR-Wellen nicht mehr ausgeschlossen.

weiterlesen

BBC-Rückzug aus dem Lokalen?

BBC-Rückzug aus dem Lokalen?

Veröffentlicht am 13. Mrz. 2011 von .

0

Im Zuge massiver Sparmassnahmen denkt die BBC dran , ihre 40 Lokalstationen programmlich stark abzuspecken. Wie der “Guardian” berichtet, sei geplant , den Lokalradios ausserhalb der Morgen-und Abendprimetime keine Eigenprorgamme mehr zu gestatten.

weiterlesen

Hessischer Rundfunk möchte bei Regionalfenstern massiv einsparen

Hessischer Rundfunk möchte bei Regionalfenstern massiv einsparen

Veröffentlicht am 14. Feb. 2011 von .

0

Es brodelt beim hr, vor allem in den Außenstudios von hr4. Das Programm des Senders, der sich eher an ein älteres und regional verwurzeltes Publikum wendet, soll völlig umstrukturiert werden. Nach und nach, beginnend schon in den kommenden Monaten, sollen die zwei einstündigen, erfolgreichen Regionalfenster abgeschafft werden und durch kurze Einblendungen in Nachrichtenlänge ersetzt werden.

weiterlesen

SWR-Sparhaushalt 2011: knapp 30 Mio. Euro weniger

Veröffentlicht am 06. Dez. 2010 von .

0

SWR-Rundfunkrat genehmigt Haushalt 2011 Boudgoust: SWR hat erstmals weniger Geld als im Vorjahr zur Verfügung Der Rundfunkrat des Südwestrundfunks (SWR) hat in seiner heutigen Sitzung (Freitag, 3. Dezember 2010) in Stuttgart den Haushaltsplan 2011 genehmigt. Zuvor hatten bereits die Mitglieder der beiden Landesrundfunkräte über den Haushaltsplan beraten. Der Verwaltungsrat hat den Haushaltsplan am 19. November […]

weiterlesen

Aufruhr im Elfenbeinturm

Aufruhr im Elfenbeinturm

Veröffentlicht am 25. Nov. 2010 von .

0

Postenschacher, Intrigen, politische Freunderlwirtschaft, Abhöraffaire, abstürzende Quoten. Der Staatsfunk in Österreich steckt tief in der Krise. Jetzt murren auch noch die Journalisten. Der homöopathische Sparkurs von ORF-Chef Wrabetz stößt bei den Redakteuren auf Unverständnis und Widerstand. Sie fühlen sich ausgebeutet und überfordert. Im goldenen Käfig herrscht helle Aufregung.

weiterlesen

Antenne MV entlässt Nachrichtenredakteure

Antenne MV entlässt Nachrichtenredakteure

Veröffentlicht am 16. Jul. 2010 von .

0

Offenbar als Reaktion auf die am vergangenen Dienstag veröffentlichte Medien-Analyse, hat Antenne MV soeben die Nachrichtenredakteure entlassen. Die Nachrichten sollen zukünftig aus Kiel (R.SH, delta, Radio Nora) kommen. Antenne MV gehört ebenfalls zum deutschen Radiounternehmen Regiocast. Bei der MA hat Antenne MV fast 15% an Reichweite verloren (Zielgruppe 14-49 Jahre, ø-Stunde, 06:00-18:00, Mo.-Sa.). Nachtrag 1: Antenne MV […]

weiterlesen

98.3 Superfly auf Sparflamme

98.3 Superfly auf Sparflamme

Veröffentlicht am 05. Jul. 2010 von .

0

Der Wiener Sender 98.3 Superfly hat sein Programm deutlich zurückgefahren, oder wie es auf der Senderhomepage heißt „superflyiger“ gemacht. Das heißt konkret: Das Programm des Blackmusic-Senders besteht seit heute vorwiegend aus langen Musikstrecken, moderiert wird kaum noch. Auf der Website heißt es dazu: „Unsere Morningshow, der Superfly Express, hat (…) noch mehr Superfly Sound. Das […]

weiterlesen

hr-Haushalt 2009 schließt mit 1,2 Millionen Euro Plus

Veröffentlicht am 03. Jul. 2010 von .

0

Intendant Reitze: Eigenkapital von 34,4 Millionen Euro aufgebaut Der Hessische Rundfunk (hr) hat seinen Haushalt 2009 mit einem Plus von 1,2 Millionen Euro abgeschlossen. In der Jahresrechnung 2009 stehen Erträge von 486,6 Millionen Euro den Aufwendungen von 485,4 Millionen Euro gegenüber. Das Eigenkapital beläuft sich nunmehr auf 34,4 Millionen Euro. Der Rundfunkrat genehmigte den Jahresbericht […]

weiterlesen

Sparmaßnahmen beim SWR außer bei SWR3 und DAS DING

Sparmaßnahmen beim SWR außer bei SWR3 und DAS DING

Veröffentlicht am 03. Jul. 2010 von .

