Ö1-Kulturchef Volkmar Parschalk ist tot

Veröffentlicht am 26. Aug. 2016 von unter Österreich

OE1Der ORF trauert um Volkmar Parschalk. Der langjährige Leiter der Hauptabteilung Kultur der ORF-Radios verstarb am Donnerstag im Alter von 82 Jahren.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: „Volkmar Parschalk war ein Vollblutjournalist und genialer Gestalter, der großen Einfluss auf die Entwicklung von Ö1 genommen hat. Für sein Engagement werden wir immer dankbar sein. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.“

ORF-Radiodirektor Mag. Karl Amon: „Volkmar Parschalk war ein exzellenter Kulturjournalist und bereits zu Lebzeiten eine Ö1-Legende. Er hat die Ö1-Kulturredaktion aufgebaut und großartige Sendeformate entwickelt, die bis heute Bestand haben.“

Parschalk wurde am 13. Mai 1934 in Innsbruck geboren, studierte Jus an der Universität Innsbruck und begann 1956 als Kulturjournalist im ORF Landesstudio Tirol. 1968 wechselte Parschalk nach Wien und begann mit dem Aufbau der Ö1-Kultur-Redaktion, deren Leiter er bis zu seiner Pensionierung 1995 war. Unter ihm wurde in den „Journalen“ ein Block mit Kultur-Berichterstattung eingeführt, er schuf die Sendungen „Im Rampenlicht“, „Im Künstlerzimmer“, „Ex libris“ und die „Opernwerkstatt“.

Kulturminister Thomas Drozda zum Ableben von Volkmar Parschalk: “Ohne Kunst gibt es kein Leben, gibt es keine Politik, ist unser Leben arm” – das war das Credo des Kulturredakteurs, Theater-, Opern- und Literaturkritikers Volkmar Parschalk. Diesem Motto des Kulturkenners ist uneingeschränkt beizupflichten. Parschalk war über 35 Jahre lang eine der maßgeblichen Stimmen der Kultur auf Ö1. Er war ein Kunst- und Kulturvermittler der ersten Stunde und im besten Sinne, seinem jahrelangen Engagement verdanken wir unter anderem Sendungen wie ‚Im Künstlerzimmer’ und die Büchersendung ‚Ex libris‘”, so Kunst- und Kulturminister Thomas Drozda zum Tod von Volkmar Parschalk. “Meine Anteilnahme gilt seiner Familie, seinen Freunden und seinen Kollegen”, so der Minister abschließend.

Volkmar Parschalk wurde 1991 mit dem Österreichischen Staatspreis für Kulturpublizistik ausgezeichnet.

Quellen: ORF, Bundespressedienst

Tags: , ,

 

Kommentar hinterlassen