Sieg für radio ffn: „Moin“ ab sofort kein falsches Wort mehr

Veröffentlicht am 11. Mrz. 2010 von unter Pressemeldungen

ffn-Hörer bewirken Programmänderung bei Microsoft! / Kostenlose Testsoftware steht zum Download auf www.ffn.de bereit!

Der norddeutsche Gruß „Moin“ wird ab sofort beim US-Softwarehersteller Microsoft nicht mehr als fehlerhaft gekennzeichnet, sondern als korrekter Begriff dargestellt. Heute Morgen verkündete ffn-Morgenmän Franky in „Niedersachsen lustigster Morningshow“ den Hörern die freudige Nachricht: „Die Umprogrammierung ist abgeschlossen: Ab Juni werden weltweit alle Office-Nutzer, wenn sie das Wort „Moin“ schreiben, keine Fehlermeldung mehr kriegen!“.

Um die Anerkennung des norddeutschen Wortes beim US-Konzern durchzusetzen, initiierte radio ffn 2008 eine große Unterschriftenaktion. Mehr als 20.000 ffn-Hörer hatten sich innerhalb einer Woche für die Aufhebung von „Moin“ als nicht korrekten Begriff im Rechtschreibprogramm des Softwaregiganten stark gemacht.

Dieses Engagement zahlt sich nun aus: In dem neuesten Softwarepaket, das im Juni auf den Markt kommt, wird „Moin“ nicht mehr als falsch gekennzeichnet – die rote Zickzack-Linie ist weg! Stefan Fassauer von Microsoft bestätigt dies: „Wir haben mittlerweile in allen Applikationen von Office 2010, wie in Power Point, in Outlook und auch Word die Grammatik- und Rechtschreibprüfung aktualisiert und dementsprechend ist „Moin“ ein aktuelles und korrektes Wort!“ Wer sich von diesem Erfolg selbst überzeugen möchte, kann sich bereits jetzt die neueste Testsoftware auf www.ffn.de runterladen.

ffn-Programmdirektorin Ina Tenz ist stolz: „Es ist Ehrensache, dass sich ffn als größter Privatsender in Niedersachsen für „Moin“ einsetzt! „Moin“ ist schließlich niedersächsisches Kulturgut! Das süddeutsche „Servus“ war schließlich auch nicht als Fehler gekennzeichnet!“

Tags: , , ,

 

Kommentar hinterlassen