Autorenarchiv

La radio a-t-elle un avenir?

La radio a-t-elle un avenir?

Veröffentlicht am 10. Apr. 2016 von .

0

Die Radiodays Europe in Paris waren laut Auskunft der Veranstalter mit über 1.500 Teilnehmern aus 62 Ländern, 120 Referenten mit über 50 Vorträgen und 60 Ausstellern die quantitativ bisher erfolgreichsten. Welche qualitativen Erkenntnisse jedoch lassen sich für Radiomacher aus der diesjährigen Zusammenkunft ziehen?

weiterlesen

Radio ist nicht tot, es wird nur anders weiterleben

Radio ist nicht tot, es wird nur anders weiterleben

Veröffentlicht am 07. Apr. 2015 von .

0

Zum fünften Mal trafen sich Radioprofis aus aller Welt zum Gedankenaustausch, Erkenntnisgewinn, der Pflege von Businesskontakten und natürlich auch zum Feiern. Die Radiodays Europe fanden diesmal vom 15. bis zum 17. März in der norditalienischen Metropole Mailand, mit über 1,3 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Italiens, statt. Sie sind inzwischen zu einer festen und wichtigen Institution […]

weiterlesen

Radio ist tot – es lebe das Radio!

Radio ist tot – es lebe das Radio!

Veröffentlicht am 24. Jul. 2013 von .

0

#LRFT13-Impressionen: Wieder einmal lud die BLM zu den Lokalfunktagen in Nürnberg und knapp 1200 Teilnehmer wollten sich dieses Ereignis auch in diesem Jahr nicht entgehen lassen, würde es doch neben der Präsentation der aktuellen Ergebnisse der Funkanalyse Bayern wieder über 20 interessante Workshops sowie über 30 Messestände, Diskussionen und Informationsaustausch geben.

weiterlesen

Radio hat seine Zukunft längst nicht hinter sich

Radio hat seine Zukunft längst nicht hinter sich

Veröffentlicht am 28. Aug. 2009 von .

0

Wenn die Radiomacher des Landes sich treffen und austauschen wollen, gibt es in der Republik bereits einige Möglichkeiten, dies zu tun. Großveranstaltungen, wie der Radio Day in Köln oder die Münchener Medientage sind aber inzwischen recht unübersichtlich geworden und für viele auch zu kostspielig. Der Medientreff im Katholisch-Sozialen Institut in Bad Honnef suchte einen völlig anderen Ansatz: klare Themenwahl, günstige Seminargebühren und überschaubare Teilnehmerzahl. So kam denn bei der ersten Veranstaltung eine nahezu private Atmosphäre auf.

weiterlesen