MEDIENTAGE MÜNCHEN: Alle Radio-Themen 2016

Veröffentlicht am 15. Sep. 2016 von unter Event-Tipps

mtm16-visual-big

In ihrem Jubiläumsjahr finden die MEDIENTAGE MÜNCHEN erstmalig von Dienstag bis Donnerstag (25. – 27. Oktober 2016) statt. Das diesjährige Motto lautet: “Mobile & Me – Wie das Ich die Medien steuert”.

Medientage-Logo-200Der Eröffnungstag mit anschließender Jubiläumsfeier wird dieses Jahr neu konzipiert. Zum zweiten Mal findet auch der Europatag am 27. Oktober statt. Die Nacht der Medien wird am Mittwochabend nach 13 Jahren zum ersten Mal in der Säulenhalle stattfinden.

Die Eröffnungsrede im Rahmen der Gipfelveranstaltung hält in diesem Jahr Bundeskanzlerin Angela Merkel. Die Veranstaltung wird von Fernsehredakteurin Dunja Hayali moderiert. Grußworte sprechen zunächst die beiden Gastgeber der Veranstaltung, Siegfried Schneider, Präsident der BLM, und der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer. Die Keynote des Gipfels hält der renommierte Wissenschaftler Professor Wolfgang Wahlster vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz. Seine Thesen zu Künstlicher Intelligenz und Industrie 4.0 greift dann eine kurze Talkrunde mit IBM-Geschäftsführerin Martina Koederitz und Philipp Justus, Managing Director von Google, auf.

Medientage 2015: TV-Gipfel mit Jay Marine, Carsten Schmidt, Kelly Day, Thomas Gottschalk, Norbert Himmler, Wolfgang Link, Fred Kogel (Bild: ©Medientage München)

Medientage München 2015 TV-Gipfel (Bild: ©Medientage München)

Nach einer weiteren hochkarätig besetzten Diskussion zum Thema, welche Medien wir morgen in unserem Leben haben möchten, tritt Kabarettist Django Asül auf und stimmt die Teilnehmer auf die 30-Jahr-Feier der MEDIENTAGE MÜNCHEN am Abend im ICM ein.

RADIOSZENE hat dieses Jahr wieder alle Radiothemen der Medientage München übersichtlich zusammengefasst. Aktuelle Infos über die Medientage München gibt es auch bei Twitter (Hashtag: #mtm16) und bei facebook.

 

Mittwoch, 26. Oktober 2016 Radio-Gipfel
13:30–14:30 Uhr

Wem gehört das Display? Audio im Kampf um mobile Relevanz

mtm16-radiogipgfel

Trotz immer noch stabiler Reichweiten der Radiostationen ist viel Bewegung im Markt. Immer mehr Verbreitungswege für Audio und Radio sorgen dafür, dass sich traditionelle Medien umstellen müssen. Der Nutzer will konsumieren – über welchen Kanal er das tut, ist ihm nicht wichtig. Für die Medienhäuser bedeutet dies, dass es keine Denkverbote mehr geben darf. Die technischen Verbreitungsmöglichkeiten erfordern Innovationswillen und eine klare Strategie in der Zukunftsplanung der Sender. Welche Rolle spielt Radio im wichtigen Kampf um das Display im Auto? Welchen Platz nehmen Radiostationen auf Smartphones oder Smart TV-Geräten ein? Wie sehen die Vermarktungschancen auf diesen neuen Kanälen aus? Diese und weitere zukunftsweisende Fragen werden auf dem Radiogipfel 2016 diskutiert.

