Ramelow eröffnet 18. Medientreffpunkt Mitteldeutschland

Veröffentlicht am 09. Mai. 2016 von unter Pressemeldungen

Medientreffpunkt-Mitteldeutschland-MTM16-smallBodo Ramelow, Ministerpräsident des Freistaats Thüringen, eröffnet mit weiteren Medienexperten am 9. Mai in der Leipziger Media City den Medientreffpunkt Mitteldeutschland (MTM) unter dem Leitthema „Die Wucht des Wandels – In neuen Systemen leben“. In 35 Einzelveranstaltungen mit insgesamt rund 150 Referenten geht es um den aktuellen Umbruch in Gesellschaft und Medien.

Von <a href="//commons.wikimedia.org/w/index.php?title=User:Markseibert&amp;action=edit&amp;redlink=1" class="new" title="User:Markseibert (page does not exist)">DiG / TRIALON</a> - <span class="int-own-work" lang="de">Eigenes Werk</span>, <a href="http://creativecommons.org/licenses/by/3.0" title="Creative Commons Attribution 3.0">CC BY 3.0</a>, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=38821543

Bodo Ramelow, Ministerpräsident des Freistaates Thüringen (Bild: DiG / TRIALONEigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=38821543)

Zu diesem zweitgrößten deutschen Medienkongress trifft sich mittlerweile zum 18. Mal eine große Anzahl von Experten aus Medien, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Veranstaltet wird der MTM von der Stadt Leipzig, den MDR und den Landesmedienanstalten von Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie weitere Institutionen aus dem Medienbereich.

Jochen Fasco (Foto: TLM)

Jochen Fasco (Foto: TLM)

Jochen Fasco, seit 2014 Vorsitzender des MTM e. V., und Oberbürgermeister Burkhard Jung begrüßen zur Eröffnungsrunde am 9. Mai neben Ministerpräsident Ramelow auch den Chef der Sächsischen Staatskanzlei, Staatsminister Dr. Fritz Jaeckel, den Journalisten Roland Tichy sowie die britische BBC-Journalistin Tanya Beckett zum Thema der Glaubwürdigkeit von Medien und Politik.

Auch in diesem Jahr finden sich eine Reihe Thüringer Medienexperten im Kreis der eingeladenen Podiumsteilnehmer wieder. Beispielhaft wird auf die nachfolgenden Veranstaltungen beim MTM hingewiesen:

  • Beim Podium mit Michael Tallai, Geschäftsführer der Mediengruppe Thüringen, geht es um crossmediale Medienarbeit (9. Mai, 18.00 Uhr).
  • Der Geschäftsführer von ANTENNE THÜRINGEN, Marco Maier, wird über die Prognosen der Radionutzung (9. Mai, 14.30 Uhr) diskutieren.
  • Staatsminister Wolfgang Tiefensee, Thüringer Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, und Superintendent Johannes Haak, Vorsitzender der TLM-Versammlung, debattieren über die Darstellung des „Osten Deutschlands“ (9. Mai, 18.00 Uhr).
  • Der medienpolitische Sprecher der AfD Thüringen, Stephan Brandner MdL, wird auf einem Podium seine Position zur Staatsferne in den Gremien darstellen (11. Mai, 9.30 Uhr).
  • Prof. Dr. Georg Ruhrmann, Friederich-Schiller-Universität wird zum Thema Integration und Medien Auskunft geben (10. Mai, 11.00 Uhr).
  • Die Sicht der Thüringer Staatskanzlei wird Medienstaatssekretär Malte Krückels beim Blick auf die Systematik der Netzneutralität (10. Mai, 15.00 Uhr) verdeutlichen.
  • Der Thüringer Minister für Kultur-, Bundes- und Europaangelegenheiten und Chef der Staatskanzlei, Prof. Dr. Benjamin-Immanuel Hoff, wird in der traditionellen großen Abschlussrunde (11. Mai, 11.00 Uhr) zu den aktuellen medienpolitischen Herausforderungen gemeinsam mit der ARD-Vorsitzenden, den Chefs der Staatskanzleien von Sachsen und Sachsen Anhalt, Vertretern von RTL und ProSiebenSat.1 sowie dem DLM-Vorsitzenden diskutieren.

Des Weiteren wird beim MTM einer Reihe von Unternehmen und Akteuren die Möglichkeit gegeben, Innovationen zu präsentieren. Die Innovationskraft Thüringens zeigen insbesondere auch das auf mobile Softwarelösungen spezialisierte Unternehmen „Crowd Architects“, das die Apps CrowdRadio und CrowdTV vorstellen wird sowie die Fachhochschule Erfurt mit den neuesten Entwicklungen bei den Virtual-Reality-Brillen sowie 360-Grad-Kameras.

Die TLM präsentiert sich auch in der begleitenden Ausstellung und hält an ihrem Stand für die Besucher vielfältige Informationen über ihre Aufgaben, Aktivitäten und Angebote bereit. Außerdem gibt es dort die neue Ausgabe des Magazins „up²date“. Darin dreht sich alles um Bürgermedien in Thüringen.

Der MTM ist eine Veranstaltung des AG MTM e. V. Zu den Mitgliedern des Vereins gehören neben den drei mitteldeutschen Landesmedienanstalten die Stadt Leipzig, der MDR sowie weitere Unternehmen aus der Medienbranche. Der Vorsitz liegt derzeit bei der TLM. Der Medientreffpunkt findet bereits seit 1999 jährlich im Mai in Leipzig statt. Ziel der Veranstaltung ist es, die mediale Debatte um aktuelle Entwicklungen in Medienpolitik, Medienwirtschaft und Medienrecht von Leipzig aus mitzubestimmen.

Das komplette Programm sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie online unter www.medientreffpunkt.de.

Tags: , , ,

Kommentar hinterlassen