N-Joy jetzt auch als Badezimmer-Radio

Veröffentlicht am 25. Sep. 2016 von unter Deutschland

njoy-badezimmer-radio-555 Wolf-Dieter Roth 

“Ein Radiosystem für den Nassbereich“ – für alle, die an der Küste Wasserstandsmeldungen, Segelwetterbericht und Sturmwarnungen hören wollen? Nein, es geht eher um das Musikhören im warmen Regen der heimischen Dusche.

Wasserfeste Bluetooth-Lautsprecher für die Dusche gibt es schon eine Weile. Obwohl es eigentlich auch ein einfaches UKW-Radio täte – es rauscht ja ohnehin. Doch selbst in der Dusche erträgt halt so mancher die Morgenshow-Moderatoren nicht und lauscht lieber Musik aus eigener Konserve oder den Weiten des Internet.

Blöd nur, dass es ziemlich schwierig ist, dann Titel oder Sender zu wechseln, wenn einem die eigene Musiksammlung oder Meditationsmusik aus Katmandu auch nicht gefällt: Raus aus der Dusche, ausrutschen, Handy schnappen, auf dem Tatschscreen mit nassen Händen herumwischen, oder Handy mit in die Dusche nehmen und hoffen, dass es wirklich wasserdicht ist…das machen entweder nur Geeks oder Vollidioten.

Abhilfe soll nun das aus den bekanntlich nahe am Wasser gebauten Niederlanden stammende N-Joy Musiccenter bringen: Es kann Internetradio oder Musikdateien abspielen, ob via Handy oder auch ohne, und ist definitiv wasserdicht. Sagt jedenfalls der Hersteller. Auch eine Soundbar ist verfügbar, falls der Sound sonst die Dusche nicht übertönt.

Das N-Joy Badezimmer Radio – nasser als der NDR erlaubt?

Ob man das Gerät allerdings in Deutschland ungestraft kaufen oder gar benutzen darf, ist noch offen, denn bekanntlich gehört hier alles, was Spaß macht, dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk, so auch die Marke „N-JOY“ für das Jugendprogramm des NDR. N-Joy als Markeneinträge für E-Zigaretten und ein Erlebnisrestaurant (deren es übrigens etliche mit diesem Namen gibt) konnten sich zwar behaupten, für Küchen läuft dagegen bereits ein markenrechtliches Widerspruchsverfahren. Bei einem Radio – auch und gerade wenn es nur über Internet „empfängt“, das ja dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk längst viel wichtiger ist als Broadcast über Sat, Kabel oder Terrestrik – könnte es allerdings Ärger geben.

Alle nach Deutschland eingeführten “N-Joy Music Center” vor laufenden Fernsehkameras ersäufen, um sie aus dem Verkehr zu ziehen, wird der NDR aber nicht können – sie sind ja dummerweise wasserfest.

 

Tags: , ,

Kommentar hinterlassen