Tag-Archiv: öffentlich-rechtlich

VUT fordert von ARD Quote für neue Musik und Künstler

VUT fordert von ARD Quote für neue Musik und Künstler

Veröffentlicht am 07. Dez. 2016 von .

0

Der Verband unabhängiger Musikunternehmen e. V. (VUT) zeigt Kante. In scharfer Form kritisierte der VUT die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten in Deutschland für die Ausrichtung ihrer Musikprogramme. Statt die kreative Kulturlandschaft abzubilden und zu fördern, werde alles aus den Hörfunkprogrammen gestrichen, was „Ecken und Kanten“ habe. Im Interview mit RADIOSZENE fordert VUT-Geschäftsführer Jörg Heidemann eine „verlässliche Selbstverpflichtung“ […]

weiterlesen

Radioplayer Österreich in Planung

Radioplayer Österreich in Planung

Veröffentlicht am 13. Nov. 2014 von .

0

„Radio wird hybrid genutzt! Terrestrisch über UKW, bald wohl auch über DAB – aber vor allem übers Internet.“ Darin sind sich die Geschäftsführer der Antenne Steiermark, Gottfried Bichler, von Life Radio OÖ, Christian Stögmüller, und KRONEHIT, Ernst Swoboda, einig. Die Konsequenz daraus ist ein senderübergreifender, gemeinsamer Schritt: die heute durchgeführte Gründung der Interessengemeinschaft „Radioplayer Österreich” […]

weiterlesen

Niederlande: Öffentlich-rechtliche Radiostationen bald mit Zusatz NPO

Niederlande: Öffentlich-rechtliche Radiostationen bald mit Zusatz NPO

Veröffentlicht am 16. Jul. 2014 von .

0

Zugunsten der Plattform “Nederlandse Publieke Omroep” werden alle öffentlich-rechtlichen Stationen der Niederlande ab 19. August mit dem Zusatz “NPO” versehen: NPO Radio 1, NPO Radio 2, NPO 3FM, NPO Radio 4, NPO Radio 5 und NPO Radio 6. Durch diesen Schritt soll auch für mobile Nutzer die Zuordnung vereinfacht und die Wiedererkennbarkeit gesteigert werden. Im vorigen […]

weiterlesen

BBC muss 600 Mitarbeiter entlassen, davon fast 100 Radio-Mitarbeiter

BBC muss 600 Mitarbeiter entlassen, davon fast 100 Radio-Mitarbeiter

Veröffentlicht am 04. Jun. 2014 von .

0

Neil Midgley berichtet für das Wirtschaftsmagazin Forbes über Vorbereitungen der BBC, im Laufe der nächsten zwei Jahre bis zu 600 weitere Stellenstreichungen im Rahmen der laufenden Sparmaßnahmen vorzunehmen. Nächsten Monat würden die ersten 475 bis 500 Jobverluste in den Nachrichtenredaktionen, dann 75 bis 85 weitere aus dem Radio-Sendebetrieb verkündet werden.

weiterlesen

Tom Buhrow, der (klügere) Gorbatschow des WDR?

Tom Buhrow, der (klügere) Gorbatschow des WDR?

Veröffentlicht am 22. Nov. 2013 von .

0

„Dieser Weg wird kein leichter sein, nicht mit vielen wirst du einig sein“ Auch wenn der Vergleich natürlich hinkt: In vielem erinnert mich der Zustand des öffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland an den „real existierenden“ Sozialismus à la UdSSR oder DDR in den 70er und 80er Jahren. Verknöchert, verkrustet, offenkundig unwirtschaftlich, bürokratisiert, expansiv, irgendwie aus der […]

weiterlesen

Griechenland stellt Staatsrundfunk vorerst ein

Griechenland stellt Staatsrundfunk vorerst ein

Veröffentlicht am 12. Jun. 2013 von .

0

Nur wenige Stunden nach einer entsprechenden Regierungsmitteilung stellte Dienstagabend gegen 21 Uhr die Griechische Rundfunkanstalt ERT vorläufig fast sämtliche terristrisch ausgestrahlten TV- und UKW-Dienste ein. Nach 75 Jahren schweigen drei landesweite TV- und sieben Radioprogramme sowie zahlreiche der 19 regionalen Radiostationen. Einzig auf der Kurzwelle sind (noch) Informationssendungen zu verzeichnen. Rund 2500 Mitarbeiter verlieren gegen […]

weiterlesen

SRF Virus legt einen Tag lang nur Vinyl auf

SRF Virus legt einen Tag lang nur Vinyl auf

Veröffentlicht am 18. Apr. 2013 von .

0

Für einmal bleiben die mp3-Dateien vor der Studiotüre. Von 08 Uhr bis 20 Uhr glühen bei Radio SRF Virus am nächsten Freitag, 19. April, die Plattenspieler. Beim öffentlich-rechtlichen Schweizer Musikentdecker-Radio wird 12 Stunden lang Musik ab Vinyl gespielt. Schweizer DJs, Musiker/innen und Hörer/innen geben sich die Nadel in die Hand und präsentieren den ganzen Tag Perlen […]

weiterlesen

Radio-Nachrichten: Ist ihre Zeit abgelaufen?

Radio-Nachrichten: Ist ihre Zeit abgelaufen?

Veröffentlicht am 13. Apr. 2013 von .

