bigFM kooperiert mit YouNow

Veröffentlicht am 27. Apr. 2016 von unter Deutschland

bigFM Logo 300 Um Menschen emotional zu erreichen, sind bewegte Bilder das perfekte Format. Und Live-Streaming ist der schnellste und direkteste Weg, um diese Bilder zu transportieren. Aktuell tüftelt bigFM an neuen Ideen, um Hörer und User noch stärker in das Programm einzubeziehen.

Themen zu setzen und kontroverse Diskussionen anzustoßen, das gehört zur DNA der inhaltlichen Ausrichtung von bigFM. Doch gute Inhalte allein sind für ein modernes Medium heute nur noch der erste Schritt. „Entscheidend ist für uns, immer auch die perfekte Plattform zu finden“, erklärt Till Simoleit, Chef vom Dienst (CvD) beim privaten Radiosender.

Younow-logo-small

Hier hat bigFM mit dem Dienst YouNow den idealen Partner gefunden: Seit Dezember nutzt der Sender die Plattform, um seine regelmäßige Challenge „Adrenalin für Rob Green“ online und via App live auszustrahlen. Als besonderen Clou bettet bigFM den Live-Stream als erstes Unternehmen überhaupt auch auf der eigenen Website ein. Außerdem ist die Challenge über die Facebook-App Mentions zu sehen.

younow-smartphone

Neues Jahr, neue Wege

„Die Plattform YouNow ist für uns ein guter, schneller Weg um gerade junge Menschen zu erreichen“, erklärt Simoleit. Das passt gerade zum Konzept der Challenge, für die Hörer den britischen Radiomacher Rob Green auffordern, mal skurrile und mal sportliche Aufgaben zu erfüllen. Die meistert der Mann aus Manchester vor laufender Kamera – und die Hörer sind an ihren Geräten live dabei.

Für YouNow haben man sich dabei ganz bewusst entschieden, erläutert der CvD: „Als moderner Sender mit einem jungen Zielpublikum reizt uns diese Zusammenarbeit mit einem innovativen Start-up-Unternehmen, das für uns auch klar der Platzhirsch auf dem Gebiet dieser Live-Übertragungen ist.“ Zu den Zielen des Radiosenders gehört es, nun mit dem kontinuierlichen Ausbau der Streaming-Angebote auch die eigene Zielgruppe und Reichweite zu erweitern.

Deshalb ist es wichtig, hier nicht nur in Inhalten, sondern eben zusätzlich in Plattformen und Partnerschaften zu denken: „Wir von bigFM sind als Medium immer schon Vorreiter, dieser Rolle wollen wir auch hier gerecht werden“, betont Simoleit. „Inhaltlich ist letztlich alles denkbar, wofür wir schon jetzt stehen, beispielsweise Konzerte, Events, Shows und Interviews.“ Nun geht es darum, neue Wege und Partner zu finden, um Hörer und User noch schneller und besser zu erreichen und einzubeziehen. Der erste Schritt ist erfolgreich getan dank der Kooperation mit YouNow, weitere werden folgen.

Quelle: bigFM

Tags: , ,

Kommentar hinterlassen