Autorenarchiv

Die Mauschler vom Rhein

Die Mauschler vom Rhein

Veröffentlicht am 15. Feb. 2011 von .

2

Die Mauschel-Affäre um die Vergabe der bigFM-Frequenzen wird ohne wirkliche Konsequenzen bleiben – auch, wenn die Staatskanzlei eine Untersuchung verlangt, die LMK das zerknirscht begrüßt, aber trotzdem alles als ganz harmlos und völlig normal darstellt.

weiterlesen

Die Rache des Pharao

Die Rache des Pharao

Veröffentlicht am 11. Feb. 2011 von .

0

Ausgerechnet öffentlich-rechtliche Radioprogramme haben sich zur MA offenbar vorgenommen, unterhaltsam gemeinte Seichtkonzepte mit Langeweile zu paaren. Die Alternative zu Musik und Comedy verweigert die Branche nach wie vor, die darin bestünde, ungeskriptete Geschichten aus dem Leben diskursstark zu präsentieren. Dafür gibt’s jetzt endlich einen Tritt vors Schienbein – in Gestalt einer Fernsehquote, die das Publikum schlau und die Macher alt aussehen lässt.

weiterlesen

Krieg der Systeme

Krieg der Systeme

Veröffentlicht am 05. Jan. 2011 von .

0

Intendantin des WDR wird nur, wer mit allen Wassern gewaschen ist. Wie Monika Piel. Die Frontfrau der größten ARD-Anstalt ist eine der mächtigsten Gestalten des öffentlich-rechtlichen Systems. Zu ihren Stärken gehört das Kungeln und Paktieren. Sie steht immer auf der Seite der Mächtigen. Ihr Verhältnis zu Ex-NRW-Regierungschef Jürgen Rüttgers haben manche Leute als freundschaftlich beschrieben. […]

weiterlesen

Das Ende des Radios, wie wir es kennen

Das Ende des Radios, wie wir es kennen

Veröffentlicht am 17. Dez. 2010 von .

3

DAB wird der Todesstoß der Radiobranche. Glaubt irgendjemand, die Deutschen würden in gleicher Anzahl DAB-Empfänger kaufen wie sie heute über UKW-Radios verfügen? Die Privaten haben sich ihre Zukunft für einen Marketing-Zuschuss eines Chip-Verkäufers abkaufen lassen, den Öffentlich-Rechtlichen kann es dank neuer Rundfunkgenbühr egal sein.

weiterlesen

App-Schock aus Cupertino

App-Schock aus Cupertino

Veröffentlicht am 24. Nov. 2010 von .

2

Vorschnelle Urteile können in die Irre führen. Die Ankündigung von Apple, Radio-Apps in Zukunft viel restriktiver zu behandeln als bisher, mag zunächst in die gewohnten Raster von Zensur und Machtmissbrauch fallen. Möglicherweise liegt der Fall aber anders.

weiterlesen

Lizenz von Richters Gnaden

Lizenz von Richters Gnaden

Veröffentlicht am 12. Nov. 2010 von .

1

Es ist ein böser Trend, den die Justiz sich gegenüber den Medien angewöhnt hat und der seit Jahren in eine immer klarer erkennbare Richtung zeigt, nämlich die Aushöhlung der Medien- und Meinungsfreiheit und des Zensurverbots. Politik und Parlamente haben den Takt vorgegeben und Grundlagen für die Selbstentmachtung geschaffen, die die Justiz immer dankbarer aufnimmt. Im […]

weiterlesen

Scheißspiel

Scheißspiel

Veröffentlicht am 21. Okt. 2010 von .

0

Seit fast 20 Jahren teilen sich zwei Sender eine Frequenz in Hof – und leben schlecht damit. Die Zahl der Klagen und Prozesse kann keiner mehr zählen. Einen Ausweg scheint es nicht zu geben. Ein Beispiel für gut gemeinte, aber schlecht gemachte Regulierung.

weiterlesen

Die Hitparade der Intendanten-Gehälter

Die Hitparade der Intendanten-Gehälter

Veröffentlicht am 22. Aug. 2010 von .

0

Nachdem der Westdeutsche Rundfunk ein Gehälter-Outing der Intendanten ins Rollen gebracht hat, zogen die anderen öffentlich-rechtlichen Anstalten nach. Die Einkommen fast aller Senderchefs sind damit jetzt bekannt. Die Frage ist nur: Bekommen sie zu viel oder zu wenig?

weiterlesen

Provision statt Sekundenlohn?

Provision statt Sekundenlohn?

Veröffentlicht am 15. Jul. 2010 von .