Diskussion

  • Bernhard Bahners Geschäftsführer radio.de
  • Christian Bollert Geschäftsführer detektor.fm
  • Holger Hees Entwicklung Radio, TV, Laufwerke, AUDI
  • Karlheinz Hörhammer Vorsitzender der Geschäftsführung ANTENNE BAYERN
  • Jens-Uwe Steffens Hauptgeschäftsführer pilot
  • Valerie Weber Hörfunkdirektorin WDR

Moderation

  • Caroline Grazé Geschäftsführerin radioplayer.de

 

Mittwoch, 26. Oktober 2016
10:00–11:00 Uhr

DAB+ International: Was Deutschland von Europa lernen kann

mtm16-publikum

DAB+ ist in Deutschland seit über fünf Jahren der neue Rundfunkstandard. DAB+ kann UKW in Zukunft ablösen, dazu braucht es aber verlässliche Rahmenbedingungen für alle Marktteilnehmer. Was das europäische Ausland beim Umstieg von UKW auf DAB+ so erfolgreich macht, und welche Schritte in Deutschland notwendig sind, diskutieren hochkarätige Stakeholder aus dem In- und Ausland.

DISKUSSION, u.a. mit

  • Jaqueline Bierhorst Director Digital Radio Niederlande
  • Steve Parkinson Group Managing Director, National Radio, Bauer Media, London
  • Marcel Regnotto Bundesamt für Kommunikation BAKOM, Schweiz

MODERATION

  • Helmut G. Bauer Rechtsanwalt

 

Mittwoch, 26. Oktober 2016
11:15–12:15 Uhr

Das duale System am Scheideweg – Hat der Privatfunk noch Zukunft?

hoerhammer-mtm16-555

45 Mio. € für ein gemeinsames Jugendangebot, digitale Jugendsender auf UKW, Verjüngung bestehender Programme, Bildung von Flottenstrategien, steigende Beitragseinnahmen, Werbung, Sponsoring – der öffentlich-rechtliche Rundfunk rüstet auf. Der Druck auf die Privaten wächst. Wie kann das Gleichgewicht im dualen Rundfunksystem gewahrt bleiben?

DISKUSSION

  • Dr. Heinz Fischer-Heidlberger Vorsitzender der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF) und Präsident des Bayerischen Obersten Rechnungshofs a.D.
  • Karlheinz Hörhammer Vorsitzender der Geschäftsführung ANTENNE BAYERN
  • Staatsminister a.D. Erwin Huber MdL, Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Medien, Infrastruktur, Bau und Verkehr, Energie und Technologie im Bayerischen Landtag
  • Joachim Knuth Programmdirektor Hörfunk des Norddeutschen Rundfunks
  • Siegfried Schneider Präsident Bayerische Landeszentrale für neue Medien

MODERATION

  • Detlef Kuschka Journalist & Coach

 

Mittwoch, 26. Oktober 2016
14:45–15:45 Uhr

Die Radio-Agenda: Future Proof – Was macht Radio zukunftsfest?

leena-puntila-mtm16

Radio ist Multichannel mit UKW als Basis für digitale Investitionen. Die Nachfrage für Radio und Audio über alle Verbreitungswege und Plattformen bei den Hörern ist ungebrochen hoch. Die Transformation in der Nutzung sowie geänderte Voraussetzungen in der digitalen Vermarktung sind die Leitplanken, innerhalb derer tragfähige Modelle für private Hörfunkanbieter gefunden werden müssen, um einen vielfältigen Hörfunk zu erhalten. Wie kann das Maßnahmenbündel für Radio aussehen? Wie machen es andere europäische Länder? Wir machen den Reality-Check für das Radio der Zukunft.

BEGRÜSSUNG UND SCHLUSSWORT

  • Klaus Schunk Geschäftsführer/Programmdirektor, Radio Regenbogen
    & Vorsitzender Fachbereich Radio und Audiodienste VPRT

IMPULSVORTRÄGE

  • Leena Puntila Bauer Media Oy, Finnland & Vorstandsvorsitzende des finnischen Radioverbandes RadioMedia
  • Albert Malli Stellv. Senderchef Ö3, Österreichischer Rundfunk (ORF)
  • Dr. Ulrich Liebenow Betriebsdirektor MDR

DISKUSSION u.a. mit

  • Prof. Hermann Rotermund Medienwissenschaftler, Lüneburg & Köln
  • Siegfried Schneider Vorsitzender Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) & Präsident, Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM)

MODERATION

Michael Hanfeld Stellv. Feuilletonchef, Medienredakteur, FAZ

 

