Fluch des Updates: Shoutcast 2.0-Streams werden in Internetradios nicht mehr gelistet

Veröffentlicht am 11. Jan. 2017 von unter Weltweit

caroline-internet-radio-issues-min-2

“Wie man es macht, macht man es falsch”, so dürften dieser Tage Betreiber von Internetradiostationen mit Shoutcast-Streams seufzen. Spätestens zu Nikolaus 2016 meldeten die Hörer Probleme, weil Updates bei diversen Internet-Browsern das Hören im Browser unmöglich machten. Auch bei Radio Caroline hatte man ab Oktober Probleme bemerkt:

We first knew there was a problem with Safari under Mac 10 ‘Sierra’ in October when our man in America reported it. But at that time we didn’t know what the cause was. And it wasn’t until it also happened with the next Chrome upgrade that the older Shoutcast 1.0 got the blame!

Pat Edison, Radio Caroline

Also hat Radio Caroline ebenso wie Radio Bavaria International und viele andere Internetradio-Stationen ihre Server inzwischen brav von älteren Versionen auf Shoutcast 2.0 umgestellt. Nur um nun ein neues Problem zu haben:

Jetzt geht zwar das Hören im Browser wieder und auch in Software-Mediaplayern wie Winamp gab und gibt es keine Probleme. Dafür streiken nun etliche dedizierte Internet-Radios, beispielsweise die der britischen Marke Pure. Die Shoutcast-2.0-Sender sind aus den Senderlisten spurlos verschwunden!

Shoutcast 2.0 is playing havoc with our listeners on internet radios, particularly the PURE series. We have been in contact with Customer Support at PURE who told us this ‘We are currently facing some technical issues with validating the newer version of Shoutcast streams. We are planning to resolve these issues soon.’ The support link (in the UK) is http://support-uk.pure.com/

Of course we don’t know how soon ‘soon’ actually is.

Pat Edison, Radio Caroline

Der angegebene Support-Link rät, die Sender manuell als Favoriten einzuprogrammieren – so, wie man auch bislang schon Stationen einprogrammieren konnte, die nicht bei Pure gelistet waren.

Allerdings setzt dies voraus, dass man einen Pure-Account (“Pure Lounge”) angelegt hat und eingeloggt ist. An Pure Internetradios ist dies kein Problem, falls man dort seinen Lieblingssender nicht ohnehin schon als Favoriten abgespeichert hatte.

Die Smartphone-App Pure Connect, über die Streaming-Lösungen wie die Pure Jongo WLAN-Lautsprecher gesteuert werden, bleibt hier jedoch außen vor: Das Registrieren und Anlegen eines Accounts hat hier noch nie funktioniert; man konnte die Sender immer nur über “jetzt hören” und die Suchfunktion aufrufen. Und das geht nun bei Shoutcast 2.0-Stationen erstmal nicht mehr.

Hier wird der Gatekeeper nun tatsächlich zum Türsteher, der manche Stationen nicht mehr “reinlässt”.

 

(Titelbilder: Radio Caroline-Homepage und ©bowie15 / 123RF Lizenzfreie Bilder)

Update: Pure meldet, dass Shoutcast 2-Streams “in absehbarer Zeit” wieder laufen werden. Für die Übergangszeit bitten sie Internetradiobetreiber, ihnen alternative Stream-Adressen zu schicken. Bei Radio Bavaria International gibt es deren genug. RBI sollte also in Kürze wieder laufen.

Radio Caroline verwendet einen gemeinsamen Shoutcast-Server für die meisten Streams, hier kann daher aktuell nichts gemacht werden. Da Pure-Internetradios in UK sehr gebräuchlich sind, hat die Panne dort größere Auswirkungen.

Shoutcast 1.98 läuft ebenfalls noch auf Pure-Hardware und “schon” in den neuen Browsern.

Tags: , , , ,

 

Kommentar hinterlassen