0

Was kann man zur MA noch schreiben, ohne zu wiederholen, was schon x-mal zur MA geschrieben wurde? Wie wär‘s mit echten Nachrichten? Als da wären: Neue Wochentags-Zählung ab Frühjahr 2011 und ein gänzlich neues Modell in „mindestens drei Jahren“, das das Reichweiten- und Werbezeitenverkaufsmodell revolutionieren würde.

weiterlesen

Die Supersteuer

Die Supersteuer

Veröffentlicht am 11. Jun. 2010 von .

0

Nicht, dass jetzt jemandem etwas fehlt: Zur Neuordnung der Gebühren für den Öffentlich-Rechtlichen Rundfunk kann Lemmer natürlich nicht die Klappe halten. Und natürlich wird er nicht einfach nur referieren, was sich da ändert, sondern es in bewährter Weise einordnen. Viel Spaß!

weiterlesen

Lena-Gewinner und Lena-Verlierer

Lena-Gewinner und Lena-Verlierer

Veröffentlicht am 01. Jun. 2010 von .

0

Ein Gewinner steht auf jeden Fall fest: Stefan Raab. Er schaffte das praktisch Unmögliche, als er dem NDR den deutschen Beitrag für den Europäischen Song-Contest abtrotzte. Wer ansonsten zu den Gewinnern und Verlierern gehört, dürfte noch nicht ausgemacht sein. Der NDR und das öffentlich-rechtliche System werden wohl eher zu den Losern gehören – und trotzdem weitermachen, mangels Alternative.

weiterlesen

Sendeschluss für den eiligen Geist

Sendeschluss für den eiligen Geist

Veröffentlicht am 15. Mai. 2010 von .

1

Radio Paradiso in Berlin ist ein beliebiger Low-Budget-Sender, der sich kirchlich nennt, aber rund um die Uhr ein 08/15-Weichspül-Musikprogramm dudelt und redaktionell auf billigste Art und Weise produziert. Jetzt beschloss die Medienbehörde MABB, die Sendelizenz nicht mehr zu verlängern. Der Bischof ist darüber erzürnt, die Diakonie entsetzt. Dabei hat die MABB völlig richtig entschieden und nennt überdies gute Gründe.

weiterlesen

RADIOSZENE-Tabelle: MA-Zuwächse vergleichbar gemacht

RADIOSZENE-Tabelle: MA-Zuwächse vergleichbar gemacht

Veröffentlicht am 11. Mrz. 2010 von .

0

Diese Tabelle zeigt näherungsweise, wie die Sender sich gegenüber der MA 2009/II verändert haben. Ohne Bereinigung sind die Zahlen nicht vergleichbar, weil dieses Mal auch deutschsprachige Ausländer aus Nicht-EU-Ländern mitgezählt wurden, etwa der Türkei.

weiterlesen

Nur Gewinner? Gut möglich!

Nur Gewinner? Gut möglich!

Veröffentlicht am 10. Mrz. 2010 von .

2

Nicht irritieren lassen. Die Zuwächse der Radiosender in Deutschland sind nicht ganz so hoch, wie die Zahlen der MA Radio 2010/I es scheinen lassen. Es gibt zwar tatsächlich ungewöhnlich viele Gewinner, aber es gibt auch Reichweitenverlierer, deren Zahlen erstmal anders aussehen. Die Sender Kiss (+6,9%), BB-Radio (+7,1%) oder  Fritz (+7,6%) sind solche Verlierer. In Berlin […]

weiterlesen

DLM droht Privatradios mit “regulierter Selbstregulierung”

DLM droht Privatradios mit “regulierter Selbstregulierung”

Veröffentlicht am 03. Mrz. 2010 von .

0

Die Medienbehörden der Bundesländer drohen mit verschärfter Regulierung. In einem Positionspapier kritisieren sie den Verfall von Nachrichten und Informationssendungen und fordern eine Überarbeitung des Rundfunkstaatsvertrages. Den Anlass liefern die Fernsehsender. Das Radio nehmen die Medienbehörden in Sippenhaft.

weiterlesen

BBC braucht radikale Generalüberholung – berichtet die BBC!

BBC braucht radikale Generalüberholung – berichtet die BBC!

Veröffentlicht am 18. Jan. 2010 von .

0

Die BBC macht vor, wie sich eine öffentliche Medieninstitution gegenüber der Öffentlichkeit zu verhalten hat. “Die BBC braucht eine radikale Generalüberholung”, heißt es – ja wo? – auf der Webseite der BBC höchstselbst. Bei den deutschen Staatssendern ist so etwas unvorstellbar. […]

weiterlesen

Lateinischer Jungbrunnen

Lateinischer Jungbrunnen

Veröffentlicht am 15. Jan. 2010 von .

