Nachrichten-«Vor»produktion smart umgesetzt

Veröffentlicht am 05. Sep. 2016 von unter Advertorial

Nachrichten gelten als das aktuellste Element einer Radiosendung – pünktlich, frisch, aktuell und natürlich live. Weit verbreitet hat sich die externe Zulieferung von Beiträgen oder ganzen Nachrichtensendungen. Dies ist zwar kostengünstiger als eigene Nachrichten zu produzieren, hat aber auch viele Nachteile in Hinblick auf Regionalität und Flexibilität bei der Beitragsauswahl. 
Eine Alternative hierzu bietet die eigene Nachrichtenvorproduktion. Diese Variante bietet eine höchstmögliche Flexibilität in Hinsicht auf die Produktion, Auswahl und Ausstrahlung von Nachrichtenblöcken. Radio Regenbogen und bigFM haben eine individuelle Lösung mit DABiS800 realisiert.

DABiS800 im Einsatz (Bild: © Radio Regenbogen)

DABiS800 im Einsatz (Bild: © Radio Regenbogen)

Die Aufgabe
Für die Sender bigFM und Radio Regenbogen sollen Nachrichten einfach und ohne grossen Aufwand vorproduziert werden. Dabei war darauf zu achten, dass diese Vorproduktionen keinen hörbaren Unterschied zur Live-Sendung aufweisen. Da beide Sender über viele regionale Ausspielungen verfügen, müssen auch Regionalisierungen berücksichtigt werden. Das hat zur Folge, dass eine exakte Länge der Nachrichtensendung vorgegeben und eingehalten werden muss.

Die Sendung bisher 

Ein Nachrichtenblock besteht aus verschiedenen Elementen: Verpackungselemente, Meldungen mit und ohne O-Ton sowie Wetter und Verkehr. Die Vorbereitung des gesamten Blockes läuft durch die Redaktion nahezu bis zum Beginn der Sendung. Da die Nachrichten in mehreren Regionen gesendet werden, ist die Dauer des Blocks auf eine bestimmte Länge festgelegt. Nach dem Ende der Nachrichten wurde dann automatisch die aktuelle Sendung eingeblendet. Vorproduziert wurden gesamte Nachrichtenblöcke bisher nicht.

Die Umsetzung

Um den Live-Charakter bei der Vorproduktion möglichst beizubehalten, wurde der DABiS800 News Prompter mit einem Recorder-Modul ausgestattet. Der Nachrichtensprecher kann nun einfach zwischen Live-Betrieb und Aufnahmemodus wählen. Das Fahren der Sendung bleibt gleich.

Nach Abschluss der Aufnahme wird der gesamte Block automatisch auf den vorgesehenen Sendeplatz der Playlist eingeplant. Um einen optimalen Übergang bei Regionalisierungen zu erreichen, wurde das Modul zusätzlich mit einer automatischen Stretch/Trim-Funktion ausgestattet. Die festgelegte Länge des Nachrichtenblocks wird so bei geringfügiger Unter- oder Überschreitung der Ziellänge automatisch angepasst.

Bedienung und Funktionsüberblick:

Workflow-min-2

Das Fazit

Mit dem neu eingeführten Workflow der Nachrichtenabwicklung ist man nun in der Lage, sowohl live zu senden als auch Nachrichtenblöcke und andere Programmelemente mit festem Programmplatz komplett vorzuproduzieren. Der Moderator arbeitet in seiner gewohnten Arbeitsumgebung, fährt die News „wie live“ und zeichnet sie gleichzeitig auf. Besondere Schulungen sind nicht nötig. Eine Nachbearbeitung wird grösstenteils überflüssig, da eine automatische Längenanpassung erfolgt. Weitere Arbeitsschritte werden durch automatische Planungsmechanismen eingespart. Grundsätzlich könnten auf diese Weise auch für andere Sender Nachrichtenblöcke vorproduziert werden.

Die „DABiS800 Newsroom Suite“, das kompakte Newssystem

Das gesamte Nachrichtenpaket von DABiS800 kann jetzt als Standalone-Lösung erworben werden. Das beschriebene Modul zur Vorproduktion ist ebenfalls enthalten. Ein Datenaustausch mit dem bestehenden Sendesystem wird durch bestehende Import/Export Schnittstellen sichergestellt.

Link
DABiS800 Newsroom Suite

Tags: , ,