0

“Die Radio-Nachrichten sind allzu oft einfach keine Neuigkeiten mehr, sie sind zu einem Ritual innerhalb festgezurrter Stundenuhren und Sendeabläufe geworden. Das Radio hat allein dadurch schon seinen Stellenwert als schnellstes Medium verloren. Denn wenn es wirklich interessante Neuigkeiten gibt, habe ich die meistens schon über einen der zahlreichen Internet-Kanäle erfahren, bevor den Radio-Nachrichten mal wieder die Stunde schlägt.”

weiterlesen

DLM-Symposium: Kraege für Werbezeitlimitierung im öffentlich-rechtlichen Radio

DLM-Symposium: Kraege für Werbezeitlimitierung im öffentlich-rechtlichen Radio

Veröffentlicht am 23. Mrz. 2013 von .

0

Am vergangenen Donnerstag diskutierten rund 200 Expertinnen und Experten über die Zukunftschancen der lokalen Medien in einer digitalisierten Medienwelt auf dem inzwischen 8. DLM-Symposium in Berlin. Staatssekretärin Jacqueline Kraege, die neue Chefin der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz (Vorsitzland der Rundfunkkommission der Länder), hatte in ihrer ersten großen medienpolitischen Rede, weitreichende Vorschläge zum Beispiel zur Werbezeitlimitierung für das […]

weiterlesen

Öffentlich-Rechtliche Sender am Bodensee verstärken Kooperation

Öffentlich-Rechtliche Sender am Bodensee verstärken Kooperation

Veröffentlicht am 16. Mrz. 2013 von .

0

Landeshauptmann Markus Wallner: “Zusammenarbeit beinhaltet große Chancen für alle Seiten” Die fünf öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten um den Bodensee wollen ihre grenzüberschreitende Zusammenarbeit verstärken. Der ersten Zusammenkunft in der Schweiz im September des Vorjahres folgte nun ein zweitägiges Treffen in Dornbirn. Im Vordergrund stand, mögliche Entwicklungspotentiale zu konkretisieren. “Die Medien spielen eine wichtige Rolle wenn es darum geht, den gemeinsamen Lebensraum und die gemeinsamen Interessen […]

weiterlesen

Niederlande: Öffentlich-rechtliche Programme unter neuem Kürzel

Niederlande: Öffentlich-rechtliche Programme unter neuem Kürzel

Veröffentlicht am 13. Mrz. 2013 von .

0

Alle öffentlich-rechtlichen Programme der Niederlande sollen bald unter einem einheitlichen Kürzel erscheinen. Derzeit werden die Fernsehprogramme noch mit “Nederland” umschrieben – das erste Programm heisst beispielsweise “Nederland 1″ – und die Radioprogramme werden einfach mit dem Wort “Radio” bezeichnet – das zweite Radioprogramm nennt sich z. B. einfach nur “Radio 2“. “Radio 3” brachte es […]

weiterlesen

Götterdämmerung

Götterdämmerung

Veröffentlicht am 04. Nov. 2012 von .

0

Die Führungskader der öffentlich-rechtlichen Anstalten müssen schon arg nervös sein, wenn Sie jetzt so tun, als seien sie in ihrer publizistischen Freiheit bedroht. Ausgerechnet! Tatsächlich dürfte die Affäre um Briefe und Anrufe von CSU-Politikern beim ZDF einen anderen Grund haben: Die allgemeine Staatsfunk-Steuer wird ab 1. Januar fällig, und die Kader ahnen, dass ihnen einiger […]

weiterlesen

Interview: Warum Ingmar Stadelmann von ENERGY zu Radio Fritz wechselt

Interview: Warum Ingmar Stadelmann von ENERGY zu Radio Fritz wechselt

Veröffentlicht am 24. Okt. 2012 von .

0

Nach dem Radikalschnitt bei Radio ENERGY Deutschland gibt es zumindest für den früheren Toastshow-Moderator Ingmar Stadelmann (32) eine neue Heimat: Ab Januar ist er bei den Radiofritzen zu Hause. RADIOSZENE sprach exklusiv mit ihm über seine neue Zukunft im öffentlich-rechtlichen Rundfunk.

weiterlesen

DAB+:  Es braucht jetzt un­be­dingt gleich lan­ge Spies­se!

DAB+: Es braucht jetzt un­be­dingt gleich lan­ge Spies­se!

Veröffentlicht am 18. Jul. 2012 von .

0

„DAB ver­mit­telt noch kei­ne Vi­si­on“ rief der Trend­for­scher in den Saal und sch­reck­te die sat­te Ge­sell­schaft beim tr­ägen Ver­dau­en auf. Und überhaupt, fuhr er wei­ter: bei dem Lo­go, das jetzt die Geräte zie­re, müsse m­an sich ja wir­k­lich nicht wun­dern, wenn kaum je­mand DAB reiz­voll fin­de. Das war na­türlich mass­los übertrie­ben! Es gibt schon ei­nen […]

weiterlesen

Facebook-Verbot für den ORF: Ö3-Chef Georg Spatt hofft auf “Reparatur dieses Anachronismus”

Facebook-Verbot für den ORF: Ö3-Chef Georg Spatt hofft auf “Reparatur dieses Anachronismus”

Veröffentlicht am 04. Feb. 2012 von .

0

In Österreich schlagen die Wellen hoch: Pünktlich zu den ersten Verhandlungen über eine Novelle des ORF-Gesetzes verweist die Kommunikationsbehörde KommAustria auf einen Gesetzesverstoß.

weiterlesen