0

Das “Programm für junge Erwachsene”, DRadio Wissen, ist seit heute früh auf Sendung. Es ist tatsächlich so überflüssig und dumm, wie nach der peinlichen Pressekonferenz der Senderverantwortlichen letzte Woche zu befürchten war. Ein endloses Interview befasste sich heute mit der Frage: Wie kann man ein Digitalradio eigentlich empfangen? Ziemlich blöde Frage, wenn man sie in einem Programm stellt, dessen Hörer sie für sich alle schon beantwortet haben. Der Neuigkeitsgehalt war dann auch gleich Null. […] (Aktualisiert)

weiterlesen

Die Macht der Powerpoint-Experten

Die Macht der Powerpoint-Experten

Veröffentlicht am 08. Dez. 2009 von .

0

Seit Mitte der 90er Jahre wächst auch in Radiosendern die Macht der Administratoren. Damit meine ich den Typus, der sich auch gern bei McKinsey oder einer anderen schicken Beratungsfirma tummelt und in seine Ansprachen gern englisch-businessmäßig klingende Floskeln einwebt. Diese Sorte Administrator führt Radiogeschäfte ebenso wie die Geschäfte von Kaufhäusern, Solarfirmen oder Krankenhäusern. Der Administrator von […]

weiterlesen

Werbedämmerung

Werbedämmerung

Veröffentlicht am 02. Nov. 2009 von .

0

Radiosender, die ihr Geld auf ehrliche Weise verdienen, also keine Zwangsgebühren einstreichen, sehen sich seit einigen Jahren immer wieder mit beunruhigenden Nachrichten konfrontiert. Die Werbeumsätze sinken, zwar nicht im Sturzflug, aber beständig. Radio ist längst die schwächste aller Mediengattungen, inzwischen deutlich hinter Online. Zuletzt war der schleichende Zerfall der Geschäftsgrundlage Thema bei den Münchner Medientagen. […]

weiterlesen

Kanzler-DSDS

Kanzler-DSDS

Veröffentlicht am 31. Aug. 2009 von .

0

Am 13. September wird eine Castingshow mit dem Namen „Kanzlerduell“ auf gleich vier Fernsehkanälen ausgestrahlt. Warum Radiosender die Tonspur übernehmen wollen, ist unerklärlich. Es wird wieder eine dieser eitlen Inszenierungen sein, die niemand braucht. Stoppuhrgesteuert werden sich die vier Moderatoren im Studio in Berlin-Adlershof so gruppieren, dass jeder mal gut ins Bild kommt – die […]

weiterlesen

Professionelle Presseverhinderer

Professionelle Presseverhinderer

Veröffentlicht am 27. Jul. 2009 von .

0

Wer das Ideal freier und unabhängiger Medien nicht aufgeben möchte, kann sich vom DJV nicht mehr vertreten fühlen. Der Schrei des Vorsitzenden Michael Konken nach mehr staatlicher Medienregulierung ist kein versehentlicher Ausrutscher, sondern er wirft ein Schlaglicht auf die jahrzehntelange Fehlentwicklung der eigenen Zunft. Nicht mehr Distanz zu den diversen Mächten gilt der organisierten Journalistenschaft […]

weiterlesen

Neues aus DABistan

Neues aus DABistan

Veröffentlicht am 25. Jun. 2009 von .

0

Heute könnte der Privatfunkverband VPRT den Digitalstandard DAB endgültig kippen. Die Geschichte hier. Kuriositäten hier: Ist DAB jetzt tot oder untot? Sollte der erfolglose, aber teure digitale Übertragungsstandard noch nicht tot sein, könnte der VPRT auf seiner Fachtagung heute im Berliner Flughafenhotel Mercure tatsächlich den Sargdeckel zuklappen. Aus Kreisen der Teilnehmer ist zu hören, dass 90 […]

weiterlesen

Endzeitstimmung bei den Medienanstalten

Endzeitstimmung bei den Medienanstalten

Veröffentlicht am 02. Jun. 2009 von .

0

Radio wird digital, aber anders, als sich die Regulierer das vorstellen. Wenn Landesmedienanstalten und die neue ZAK nicht aufpassen, sind sie womöglich demnächst überflüssig. Vorauseilender Gehorsam ist möglicherweise eine besonders deutsche Eigenschaft. Wo sonst käme ein Unternehmer auf die Idee, eine Behörde um Erlaubnis für seinen Betrieb zu bitten, ohne dazu verpflichtet zu sein? Webradios […]

weiterlesen

Freie aller Sender – vereinigt Euch, Teil II

Freie aller Sender – vereinigt Euch, Teil II

Veröffentlicht am 05. Mai. 2009 von .

