Jamie-Lee im Radio ENERGY-Interview: Umzug nach Berlin steht an

Veröffentlicht am 29. Mrz. 2016 von unter Deutschland, Pressemeldungen

Jamie-Lee im Radio ENERGY-Studio (Bild: © ENERGY)

Jamie-Lee im Radio ENERGY-Studio (Bild: © ENERGY)

The Voice of Germany-Gewinnerin Jamie-Lee tritt am 14.Mai in Stockholm für Deutschland beim Eurovision Song Contest an.
Mit Radio ENERGY hat sie über ihre aufregende Zeit seit dem Gewinn der TV-Show gesprochen.

Radio ENERGY: Wie geht es dir inzwischen ?
Jamie-Lee: „Mir geht es super. Na klar ist sehr viel los und es ist auch stressig, aber mir macht das alles total viel Spaß. Ich habe das immer noch nicht richtig realisieren können, dass ich bei The Voice gewonnen habe und jetzt bald beim ESC antreten werde. Das ist für mich alles noch wie in so einem Traum, aber das ist mein Traum, den ich schon immer hatte: Mit meiner Musik rumzukommen und in der Öffentlichkeit zu stehen. Deswegen geht es mir super.“

Radio ENERGY: Wie war die Zusammenarbeit mit Michi & Smudo ?
Jamie-Lee: „Das war toll. Ich habe die damals gewählt, weil ich in das Team wollte, mit dem ich am meisten Spaß habe und es hat sich rausgestellt, dass meine Entscheidung richtig war. Ich bin immer noch ständig in Kontakt mit den beiden, ich bin voll so ´best friends´ und schreibe mit ihnen auf Whatsapp und so. Michi war auch ganz oft dabei, wenn ich für mein Album aufgenommen habe und die helfen mir auch sonst ganz viel. Nur nach Stockholm zum Finale schaffen sie es nicht, weil sie da schon seit super lange Urlaub gebucht haben. Aber sie kommen an den Halbfinaltagen vorbei.“

Radio ENERGY: Was hat sich privat geändert ?
Jamie-Lee: „Mein Privatleben muß ich echt zurückstellen. Ich habe wenig Zeit für Freunde und die Familie, das ist es mir aber wert. Ich konzentriere mich momentan fast nur auf die Musik. Was sich auch geändert hat: Wenn ich doch mal mit Freunden weggehe, dass ich oft erkannt werde und ganz Viele ein Foto wollen oder ein Autogramm. Ich kann nicht mehr einfach kurz mal raus Shoppen gehen. Aber das ist cool, das macht Spaß und ich mache das total gerne.
Und natürlich die Schule: das 12.Jahr müsste ich wegen der ganzen Fehlzeiten wegen The Voice sowieso wiederholen, das will ich auch machen, weil ich ein gutes Abi haben möchte. Ich habe da auch schon mit den ganzen Lehrern drüber gesprochen. Jetzt kommt es natürlich darauf an wie es beim ESC läuft. Aber dass ich das Abi irgendwann nachholen werde, das steht fest. In welchem Jahr steht noch etwas in den Sternen.“

Jamie-Lee im Radio ENERGY-Studio (Bild: © ENERGY)

Jamie-Lee im Radio ENERGY-Studio (Bild: © ENERGY)

Radio ENERGY: Wo ist gerade „dein zu Hause“ ?
Jamie-Lee: „Ich bin eigentlich gerade die meiste Zeit in Berlin, da ist gerade meine Homebase. Da habe ich mein Album aufgenommen und ich war bei The Voice Kids zum Halbfinale, dann hatte ich in Berlin auch das Fotoshooting zum Album. Ganz viele Sachen passieren gerade dort und ich möchte auch unbedingt bald nach Berlin ziehen.“

Radio ENERGY: Album ist also fertig, was können wir erwarten ?
Jamie-Lee: „Man kann viele Lieder erwarten, die sehr emotional sind. Wie bei Ghost ein bisschen in die melancholische Richtung. Und es ist sehr persönlich geworden.“

Radio ENERGY: Bei The Voice Kids sitzt ja Lena in der Jury. Hast du dir Tipps für den ESC geholt ?
Jamie-Lee: „Über den ESC haben wir zeitlich bedingt leider nicht ausführlich gesprochen. Aber das ist vielleicht auch besser so, einfach ohne große Erwartungen da hinzufahren und sich überraschen zu lassen.“

Das „Radio ENERGY Entweder-Oder“ mit Jamie-Lee

Facebook oder Instagram ?
Jamie-Lee: „Instagram, weil ich es cooler finde, mir Bilder anzugucken, als irgendwelche hässlichen Posts zu lesen von Leuten, die ich nicht kenne.“

Kaffee oder Tee ?
Jamie-Lee: „Keines von beiden. Ich hasse Heißgetränke. Ich trinke auch morgens am liebsten Cola.“

Michi oder Smudo ?
Jamie-Lee: „Ich liebe sie beide. Die sind für mich nicht auseinander zu kriegen.“

Quelle: ENERGY Deutschland

Tags: , , , , ,

Kommentar hinterlassen