SWR3 Comedy Förderpreis: Finale in Bad Dürkheim

Veröffentlicht am 12. Apr. 2016 von unter Pressemeldungen

SWR3Die Finalisten für den „SWR3 Comedy Förderpreis“ stehen fest: Fabian Bürkin, Andreas Geißler, Marco Herrmann, Lars Lenius, Kerstin Luhr, „Pumpernickel“, Anne Felicitas Vogd und „Zucker für die Ohren“. Am 23. April dürfen sie ab 16 Uhr auf der Live-Bühne des „SWR3 Comedy Festivals“ in Bad Dürkheim die Fachjury und das Publikum von ihrem Talent überzeugen.

Acht Talente beweisen ihr Können

„Um die Zukunft der Comedy-Szene muss man sich keine Sorgen machen“, sagt Andreas Müller, SWR3 Comedychef und Vorsitzender der Preisjury, „denn schon bei der Vorauswahl haben die Nachwuchs-Comedians unsere Lachmuskeln kräftig trainiert. Die Wahl des Siegers wird nicht leicht fallen. Wir sind gespannt, wie sich die jungen Talente live auf der Festivalbühne schlagen.“ Aus über achtzig Bewerbern hat die SWR3 Comedy-Redaktion eine erste Auswahl für den Förderpreis bestimmt. SWR3 Hörerinnen und Hörer haben in einem Onlinevoting daraus die acht beliebtesten Nachwuchs-Comedians gewählt. Diese dürfen nun jeweils ein Stand-up vor Fachjury und Live-Publikum auf dem „SWR3 Comedy Festival“ präsentieren.

Fachjury mit Andreas Müller, Kaya Yanar, Knacki Deuser, Lena Liebkind u.a.

In der Preisjury sitzen Stars der Comedy-Szene, Experten und Enthusiasten: Den Sieger des „SWR3 Comedy-Förderpreises“ wählen neben Andreas Müller die Comedy-Koryphäe Kaya Yanar, „NightWash“-Erfinder Knacki Deuser, „SWR3 Comedy Festival“-Künstlerin Lena Liebkind und Martin Hettich, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Baden-Württemberg. Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält die Gelegenheit im SWR3 Comedy Lab unter Leitung von Andreas Müller Audios und Videos zu produzieren. Daneben stehen ein professionelles Fotoshooting sowie ein Porträt im SWR3 Club Magazin auf dem Programm. Außerdem bekommt das Nachwuchstalent zahlreiche weitere Möglichkeiten sich und sein Repertoire zu zeigen: live, im Radio und im Web.

Comedy ist fest im Programm verankert, Nachwuchsförderung Pflicht

Bei SWR3 ist Comedy bereits seit den 1990er Jahren neben Musik und Information eine der wichtigsten Programmelemente. Serien wie etwa „Feinkost Zipp“, „Taxi Sharia“, „Jogis Jungs“ oder „Die Grokos“ sind in der deutschen Radiolandschaft zum Kult geworden. SWR3 will den Comedy-Nachwuchs unterstützen und stärken. Deshalb lobt die Popwelle aus Baden-Baden zum ersten Mal den „SWR3 Comedy Förderpreis“ aus. Mit dem Preis sollen Nachwuchstalente beim Start in die Szene nachhaltig begleitet werden.

Programmkurs wird fortgesetzt

Mit dem „SWR3 Comedy Festival“ erweitert die Popwelle ihr Unterhaltungsprogramm und fördert Talente. Rund 20 Künstler werden vom 21. bis 23. April 2016 im rheinland-pfälzischen Bad Dürkheim auf fünf Bühnen erwartet. „Wir veranstalten ein Trendfestival der Comedy in der Pfalz. Damit setzen wir unseren erfolgreichen Comedy-Kurs fort und bringen große Stars der Szene, Talente und Newcomer zusammen“, so Thomas Jung, Programmchef von SWR3.

Quelle: Pressemitteilung des SWR.

Tags: , , ,

 

Kommentar hinterlassen