0

Mit einem strategischen Sparkurs will der Südwestrundfunk (SWR) in den nächsten zehn Jahren mindestens 15 Prozent seiner Kosten einsparen. Dies kündigte SWR-Intendant Peter Boudgoust bei der Sitzung des Rundfunkrates am Freitag, 2. Juli 2010, in Stuttgart an. Mit dem Sparprogramm gehe eine strategische Neuausrichtung des Senders einher. Strategisch zu sparen bedeute, dass nicht nach dem Rasenmäherprinzip überall im gleichen Umfang gekürzt werde.

weiterlesen

rbb rüstet sich für die Zukunft

rbb rüstet sich für die Zukunft

Veröffentlicht am 24. Jun. 2010 von .

0

Der Rundfunkrat des Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) hat sich auf seiner heutigen Sitzung (24. Juni) mit Zukunftsszenarien des Senders befasst. Anlass ist die Prognose des ARD-Vorsitzenden Peter Boudgoust, nach der sich die ARD bis zum Jahr 2020 auf 15 Prozent geringere Gebühreneinnahmen einstellen muss. Das würde für den rbb 47 Millionen Euro weniger pro Jahr bedeuten. […]

weiterlesen

NDR kürzt seine Etats bis 2012 um 50 Millionen Euro

NDR kürzt seine Etats bis 2012 um 50 Millionen Euro

Veröffentlicht am 14. Mai. 2010 von .

0

Der NDR muss seine Etats in der laufenden Gebührenperiode bis Ende 2012 um insgesamt 50 Millionen Euro kürzen. Deutlich rückläufige Werbeerlöse, stagnierende, perspektivisch zurückgehende Gebührenerträge und das sehr niedrige Zinsniveau haben im voraussichtlichen Jahresabschluss für 2009 zu einer Verschlechterung von neun Millionen Euro gegenüber dem Plan und zu einer entsprechenden Lücke in der mittelfristigen Finanzplanung geführt.

weiterlesen

MDR: “Sparanstrengungen ohne Kahlschlag”

MDR: “Sparanstrengungen ohne Kahlschlag”

Veröffentlicht am 11. Mai. 2010 von .

0

Der Rundfunkrat des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS (MDR) hat auf seiner heutigen Sitzung die Prämissen des MDR-Wirtschaftsplans 2011 begrüßt. Das Gremium unterstützt den strikten Sparkurs des Senders vor dem Hintergrund einer kumulierten Finanzierungslücke in Höhe von rund 115 Millionen Euro bis zum Jahr 2016. MDR-Intendant Prof. Udo Reiter informierte den Rundfunkrat heute über die mittelfristige Finanzplanung des […]

weiterlesen

RBB will drei Hörfunkprogramme streichen

RBB will drei Hörfunkprogramme streichen

Veröffentlicht am 08. Mai. 2010 von .

1

Laut einer Meldung der “Märkische Oderzeitung” drohen dem RBB weitere drastische Einschnitte. Nach Aufgabe des Programms “Radio Multikulti” vor zwei Jahren bereitet sich der  Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) bereitet sich auf weitere gravierende Einnahmeverluste in den nächsten zehn Jahren vor. In einem internen Papier, das der Märkischen Oderzeitung vorliegt, werden als Konsequenz daraus radikale Schnitte im Radio […]

weiterlesen

rbb bereitet sich auf sinkende Gebührenerträge vor

rbb bereitet sich auf sinkende Gebührenerträge vor

Veröffentlicht am 29. Apr. 2010 von .

0

Intendantin Dagmar Reim hat die Gruppe, die aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Hauses besteht, vor einigen Monaten eingesetzt. Sie hat die Aufgabe, Szenarien zu entwickeln, mit denen die Geschäftsleitung des Senders auf sinkende Gebührenerträge reagieren kann.

weiterlesen

Radio Bremen spart 1 Mio. Euro pro Jahr

Veröffentlicht am 10. Feb. 2010 von .

0

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) und Radio Bremen bauen ihre Zusammenarbeit in den Bereichen Verwaltung und Technik weiter aus. Bereits von 2010 an soll Radio Bremen dadurch im Umfang von insgesamt einer Million Euro jährlich finanziell entlastet werden. Das regelt eine Kooperationsvereinbarung, die für den NDR Intendant Lutz Marmor und der Stellvertretende Intendant Dr. Arno Beyer sowie für Radio Bremen dessen Intendant Jan Metzger am Rande der ARD-Sitzungen am 8./9. Februar in Saarbrücken unterzeichnet haben. Zuvor hatten die Gremien der beiden Sender der Vereinbarung zugestimmt.

weiterlesen