Sendestart von Syltfunk – Söl’ring Radio auf UKW

Veröffentlicht am 30. Mai. 2016 von unter Deutschland

SyltfunkSölring Radio wird am 01.06.2016 um 11 Uhr als erster lokaler kommerzieller Radiosender in Schleswig-Holstein den dauerhaften Sendebetrieb über UKW aufnehmen. Bislang war der Sender nur im Internet zu empfangen, nun ist er über die Frequenzen 88,1 und 100,3 auf der Insel Sylt und in der Region Niebüll, Leck, Bredstedt zu empfangen.

„Wir freuen uns sehr, dass man Syltfunk nun überall hören kann. Insbesondere der Empfang im Autoradio ist uns wichtig, da hören die Zuhörer gerne aktuelle Informationen aus der Region“, so Günther Drossart, Geschäftsführer von Syltfunk.

Stefan Hartmann (Foto: Hendrik Leuker)

Stefan Hartmann (Foto: Hendrik Leuker)

Für die mehr als 76.000 Einwohner der Region und für die jährlich mehr als 6,5 Mio. Übernachtungsgäste und Tagesbesucher sorgen die Syltfunk Reporter auf der Insel sowie auf dem Festland für schnelle und verlässliche Informationen. Lokale Nachrichten und Berichte aus dem Sendegebiet, Service-Angebote wie die aktuelle Wettervorhersage und Verkehrsinformationen bilden das Kernprogramm von Syltfunk. Und natürlich gibt es stündlich auch überregionale Nachrichten aus der Welt. Im Rundfunkstudio in Tinnum stellt das Team von Syltfunk tagesaktuelle Informationen für den Hörer zusammen. Telefoninterviews, Gäste im Studio und Berichte vor Ort sind dabei selbstverständlich. „Uns ist es wichtig, vor Ort zu sein und die Menschen direkt zu interviewen“ sagt Mariam Witt de Albuquerque, Volontärin bei Syltfunk.

Teile des Programms werden auch in den Sprachen der im Sendegebiet vertretenden Minderheiten wie Sölring, Friesisch und Dänisch stattfinden. Passend zur Tages- und Jahreszeit erwartet die Kernzielgruppe von 35 bis 59 Jahren ein formatfreier Musikmix, abseits eingetretener Mainstreampfade. „Wir wollen ein Musikprogramm machen, das zur Insel passt. Songs die man kennt, aber auch Musik und Künstler, die man nicht so oft im Radio hört“, so Stefan Hartmann, Geschäftsführer von Syltfunk.

Update vom 01.06.2016

Lars Harms, SSW (Bild: Lars Salomonsen)

Lars Harms, SSW (Bild: Lars Salomonsen)

Zum offiziellen Sendestart des kommerziellen Lokalradios “Syltfunk – Söl’ring Radio” auf UKW erklärt der Vorsitzende des SSW im Landtag, Lars Harms:

Mit “Syltfunk – Sölring Radio” ist heute Vormittag das landesweit erste Lokalradio Schleswig-Holsteins auf UKW “on air” gegangen. Àb sofort versorgt der kommerzielle Lokalsender täglich das nördliche Nordfriesland mit Nachrichten, Musik und Beiträgen – und das sogar viersprachig: Auf Deutsch, Friesisch, Dänisch und Niederdeutsch. Um so viel sprachliche und kulturelle Vielfalt leisten zu können, steht der Sender in engem Kontakt zu Söl’ring Foriining, Friisk Foriining, dem Sydslesvigsk Forening sowie dem Plattdeutschen Rat. Das Ergebnis ist hochwertiges Radio aus der Region für die Region und damit eine echte Stärkung der Medienlandschaft.

Dass Lokalradios heute auch im UKW senden dürfen, ist einer durch die rot- grün-blaue Koalition herbeigeführten Änderung des Medienstaatsvertrages zu verdanken. Uns als SSW war es zudem besonders wichtig, dass nicht nur die Meinungs-, sondern auch die Sprachenvielfalt in der jeweiligen Region im Hörfunkprogramm berücksichtigt werden. Denn  auch das ist für uns gelebte Sprachen- und Minderheitenpolitik.

Deshalb haben wir im Staatsvertrag verankert, dass sich Anbieter, die in einer der insgesamt fünf Versorgungsregionen im Land lokalen Hörfunk anbieten wollen, verpflichten, auch die Kultur und Sprache regionaler Minderheiten angemessen zu berücksichtigen. Damit ist der lokale Hörfunk in Schleswig-Holstein ein echtes Plus – für Mehrheit und Minderheiten im Land.

Ich wünsche dem “Syltfunk – Sölring Radio” gutes Gelingen.

 

Quelle: Pressemitteilungen von Syltfunk und Südschleswigscher Wählerverband (SSW)

Weiterführende Informationen
Lokalfunk in Schleswig-Holstein vor dem Start: z.B. Syltfunk

 

Tags: , , , ,

 

Kommentar hinterlassen