LandesWelle Thüringen erhält Beneficus Award

Veröffentlicht am 27. Jun. 2016 von unter Pressemeldungen

Mehr als 1 Million Euro beim „LandesWelle Weihnachtswunder“ gesammelt

LandesWelle Thüringen

Der Trägerverein des Kinderhospizes Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz hat den landesweiten privaten Radiosender LandesWelle Thüringen mit dem Beneficus Award 2016 ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich für besondere Verdienste um das Kinderhospiz verliehen. LandesWelle Thüringen hatte im November und Dezember 2015 mit seiner Programmaktion „Das LandesWelle Weihnachtswunder“ mehr als 1 Million Euro für das Kinderhospiz gesammelt.

Landeswelle-Weihnachtswunder

„Der Erfolg der Aktion hat alle unsere Erwartungen übertroffen“, sagt Klaus-Dieter Heber, der Vorsitzende des ehrenamtlichen Trägervereins des Kinderhospizes. „Das LandesWelle- Team hat mit Mut und Engagement einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, dass wir unsere Arbeit fortsetzen können. Nicht nur wegen der gewaltigen Spendensumme, die beim LandesWelle Weihnachtswunder zusammengekommen ist, sondern auch, weil durch die großangelegte Aktion viele Thüringer das Kinderhospiz und seine Arbeit näher kennengerlernt haben.“

Marco Kamphaus (Bild: ©LandesWelle Thüringen)

Marco Kamphaus (Bild: ©LandesWelle Thüringen)

 

„Dieser Preis ist eine Ehre für das LandesWelle-Team und macht uns natürlich sehr stolz“, freut sich LandesWelle-Programmchef Marco Kamphaus. „Zusammen mit Hörern, Firmen, Vereinen und Schulen haben wir uns gemeinsam für das Kinderhospiz in Tambach-Dietharz stark gemacht. Der Beneficus Award bestärkt uns darin, diesen Weg weiter zu gehen. Das Kinderhospiz und seine Mitarbeiter haben uns tief bewegt. Wir wollen helfen, dass diese Einrichtung ihre unschätzbar wichtige Arbeit fortsetzen kann. Auch 2016 wird es deshalb wieder ein LandesWelle Weihnachtswunder geben.“

Das Kinderhospiz Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz kümmert sich um todkranke Kinder und ihre Familien. Bis zu 4 Wochen im Jahr können sich betroffene Familien dort eine Auszeit nehmen vom körperlich, seelisch und emotional anstrengenden Pflegealltag. Die kranken Kinder werden rund um die Uhr liebevoll betreut, Eltern und Geschwisterkinder
kommen in der herrlichen Landschaft des Thüringer Waldes zur Ruhe.

Um diese intensive Betreuung gewährleisten zu können, benötigt das Kinderhospiz jedes Jahr mindestens 850.000 Euro an Spendengeldern. Aufgrund der großen Nachfrage plant der Trägerverein derzeit einen Erweiterungsbau, um noch mehr Familien mit todkranken Kindern helfen zu können. Auch hierfür werden dringend Spenden benötigt.

Quelle: Pressemeldung der LandesWelle Thüringen

Tags: , , ,

Kommentar hinterlassen