Funkhaus Europa startet mit neuem Programm in den Sommer

Veröffentlicht am 01. Jul. 2016 von unter Pressemeldungen

Funkhaus_europa_logo_2016_Sender

Funkhaus Europa, das junge europäische Kulturradio des WDR in Kooperation mit Radio Bremen, rbb und NDR, startet mit neuen Ideen und Angeboten durch, um seinen Kernauftrag als modernes interkulturelles Angebot zu stärken.

Das neue journalistische Konzept des Senders ist: Sich Zeit zu nehmen für gesellschaftspolitische Fragen, jenseits der Kurzatmigkeit und  einer immer schneller werdenden Informationstaktung. Das Team von Funkhaus Europa widmet sich künftig eine ganze Woche lang immer wieder einem Thema, das die Gesellschaft bewegt. Erster Wochenschwerpunkt im Juli: “Meine Kultur – Deine Kultur. Was hält uns in Europa noch zusammen?”

Ab dem 01. Juli 2016 sendet Funkhaus Europa tagsüber auf Deutsch, abends mehrsprachig, immer vielfältig und international und mit Musik aus der ganzen Welt.

Die neue tägliche Musik-Spezialsendung “Soundcheck” (mo-fr, 18 bis 20 Uhr) setzt mit weltweiten Rhythmen von Latin über Reggae bis Afrobeat einen besonderen musikalischen Akzent in der Popkultur. Und schafft noch mehr Raum für “Global Pop”. Mixtapes und Sets von DJs aus der internationalen Clubszene stehen im Mittelpunkt des Samstagabends von 20 bis 1 Uhr in der neuen Sendung “Selektor”.

Besonders wichtig für Funkhaus Europa, das mit seinem “Refugee Radio” viel Aufmerksamkeit gewonnen hat, ist das neu ausgebaute Angebot in  arabischer Sprache. Damit reagiert Funkhaus Europa nachhaltig auf aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen. In der 30-minütigen arabischen Sendung “Al-Saut Al-Arabi” (“Die arabische Stimme”) sind künftig auch die Inhalte des im September 2015 gestarteten Angebots “Refugee Radio” mit Inhalten speziell für Flüchtlinge zu finden.

Die verschiedenen Sprachensendungen bei Funkhaus Europa starten ab Juli künftig alle zeitgleich und live aus sechs verschiedenen Radiostudios bereits um 18.00 Uhr. Die neuen 30-minütigen Ausgaben von Türkisch, Italienisch, Russisch, Polnisch und für Südosteuropa laufen “online first” montags bis freitags von 18 bis 18.30 Uhr. Anschließend stehen die kompakten Sendungen On-Demand und als Podcast zur Verfügung und werden mit Social Media Aktivitäten begleitet. Ab  20 Uhr folgt die Ausstrahlung im Radio zu veränderten Startzeiten.

Begleitet werden die Umstellungen im Programm vom “Cosmo Festival Sommer”, bei dem Funkhaus Europa seine Kompetenz in Sachen weltweiter Musik ausspielt: An acht Wochenenden im Sommer können Hörerinnen und Hörer zu acht großen oder kleinen Musikfestivals in Europa reisen, um neue Töne des “Global Pop” live zu erleben.

Die neuen Sendezeiten der Sprachensendungen:
Türkisch: mo – fr, 18 Uhr (Livestream), 20 Uhr (Radio)
Bosnisch, Kroatisch und Serbisch: mo – fr, 18 Uhr (Livestream), 20.30 Uhr (Radio)
Italienisch: mo – fr, 18 Uhr (Livestream), 21 Uhr (Radio)
Russisch: mo – fr, 18 Uhr (Livestream), 21.30 Uhr (Radio)
Polnisch: mo – fr, 18 Uhr (Livestream), 22 Uhr (Radio)
Arabisch (mit “Refugee Radio'”): mo -fr, 18 Uhr (Livestream), 22.30 Uhr (Radio)
Kurdisch: sonntags, 18 Uhr (Livestream), 20 Uhr(Radio)
Griechisch: sonntags,18 Uhr (Livestream), 21 Uhr (Radio)
Spanisch: sonntags, 18 Uhr (Livestream), 22 Uhr (Radio)

Quelle: WDR-Pressemeldung

Tags:

 

Kommentar hinterlassen