RMS Austria-Geschäftsführer Michael Graf ist tot

Veröffentlicht am 27. Jun. 2016 von unter Österreich

Michael-Graf-RMS (Bild: ©Ulrich Köring/RADIOSZENE)

Michael-Graf-RMS (Bild: ©Ulrich Köring/RADIOSZENE)

„Ein Pionier der Media-Vermarktung im Privatrundfunk-Bereich ist nicht mehr“ – Er prägte die Privatmedienlandschaft in Österreich in unnachahmlicher Weise

„Ich bin bestürzt über den Tod von Michael Graf: Ein Pionier der Media-Vermarktung im Privatrundfunk-Bereich ist nicht mehr. Mike war ein Macher und Wegbereiter ebenso wie ein überaus kundiger Begleiter in allen Fragen der Media-Vermarktung“, würdigt Günther Singer, Obmann Fachverband Telekom/Rundfunk der Wirtschaftskammer Österreich, gemeinsam mit Fachverbandsgeschäftsführer Philipp Graf den verstorbenen Geschäftsführer der Radio Marketing Service Österreich.

Seit der Gründung der RMS Austria im Jahr 1998 hatte Michael Graf die Geschäftsführung inne, in Würdigung seiner Tätigkeit und Verdienste wurden ihm etliche Ehrungen zuteil, so wurde er etwa 2015 als „Mediaperson des Jahres“ ausgezeichnet.

WKOEDem Fachverband Telekom/Rundfunk der Wirtschaftskammer Österreich war Michael Graf in besonderer Weise verbunden. „Wir verneigen uns nicht nur vor seinen großen fachlichen Kenntnissen, Fähigkeiten und Verdiensten um Privatmedien in Österreich, sondern auch vor seiner Menschlichkeit, seiner Handschlagqualität und seinem Humor. So werden wir Mike Graf in Erinnerung behalten“, drücken Fachverbandsobmann Günther Singer und Fachverbandsgeschäftsführer Philipp Graf ihr Bedauern über den Verlust aus: „Persönlich trauern wir um einen feinen, integeren Menschen und Freund. Unsere Anteilnahme in diesen schweren Stunden gilt in ganz besonderer Weise seiner Familie“, so Singer und Graf.

Michael Graf (Bild: leisure communications)

Michael Graf (Bild: leisure communications)

Nachruf auf Dr. Michael Graf: Privatradiopionier, Vorbild, Kollege und Freund

VOEP-smallVor wenigen Tagen verstarb Dr. Michael Graf, Geschäftsführer der RMS Austria. Die Privatradiobranche verliert damit einen ihrer prägendsten Vertreter. Seine Leidenschaft für die Branche und seine persönliche Integrität haben Maßstäbe gesetzt.

Seit dem flächendeckenden Start von Privatradio in Österreich im Jahr 1998 war Dr. Michael Graf Geschäftsführer des nationalen Privatradiovermarkters RMS Austria. Er war damit einer der Pioniere des österreichischen Privatradios, der nicht nur „seine“ RMS, sondern die gesamte Branche im positivsten Sinne geprägt und beeinflusst hat.

Mike Graf war ein teamorientierter und gleichzeitig entscheidungsstarker Manager, der die seltene Fähigkeit besaß, anderen zuzuhören und ihre Meinung ernst zu nehmen. Die Potentiale seiner Mitarbeiter zu erkennen und zu fördern war sein besonderes Augenmerk. Der stets hohe Frauenanteil in seinem Unternehmen ist hierfür sinnbildlich und in der österreichischen Medienbranche ohne Beispiel.

Mike Graf betrachtete Probleme immer ganzheitlich und besaß einen unbestechlichen Sinn für das Wesentliche. Seine Freude an seiner Arbeit war und ist uns bleibendes Vor-bild und Inspiration, ebenso wie seine unbedingte Loyalität zum Unternehmen und zur Privatradiobranche. Seinen Ehrgeiz, seine Kraft und sein Durchhaltevermögen stellte er auch als zeitlebens begeisterter Sportler unter Beweis – ob beim Laufen, beim Tauchen oder beim Skifahren. Seine kraftvolle und gleichzeitig berührende Ansprache beim RMS Radio Research Day vor wenigen Tagen wird allen Gästen unvergessen bleiben.

Die Vertreter der Radiosender schätzten Mike Graf vor allem aufgrund seiner verbindlichen Art und seiner Fähigkeit, Kompromisse zu erzielen. Bei Werbekunden und Agenturen war er aufgrund seiner Professionalität und seiner Verlässlichkeit ein in höchstem Maße respektierter Partner. Verdientermaßen wurde er im Jahr 2015 vom „Forum Media Planung“ zum „Mediamann des Jahres“ gekürt.

Sein familiäres Umfeld war der Rückhalt, aus dem Mike stets die Kraft zog, sich auf die Herausforderungen in seinem Leben zu konzentrieren. Seiner Frau und seinen beiden Kindern gilt unser tief empfundenes Mitgefühl. Wir verlieren mit Mike nicht nur einen hochgeschätzten Kollegen, sondern auch einen wertvollen Freund. Er hinterlässt eine nicht zu schließende Lücke.

