Fünf Bewerber für bundesweiten Digitalradio-Sendeplatz

Veröffentlicht am 18. Apr. 2016 von unter Deutschland

die-medienanstalten-smallAuf die Ausschreibung für die Zuweisung von terrestrischen Übertragungskapazitäten für die digitale Verbreitung einer privaten Plattform oder eines privaten Hörfunkprogramms oder eines dem Rundfunk vergleichbaren Telemediums haben sich fristgerecht fünf Anbieter beworben.

Nach Beschluss der Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) vom 2. Februar hatten die Landesmedienanstalten bisher von Regiocast genutzte Capacity Units sowie Restkapazitäten ausgeschrieben. Der Sendeplatz wird momentan durch das “Schlagerparadies” bespielt (RADIOSZENE berichtete). Folgende Anbieter bewarben sich nach Angaben von Dr. Gerd Bauer, Direktor der in diesem Ausschreibungsverfahren zuständigen Landesmedienanstalt Saarland (LMS):

  • die lulu Media GmbH i.G. mit Sitz in Köln für die digitale bundesweite Verbreitung des privaten Hörfunkprogramms „Lulu fm“, eines Radiosenders für die Gay-Community,
  • die Media Broadcast GmbH mit Sitz in Köln als private Plattformbetreiberin zur Nutzung von Audio- und Datendiensten,
  • Radio SD1, ein Internetradio aus Fauerbach,
  • die Schlagerparadies GmbH mit Sitz in Kleinblittersdorf für die digitale bundesweite Verbreitung des privaten Hörfunkprogramms „Radio Schlagerparadies“ sowie
  • die Schwarzwaldradio Digital Beteiligungsgesellschaft mbH mit Sitz in Offenburg für die digitale bundesweite Verbreitung des privaten Hörfunkprogramms „Schwarzwaldradio – Classic Hits & Super Oldies“.

Die ZAK wird in ihrer Sitzung am 26. April 2016 eine erste Gesamtbewertung vornehmen und das weitere Verfahren beraten.

Quelle: Pressemitteilung der Medienanstalten, ergänzt durch die Redaktion.

Tags: , ,

Kommentar hinterlassen