Talpa kauft Radio 10 zurück – Karl Habsburg kauft 100%NL

Veröffentlicht am 03. Mai. 2016 von unter Weltweit

TalpaZu Jahresbeginn trat eine Gesetzesänderung der niederländischen Regierung in Kraft, nach der einem heimischen Medienunternehmen nun der Besitz von vier statt der bis dato maximal zwei landesweit empfangbaren UKW-Radiostationen erlaubt wird. Diese Veränderung brachte einen Fusionsprozess zwischen John de Mols Medienkonzern Talpa Holding und den Herausgebern der Tageszeitung De Telegraaf – der TMG – in Gang, der bis heute wegen bleibender Kritik nicht abgeschlossen ist. Talpa konnte im Januar Radio 538 und SLAM! sein Eigen nennen – TMG verfügte über Sky Radio und Radio Veronica. Ein Rückkauf von Radio 10 soll nun für eine stärkere Position Talpas im Fusionsprozess sorgen.

Radio10

Radio 10 und RadioCorp

Vor drei Jahren hatte der niederländische Medienkonzern Talpa Radio 10 an die RadioCorp verkauft, die bereits Radio 100%NL besaß. Nun kehrt Radio 10 zurück zu John de Mol. Er will den restlichen Anteil an der RadioCorp kaufen, von der er bereits seit dem damaligen Verkauf ein Viertel der Anteile hält.

Karl Habsburg kauft 100%NL und SLAM!

Wie beide Firmen bekannt gaben, gehen Radio 100%NL und SLAM! an ein österreichisches Unternehmen, das von Karl Habsburg (Karl Thomas Robert Maria Franziskus Georg Bahnam Habsburg-Lothringen ist tatsächlich Enkel des letzten österreichischen Kaisers) geführt werden soll. Derzeit hält er Anteile an der RadioCorp.

Radio 10 Gold UKW

Nachdem die RadioCorp das “Gold” aus dem Namen Radio 10 entfernt hatte, machte das Unternehmen die Radiostation zu einem Goldesel: Innerhalb von nur drei Jahren verdoppelte sich der Marktanteil. Das “G old” wurde wiederum einer neuen DAB-Radiostation gegönnt, die sich auf Musiktitel der sechziger und siebziger Jahre beschränkt.

Links:
Talpa Holding    
T
MG

Tags: , , , , , , ,

Kommentar hinterlassen