Radio Niederösterreich klare regionale Nummer 1

Veröffentlicht am 21. Sep. 2016 von unter Pressemeldungen

RadioNiederoesterreichIn der für den ORF Niederösterreich wichtigsten Zielgruppe der über 35jährigen beträgt die Tagesreichweite aktuell 35,6 % (Montag bis Freitag) und 33,9 % über die gesamte Woche (Montag bis Sonntag). Der Marktanteil liegt von Montag bis Freitag bei 32 % und inklusive Wochenende bei 33 %. In Summe hören im Sendegebiet gut 500.000 Menschen täglich Radio Niederösterreich. Damit ist Radio Niederösterreich die klare regionale Nummer 1.

Die Stellung der ORF-Senderfamilie ist in der Bevölkerungsgruppe 35+ sehr stark – Montag bis Freitag mit einem Marktanteil von 81 % und Montag bis Sonntag mit 83 %.

* Konsequente Arbeit für Hörerinnen und Hörer

Norbert-Gollinger (Bild: ORF)

Norbert-Gollinger (Bild: ORF)

“Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass sich täglich eine halbe Million Menschen dafür entscheidet, Radio Niederösterreich zu hören”, meint ORF NÖ-Landesdirektor Nobert Gollinger. “Wir arbeiten kontinuierlich an der Weiterentwicklung unseres Programms. Aktuelle und seriöse Information, Servicethemen, die unseren Hörern das Leben einfacher machen, und natürlich ein Musik-Mix aus Oldies und Schlagern, der von vielen Menschen geschätzt wird”, nennt er als Erfolgsfaktoren.

Die nächsten Neuerungen sind auch schon geplant: “Wir werden die regionale Information weiter stärken und noch vor Jahresende immer um Halb auf Radio Niederösterreich konsequent Informationen aus unserem Bundesland bringen – ganz nach unserem Motto ‘Da bin ich daheim'”.

* Eine halbe Million Hörerinnen und Hörer

In der Bevölkerungsgruppe 10+ erzielt Radio Niederösterreich unter der Woche einen Marktanteil von 25 %, bei einer Tagesreichweite von 26,0 %. Wird das Wochenende miteinbezogen, beträgt der Marktanteil 26 %, bei einer Tagesreichweite von 25,1 %.

Die ORF-Radios erreichen in Niederösterreich in Summe 77 % Marktanteil (Bevölkerungsgruppe 10+, MO-SO). Damit entfallen fast 8 von 10 gehörten Radiominuten im Bundesland auf die Sender des ORF.

Quelle: Pressemitteilung Radio Niederösterreich

Tags: , ,

Kommentar hinterlassen