Mittwoch, 26. Oktober 2016
16:15–18:00 Uhr

Der Webradiomonitor 2016 – Die Vielfalt der Audioangebote im Netz

klaus-goldhammer-mtm16

Webradios, Musik-Streaming-Plattformen, Radio-Aggregatoren, User Generated Radios oder lineare Streamingangebote – das Angebot an Audioangeboten im Netz wächst ständig. Wie entwickelt sich der Online-Audiomarkt in Deutschland? Welche Inhalte sind erfolgreich? Welche Perspektiven haben die Audioangebote im Netz? Der Webradiomonitor, eine Studie im Auftrag von BLM, BVDW und VPRT, bietet auf der Grundlage einer Befragung aller Online-Audioanbieter in Deutschland und erstmals auch durch eine Nutzerbefragung einen umfassenden Marktüberblick.

BEGRÜSSUNG UND EINFÜHRUNG

  • Siegfried Schneider Präsident der BLM

PRÄSENTATION

  • Prof. Dr. Klaus Goldhammer Geschäftsführer Goldmedia

DISKUSSION

  • Caroline Grazé Geschäftsführerin radioplayer.de
  • Rainer Henze Vorstand LAUT
  • Ulrich Hürter Geschäftsführer sunshine live
  • Timo Mauter Geschäftsführer RauteMusik
  • Miles Palmer CEO TuneIn
  • Klaus Goldhammer
  • Leena Puntila

 

Donnerstag 27. Oktober
10:00–10:45 Uhr

Pflicht, Kür oder Zukunft? Die Rolle von Audio im Netz

helen-boaden-mtm16

Große Player wie Apple, Google, Amazon, Spotify & Co. entern den Audiomarkt. Die Nutzungsdauer verteilt sich in Zukunft auf zahlreiche Angebote und Kanäle. Es gilt sich anzupassen auf die junge Zielgruppe und deren Gewohnheiten. Helen Boaden spricht in ihrem Impuls über die Grundlagen, die die Radiobranche nun digital setzen muss, um für die Zukunft gut aufgestellt zu sein. Wie muss der technische Wandel vollzogen werden? Welche rechtlichen Hürden gilt es zu bewältigen? Welche inhaltlichen Aspekte müssen Radiostationen berücksichtigen? Wie schafft man es, mehr aus Audio zu machen? Diese Fragen werden im anschließenden Talk diskutiert.

IMPULSVORTRAG

  • Helen Boaden Director Radio BBC

TALK

  • Christoph Falke Head of TV & Radio Portfolio Axel Springer
  • Sven Rühlicke Geschäftsführer SpotCom

MODERATION

  • Daniel Fiene Redaktioneller Leiter RP-Digitalstrategie / Dradio
    Wissen

 

Donnerstag 27. Oktober
10:00–10:45 Uhr

Reaching the millennials with Snapchat & Co. – The Mark Kaye Show

mark-kaye-show-mtm16

Mark Kaye ist in den USA ein Radio- und Snapchat-Star. Wie kaum ein anderer versteht er es, die junge Zielgruppe auf ihren Lieblingskanälen anzusprechen. Er hat die erste und einzige Snapchat-Talksendung „Talkin´Snap“ erfunden, in der er mit Stars zusätzlich zu seiner Radiosendung spricht. Er bezieht die Hörer interaktiv über Snapchat in die Sendung ein. Er nutzt Snapchat aber nicht nur als Verbreitungsweg, sondern auch als Marketinginstrument. „Snapchat wird das neue YouTube“, sagt Kaye. Wie und auf welchen Kanälen man die Millennials erreicht, wird Kaye in seiner unterhaltsamen und lehrreichen Show zeigen.

KEYNOTE

  • Mark Kaye Radio & TV Host, The Mark Kaye Show , Snapchat Celebrity

MODERATION

  • Daniel Fiene Redaktioneller Leiter RP-Digitalstrategie / Dradio Wissen

 

Donnerstag 27. Oktober
11:45–12:15 Uhr

Trend-Check – Innovative Ideen für das Radio

nicola-balkenhol-mtm16

Innovationen sind der Treibstoff für die Entwicklung einer Branche. Sie verändern die Medienwelt auf verschiedensten Ebenen. Das gilt selbstverständlich auch für die Radio-/Audiobranche. In der Session werden in kurzen Pitches drei innovative Radio /Audioideen vorgestellt. Von personalisierter Audiowerbung über „Radio-TV“ bis hin zu neuen Storytellingformaten werden im Trend-Check neue Ideen präsentiert.