0

Fortsetzung der Mai-Kolumne: Was beim SWR wirklich passiert, warum die Dinge beim Privatfunk anders liegen als bei den Öffis und die Heuchelei der Gewerkschaften. „Kurz und knapp“, schrieb Ariane Pfisterer, die Sprecherin des SWR, „kann ich ihnen mitteilen, dass es beim SWR keine Zwangspausen bei der Beschäftigung freier Mitarbeiter gibt.“ Kurz und knapp sei hiermit […]

weiterlesen

Freie aller Sender – vereinigt Euch!

Freie aller Sender – vereinigt Euch!

Veröffentlicht am 01. Mai. 2009 von .

0

Zum Tag der Arbeit ein Bitterlemmer für das Funk-Proletariat bei den öffentlich-rechtlichen Sendern, die Freien. Über die sinkenden Einkommen der eigentlichen Programm-Macher am Mikrofon, die Grundversorgung der Bosse mit Chauffeuren, über Hire-and-Fire rechtsfreien öffentlich-rechtlichen Raum und den Verrat der Gewerkschaften an ihren zahlenden Mitgliedern. Sie sind schon echte Sparfüchse, unsere staatlichen Sendeanstalten. Mit mehr als […]

weiterlesen

Privatradio vor Werbekunden düpiert

Privatradio vor Werbekunden düpiert

Veröffentlicht am 18. Mrz. 2009 von .

0

Wer die Wahrheit über die Internet-Offensive der ARD wissen will, der sollte nicht den Sonntagsreden der Offiziellen lauschen, sondern dabei sein, wenn die ARD-Werbezeitenverkäufer sich ihren wichtigsten Kunden präsentieren. Quasi nebenbei gibt’s da auch eine bittere Lektion über den Stellenwert und die diskursive Schwäche der Privatradios. Gelegenheit dazu bietet dieser Tage der “AS&S Radio-Club 2009”, […]

weiterlesen

MA: Leute von heute, Leute von gestern

MA: Leute von heute, Leute von gestern

Veröffentlicht am 04. Mrz. 2009 von .

0

Zweierlei kommt zusammen bei der neuen MA. Zum einen zeigen sich möglicherweise zum ersten Mal die Wirkungen neuer Verbreitungswege für die Sender-Reichweiten. Zum zweiten straft diese MA gnadenlos wie selten Sender ab, deren Programme einfach zu harmlos sind. Am besten sind die gefahren, bei denen Plattform und Programm stimmen. Richtig übel erwischt hat es die, […]

weiterlesen

Wir wollen auch was von der Krise!

Wir wollen auch was von der Krise!

Veröffentlicht am 03. Feb. 2009 von .

0

Zur Wirtschaftskrise ein Vorschlag: Ein staatliches Hilfsprogramm für notleidende Radiosender, und zwar in Höhe von 64,5 Millionen Euro. Dieses Geld sollte in einen Radio-Rettungsfonds eingebracht werden. Ich weiß, in diesen Zeiten ist dieser Vorschlag total unoriginell. Also versuche ich wenigstens eine originelle Begründung. 1. Die Krise bedroht sogenannte systemische Sender. Das duale Rundfunksystem mit seiner […]

weiterlesen

Prometheus: Gut gemeint statt gut gemacht

Prometheus: Gut gemeint statt gut gemacht

Veröffentlicht am 25. Dez. 2008 von .

0

Fair Radio – das klingt irgendwie nach Fair Trade. Ist aber ganz anders. Seit eineinhalb Jahren gibt es diese Gruppe, die das Radio zwar nicht besser, aber fairer machen will. Das hat den drei Initiatoren jetzt die Nominierung für den Goldenen Prometheus eingebracht, den Medienpreis des Magazins v.i.s.d.p., das von Hajo Schumacher herausgegeben wird, früher […]

weiterlesen

Die Krise und wir

Die Krise und wir

Veröffentlicht am 02. Dez. 2008 von .

0

Wenn das nicht mal wirklich originell ist: Der öffentlich-rechtliche Anstaltsfunk beklagt fehlende staatliche Krisenhilfe, beschließt, ein Drittel seiner mehr als 3000 Normaljobs und 25 seiner 100 Chefstellen zu streichen und gibt seine seit Jahrzehnten angestammte Zentrale auf. Wohlgemerkt: Wir sprechen vom öffentlich-rechtlichen Platzhirschen. Eben das passiert gerade in Österreich. Nach einer internen Berechnung fürchtet der […]

weiterlesen