Ernst Swoboda, Vorstandsvorsitzender Markus Breitenecker, stv. Vorstandsvorsitzender Corinna Drumm, Geschäftsführerin im Namen des gesamten Vorstands sowie der Mitglieder des VÖP

RTR-GmbH und KommAustria trauern um Dr. Michael Graf

Dr. Alfred Grinschgl und Mag. Michael Ogris drücken Betroffenheit und Anteilnahme am Tod des Geschäftsführers der RMS Austria aus

RTRMit großer, persönlicher Betroffenheit und tief empfundener Anteilnahme reagieren Dr. Alfred Grinschgl, Geschäftsführer des Fachbereichs Medien der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH (RTR), und Mag. Michael Ogris, Vorsitzender der Medienbehörde KommAustria, auf die Nachricht über den Tod von Dr. Michael Graf, dem langjährigen Geschäftsführer der Radio Marketing Service GmbH (RMS) Austria.

Dr. Alfred Grinschgl

Dr. Alfred Grinschgl

“Mit Dr. Michael Graf verliert der österreichische Privatradiomarkt viel zu früh einen seiner Pioniere”, sagt Dr. Alfred Grinschgl. “Als Geschäftsführer des Audiovermarkters RMS Austria hat Michael Graf mit großem professionellen und persönlichen Engagement über 18 Jahre hinweg die wirtschaftliche Basis der kommerziellen Radios hierzulande geschaffen und weiterentwickelt. Dazu zählt aus jüngerer Zeit auch sein Einsatz für den Aufbau des Österreichischen Radiopreises, in dessen Beirat ich als Vorsitzender mit ihm zusammenarbeiten durfte. Dieses Vermächtnis bleibt und wird immer mit seinem Namen verbunden sein”, so Grinschgl. “Persönlich verliere ich aber auch einen hoch geschätzten, lieben Freund. Unser Beileid und tief empfundenes Mitgefühl gelten der Familie von Michael Graf, aber auch seinen vielen Freunden, Kollegen und Mitarbeitern, die um einen wunderbaren Menschen trauern.”

Auch Mag. Michael Ogris, Vorsitzender der KommAustria, erinnert an die Verdienste des Verstorbenen und kondoliert den Hinterbliebenen: “Dr. Michael Graf hat Wesentliches für den Aufbau und die nachhaltige Etablierung des dualen Rundfunkmarktes in Österreich geleistet. Sein Wissen, seine Expertise, aber auch seine Meinung zu den Marktverhältnissen waren in vielen Gesprächen stets eine große Bereicherung für die Mitglieder der KommAustria. Vor allem aber sind wir in unseren Gedanken bei den Hinterbliebenen, denen wir unsere aufrichtige Anteilnahme an ihrem schmerzlichen Verlust ausdrücken”, so Ogris.

ORF-Radiodirektor Amon zum Tod von Dr. Michael Graf

Karl Amon (Bild: ORF)

Karl Amon (Bild: ORF)

Mit großer Betroffenheit reagiert ORF-Radiodirektor Mag. Karl Amon auf den Tod von Dr. Michael Graf, langjähriger Geschäftsführer der Radio Marketing Service GmbH (RMS) Austria.

„Mit Michael Graf verliert die Radiolandschaft einen verlässlichen und exzellenten Menschen. Ich habe Michael Graf als Kollegen mit Weitsicht und Handschlagqualität kennengelernt.

Sowohl bei seinem Einsatz zur Etablierung des Österreichischen Radiopreises als auch bei der Arbeit im Vorstand des Radiotests.“, würdigt ORF-Radiodirektor Karl Amon Michael Graf.

ORF-Enterprise Geschäftsführer Oliver Böhm zum Ableben von Dr. Michael Graf

Mit Dr. Michael Graf verliert die österreichische Medienlandschaft einen Wegbereiter des Privatradios. Als Geschäftsführer der Radio Marketing Service Austria hat er die gesamte Branche positiv beeinflusst und das Medium Hörfunk nachhaltig bei der werbetreibenden Wirtschaft verankert.

Oliver Böhm (Bild: 88.6)

Oliver Böhm (Bild: 88.6)

ORF-Enterprise Geschäftsführer Oliver Böhm zum Tod des RMS Austria-Geschäftsführers: „Mike Graf hat die österreichische Privatradioszene seit 1998 geprägt und maßgeblich zum Erfolg der Privatradios beigetragen. Wir verlieren mit ihm nicht nur einen passionierten Medienmanager, sondern auch einen geschätzten, fairen und in hohem Maße anständigen und verlässlichen Partner. Die Gedanken der ORF-Enterprise sind bei seiner Familie und seinem Team, das er als inspirierendes Vorbild geführt hat.“

Tags: , ,

 

Kommentar hinterlassen