PITCHES

  • Dirk Ritters Geschäftsführer MEDIACODERS
  • Steffen Müller Geschäftsführer Radio 21
  • Dr. Nicola Balkenhol Leiterin Multimedia / Online, Deutschlandradio.lab

MODERATION

  • Daniel Fiene redaktioneller Leiter RP-Digitalstrategie / Dradio Wissen

 

Donnerstag 27. Oktober
13:15–14:15 Uhr Uhr

Programmatic im Radio: Automatisch zu mehr Umsatz?

florian-ruckert-mtm16

Die Digitalisierung wirft die hergebrachte Planung und den Einkauf von Radiowerbung über den Haufen. Noch laufen die Buchungsprozesse vorwiegend von Hand ab, Aufträge kommen per Mail, FTP oder Fax zu Sender und Vermarkter. In naher Zukunft werden die Buchungsprozesse hingegen automatisch über eine Software erfolgen, weil die mächtigen Agentur-Networks das so fordern. Für Sender und Vermarkter ist das so genannte Programmatic Buying nicht unproblematisch, denn sie laufen Gefahr, die Kontrolle über ihr Inventar zu verlieren, wenn die Nachfrager automatisch und in Echtzeit darauf zugreifen und es später womöglich sogar ersteigern können. Zudem fürchten sich viele Radiomanager vor Technik-Dienstleistern, die als Plattformbetreiber zwischen Nachfrager und Anbieter treten und das große Geschäft wittern. Doch Programmatic bietet den Audioanbietern auch Chancen: Wenn es ihnen gelingt, ihr Inventar mit zusätzlichen Nutzerdaten anzureichern, können sie es teurer vermarkten und den Umsatz steigern.

IMPULSVORTRAG

  • Frank Nolte Geschäftsführer waveads

DISKUSSION

  • Dr. Ing. Nico Aprile Geschäftsführer adremes
  • Florian Ruckert Vorsitzender der Geschäftsführung Radio Marketing Service
  • Philipp von Martius Geschäftsführer Studio Gong / BLW Bayerische Lokalradio-Werbung
  • Lothar Prison Chief Digital Officer Vivaki

MODERATION

  • Petra Schwegler Ressortleiterin Medien/Digital Werben & Verkaufen

 

Donnerstag 27. Oktober
14:30–15:30 Uhr

Das Revival der Podcasts – Alles neu, alles besser?

dirk-primbs-mtm16

Podcasts sind wieder in den Schlagzeilen und das nicht erst seit Böhmermann & Schulz. Vor rund zehn Jahren gab es den ersten Hype um Podcasts. Dann hat man lange wenig gehört. Jetzt gibt es ein Revival – nicht zuletzt, weil Streamingdienste, Hörspielanbieter & Co. den Audiomarkt befeuern. Während in den USA Vorzeigepodcasts wie Serial neue Maßstäbe in Sachen Sounddesign und Vermarktung setzen, entwickelt sich auch in Deutschland ein spannender Markt, der dabei ist, das Nischendasein zu überwinden. Was macht Podcasts so speziell? Was können Radiostationen von Podcastern lernen? Welche Vermarktungschancen ergeben sich? Drei spannende Vorträge behandeln diese Themen.

VORTRÄGE

  • Dirk Primbs Podcast-Produzent, Medien-Aktivist, Technologe, Podcorn.de
  • Maria Lorenz Podcast-Produzentin Poolartists
  • Philipp Westermeyer Gründer Online Marketing Rockstars

MODERATION

  • Marcus Engert Gründer detektor.fm

 

Alle Bilder und Screenshots: @MEDIENTAGE MÜNCHEN 2016-Programmheft

Weiterführende Infortmationen
MEDIENTAGE MÜNCHEN

Tags: , , ,

 

Kommentar hinterlassen