Radiowecker für die Internet-Generation: LaMetric für Designerfans

Veröffentlicht am 21. Apr. 2016 von unter Tipps

LaMetric (Bild: pixabay.com / picjumbo – LoboStudioHamburg)

Wer sich als Radiomacher nicht mit den Markttrends beschäftigt, riskiert den individuellen Anspruch der Hörerschaft aus den Augen zu verlieren. Ein etwas ungewöhnlicher Indikator dafür, was die heutige Generation Internet von modernen Sendern erwartet, ist die Nachfrage im Bereich Radiowecker. Innovative Produkte wie LaMetric von Smart Atoms verdeutlichen anhand ihrer Funktionen, was die Kundschaft will.

Bei einem Blick auf das aktuelle Angebot an Radioweckern wird schnell deutlich, dass Kundenansprüche extrem von der Digitalisierung beeinflusst sind. Der Radiowecker Test der Plattform Vergleich.org zeigt beispielsweise, dass Faktoren wie Bluetooth oder WLAN zur Nutzung von Internetradio und digitalen Musikdiensten eine zentrale große Rolle spielen. Wie eine BITKOM-Studie 2012 bereits bestätigte, wurde das Internetradio schon damals zum Standard erklärt. LaMetric verbindet digitales Radioerlebnis mit einem umfangreichen Informationsgehalt direkt aus dem Netz. Die Verknüpfung von Radio und Internet schien nie stärker als heute.

Wie das Gerät aussieht, Informationen darstellt und welche Funktionen es mit sich bringt, fasst das folgende Video von ifun kurz zusammen:

Optische Aspekte von LaMetrics

Wie eine futuristische Anzeigentafel präsentiert LaMetric dem Nutzer Informationen aus dem World Wide Web. Neben der Anzahl an derzeitigen Facebook-Fans, informiert der Radiowecker den begeisterten Unternehmer oder Hobby-Networker beispielsweise über die aktuellen Seitenaufrufe seiner Internetseite im Pixel-Look oder zeigt dem Blogger stilvoll die Uhrzeit an. Die kultverdächtige LED-Schrift wirkt modern und garantiert gleichzeitig das bequeme Ablesen der Informationen. 29×8 helle Pixel prägen die LED-Matrix des Displays mit 296 Bildpunkten, welches links ein Feld von 8×8 Pixeln in Farbe zur Wiedergabe bunter Icons bereithält. Insgesamt misst die Anzeigentafel 21×6,1×3,6 Zentimeter.  Egal, was LaMetric gerade präsentiert, die Internet- und Smartphone-Anbindung lässt das Gerät im Radiowecker-Design mit kompaktem Bildschirm zu einem praktischen Büro-Begleiter avancieren. Die sympathische Kombination aus Innovation und Retro überzeugt Designerfreunde in vielerlei Hinsicht.

Der Funktionsumfang

Nachdem der Nutzer eine App kostenlos installiert hat, kann LaMetric individuell eingestellt werden. Die Applikation ist sowohl für Android als auch für iOS erhältlich und erlaubt das Hinzufügen des Gerätes in das lokale WiFi-Netz. Eine zunehmende Software-Modul-Anzahl macht die Anpassung an den persönlichen Bedarf realisierbar. Unter anderem können Daten aus folgenden Quellen dargestellt werden:

  • Börse
  • Facebook
  • Twitter
  • Google Analytics
  • E-Mail-Anbieter
  • Nachrichtendienste
  • Webdienst IFTTT

LaMetric (Bild: pixabay.com / picjumbo – LoboStudioHamburg)

Besonders hervorzuheben, ist die IFTTT-Anbindung. Damit kann der Anwender Aktionen auslösen, die mit individuell eingestellten Voraussetzungen gekoppelt werden. Geht es zum Beispiel darum ein Tor einer bestimmten Fußballmannschaft bei einem wichtigen Spiel darzustellen, kann der Nutzer LaMetrics befehlen, dies mit dem Wort „Tor“ zu tun, um nur eine Möglichkeit der Personalisierung zu nennen. Auch differenzierbare Signaltöne für diverse Informationen wie neue Facebook-Freunde oder Twitter-Follower sind denkbar. Wer sich mit den erhältlichen Modulen nicht zufrieden gibt, erstellt eigene Alternativen. Selbst ohne Programmierkenntnisse soll dies möglich sein. Das manuelle Wechseln zwischen Anzeigenmodi sowie das Auslösen des Timers können über das Betätigen der Tasten auf dem Gerät erfolgen.

LaMetric als Internetradioempfänger

Damit internetaffine Hörer in Sachen Musik und Unterhaltung auf nichts verzichten müssen, empfängt LaMetric Internetradiosender und gibt das Programm mit integrierten Stereo-Lautsprechern wieder. Internetradio ist bei Radioweckern mittlerweile ein absolutes Muss. Der Grund: Viele Hörer möchten auf Werbung und Nachrichten verzichten. Der Verzicht auf Nachrichten ist dabei zumindest zeitweise für viele Hörer entscheidend, wenn sie beispielsweise arbeiten und außer guter Musik nichts hören möchten. Ständige Unterbrechungen empfinden viele als unangenehm. Sollten die Lieblingslieder nicht von Radiosendern, sondern über digitale Musikdienste wie Spotify oder Apple Music empfangen werden, dient das Gerät als Bluetooth-Lautsprecher.

Die wichtigsten Fakten zu LaMetric in der Übersicht:

Hersteller Smart Atoms
Lautsprecher integriert
LED-Display Weißer Bildschirm mit farbigen Symbolen.
Akku Wird über Micro-USB-Anschluss geladen.
Preis 199 Euro
WiFi Gerät ist ständig mit WLAN verbunden, um gewünschte Informationen anzuzeigen.
Bluetooth Musikdienste wie iTunes, Spotify und Co. lassen sich via Smartphone oder Tablet streamen.
IFTTT Anbindung erlaubt das Verknüpfen von Webanwendungen mit Anweisungen.

 

Fazit

LaMetric ist leicht einzurichtendes Gerät im Look eines klassischen Radioweckers, das dem Anwender als Begleiter durch das digitale Zeitalter dienen soll. “Sowohl Hard- als auch Software sind dabei von hoher Qualität, dem Label „Made in China“ zum Trotz ist das Gadget gut und sauber gefertigt”, erklären die Experten der Computerfachzeitschrift unter maclife.de in einem Produkttest. Die vielfältigen Möglichkeiten des Modells sich onlinebasierte Daten anzeigen zu lassen, unterstreichen die hohe Nachfrage nach entsprechenden Lösungen. Zudem verdeutlicht der Funktionsumfang, dass Internetradios längst nicht mehr das Non plus ultra sind. Im Gegenteil: digitale Musikdienste wie Spotify sind auf dem Vormarsch und machen den klassischen Sendern Konkurrenz. Die Ausstattung moderner Radiowecker wie LaMetric machen darauf aufmerksam, was der Webworker von morgen erwartet. Individualismus spielt eine elementare Rolle und ist in der Radioszene wichtiger denn je. Sender, die sich gegenüber den digitalen Mitbewerbern behaupten wollen, müssen den Markt genauestens beobachten und auf die Ansprüche der Hörerschaft reagieren.

Link
lametric.com

 

Bilder von pixabay.com / (picjumbo – LoboStudioHamburg)

Tags: ,