Neues vom Musikmarkt: Brando – “Nur der Anfang”

Veröffentlicht am 05. Okt. 2016 von unter Airplay-Tipps, Musik

brando-nur-der-anfang

An dieser Stelle werden wir ab sofort regelmäßig vielversprechende Neuheiten aus dem reichhaltigen Angebot der Musikwirtschaft vorstellen. Der neue “Airplay-Tipp” erscheint ab sofort in der neuen Musik-Rubrik und soll Radiomachern in den Musikredaktionen als Anregung dienen.

Den Anfang macht aber nicht etwa die aktuelle Veröffentlichung eines Großen der internationalen Branche. Nein, ganz bewusst greifen wir in die Kiste der (zweifellos) zahlreich vorhandenen deutschen Talente. Hier haben wir Brando entdeckt, dem schon von Hause aus die Musik in die Wiege gelegt wurde.

Eigentlich wollte Brando nur wieder mehr Zeit mit den Kumpels verbringen – herausgekommen ist ein ganzes Album, Soundtrack des Erwachsenwerdens in Berlin.“ Der Tagesspiegel

Was der Berliner Künstler Brando eigentlich nur als one-time-Projekt – ein Song; ein Video – mit ein paar Freunden angedacht hatte, zog mit der Zeit immer mehr Weggefährten aus verschiedensten musikalischen Richtungen an. Entstanden ist ein Album, das sich im Gesamtwerk am ehesten mit ’lyrischem Sprechgesang’ beschreiben lässt und eine Bilderflut ins Ohr spült, als ob man gerade durch Instagram-Welten fliegen würde.

brando (Bild: ©Miau Musikverlag)

brando (Bild: ©Miau Musikverlag)

Der Anfang dieser dreijährigen Reise lässt sich auf die bis ins kleinste Detail ausgefeilten Texte des Songwriters zurückführen. Die meisten Songs entstanden zunächst auch nur als ein Text auf dem Papier und ohne Musik, was am Ende dazu führte, dass sich die erzählten Geschichten nicht in eine gängige Pop-Struktur oder ein Korsett aus Strophen und Refrains zwängen lassen.

Die musikalische Bandbreite ergibt sich vor allem aber auch durch die unterschiedlichen Hintergründe der Musiker um Brando. Für Rap eher untypisch erstrecken sich die musikalischen Elemente über synthetische Computer-Beats hinaus, vorbei an Rhodes Pianos, Gitarren und Live-Drums bis hin zu gänzlich organischen Elementen. Wie etwa den 3 Klavierstücken am Bösendorfer-Flügel, die als ’one-take’ in einem Guss aus Stimme und Klavier in voller Länge und in einem Stück aufgenommen wurden.

Joinmusic schreibt: „Brandos Klang-Kollegahs haben ganze Arbeit geleistet und sind mit ihren erfrischend unterschiedlichen Produktionen auf dem sehr schmalen Grat gelandet, der zwischen Zentrifugal, Doppelkopf, Mattafix und Clueso mäandert – ohne sich auch nur mit einem davon gemein zu machen. Selbstverständlich ist “Nur der Anfang” Pop as Pop gets. Aber das war bei den Beatles, Talk Talk und Eminem nicht anders.“

Brando „Nur der Anfang“ (Miau Musik)

Audio MP3

 

Mehr Infos:
www.brando.audio
www.facebook.com/brando.audio

 

Tags: , , , ,

Kommentar hinterlassen