Buzz Beat Boutique von delta radio nominiert für Deutschen Radiopreis

Veröffentlicht am 21. Sep. 2016 von unter Pressemeldungen

groß_Buzz_Beat_Boutique_LOGO_FINAL_Melanie_Lee.inddJetzt ist es raus: Die Sendung „Buzz Beat Boutique“ von delta radio Moderatorin Melle Lenz und DJ Frank Eichstädt hat es erneut ins Finale des Deutschen Radiopreises 2016 geschafft! Die Jury des Grimme-Instituts nominierte die Sendung, in der die beiden Musikkenner den Hörern jede Woche 12 neue Songs vorstellen und von aktuellen Trends der Musikszene berichten, in der Kategorie „Beste Sendung“. Neben delta radio konkurrieren in dieser Kategorie zwei weitere Programme um die begehrte Auszeichnung, die am Donnerstag, 6. Oktober im Rahmen einer festlichen Gala im Hamburger Hafen verliehen wird. Überreichen wird den Preis in dieser Kategorie als Laudatorin die Schauspielerin Anneke Kim Sarnau.

buzz-beat-boutique

DJ Franky und Moderatorin Melle

„Die Tatsache, dass wir bereits zum dritten Mal mit der `Buzz Beat Boutique´ in dieser Kategorie nominiert wurden und damit erneut zu den Top 3 Sendungen im deutschen Radio gehören, freut uns wirklich sehr. Es ist ein Beweis für die Qualität dieser Sendung und wir sind mächtig stolz auf die Leistung unserer Moderatorin Melle und von DJ Franky und drücken den beiden die Daumen“, freut sich die Programmchefin Inga Schmaser über die Nominierung. DJ Franky und Moderatorin Melle beweisen mit dieser Sendung in Zeiten von Spotify & Co., warum im Radio im wahrsten Sinne des Wortes weiter „die Musik spielt“. Jede Woche scannen sie die Musik-Blogs weltweit und suchen zwölf Lieblingssongs für die Playlisten ihrer Hörer zusammen. Dabei geht es ihnen nicht darum, die neue Nummer 1 der deutschen Singlecharts vorher zu sagen, denn gute Musik hat nicht zwangsläufig etwas mit Charterfolgen zu tun. DJ Franky und Melle sind vielmehr die Scouts im digitalen Musik-Dschungel und führen zu den Ursprüngen zurück: Gute Musik im Radio entdecken.

Der Deutsche Radiopreis wird in diesem Jahr wieder in elf Kategorien verliehen. 133 Programme schicken in diesem Jahr ihre besten Produktionen und Protagonisten ins Rennen und beteiligen sich mit insgesamt 360 Einreichungen am Wettbewerb. Wer von den jeweils drei Nominierten gewinnt, wird erst am 6. Oktober im Verlauf der Gala bekannt gegeben. Zahlreiche öffentlich-rechtliche und private Radiosender übertragen die von Barbara Schöneberger moderierte Verleihung bundesweit und live. Sie ist außerdem in den Dritten Fernsehprogram- men der ARD sowie als Livestream im Internet zu sehen. Als Laudatoren dabei sind am 6. Oktober unter anderem: die Journalistin Anne Will, die Schauspielerin Natalia Wörner, der Schriftsteller Sebastian Fitzek und der Moderator Marco Schreyl. Ein hochkarätiges Musikprogramm u. a. mit The BossHoss, Topic und Frances, Matt Simons und Silbermond begleitet die Veranstaltung.

 

Quelle: Pressemitteilung delta radio/REGIOCAST

Tags: , , , ,

Kommentar hinterlassen