Jamie-Lee zu Gast in „Guten Morgen Niedersachsen“ bei radio ffn

Veröffentlicht am 24. Mrz. 2016 von unter Deutschland, Pressemeldungen

ESC-Hoffnung mit „facebook live“ ganz nah bei den Hörern!

„Verpeilt, immer hungrig und sehr emotional“ – so beschrieb sich die junge Sängerin Jamie-Lee heute, am 22. März, im ffn-Interview selbst. Bei „Guten Morgen Niedersachsen“ sprach sie über ihre Erfolge bei The Voice, ihre Erwartungen an den Eurovision Song Contest und ihre musikalischen Vorbilder und Einflüsse.

Das ganze Team von ffn drückt ihr die Daumen für den Songcontest (Bild: ffn)

Das ganze Team von ffn drückt ihr die Daumen für den Songcontest (Bild: ffn)

Die gebürtige Hannoveranerin verzaubert mittlerweile mit ihrem Song „Ghost“ ganz Deutschland und hoffentlich auch bald den Rest von Europa – Jamie-Lee tritt nämlich für unser Land beim Eurovision Song Contest an. Doch deswegen macht sich die 18-Jährige keine Gedanken: Ganz unbekümmert und ohne hohe Erwartungen geht sie in den Wettbewerb, einzig und allein mit dem Ziel, die Menschen mit ihrer Musik zu berühren. Auch Lena Meyer-Landrut, die 2010 den ESC gewann, hat eine gewisse Vorbildfunktion: „Ich finde sie cool, sie war ganz sie selbst und hat einfach ihr Ding gemacht. Und das will ich auch tun!“

Vorher war die 18 Jährige aber zum ersten Mal in ihrem Leben bei einer Morningshow zu Gast (Bild: radio ffn)

Vorher war die 18 Jährige aber zum ersten Mal in ihrem Leben bei einer Morningshow zu Gast (Bild: radio ffn)

Weitere musikalische und visuelle Einflüsse nimmt die The Voice-Gewinnerin aus der koreanischen Popmusik. Ihre Lieblingsband Block B, eine K-Pop Boygroup, inspiriert sie sowohl in ihrer Musik als auch in ihrem Kleidungsstil. Der ist es auch, der Jamie-Lee so unverwechselbar macht. Auffällige Kleider im Decora Kei-Stil sind ihr Markenzeichen auf der Bühne, wie sie beim Vorentscheid zum Eurovision Song Contest erneut bewies. Und dass sowohl die Hintergrundkulisse als auch das Bühnenoutfit beim ESC kaum anders sein werden, berichtete sie auf Nachfrage eines Fans. Diese konnten nämlich das gesamte Interview live auf der ffn-Facebook-Seite mitverfolgen und Jamie-Lee direkt Fragen in die Kommentare schreiben! So gab sie unter anderem auch ein paar Sätze auf Koreanisch zum Besten, erzählte über ihren Lieblingsanime und von der Erfahrung bei The Voice gewonnen zu haben: „Das ist voll crazy. Ich kann es immer noch nicht realisieren!“

Jamie-Lee aus Bennigsen bei Springe wird für Deutschland beim Eurovision Song Contest in Schweden antreten (Bild: ffn)

Jamie-Lee aus Bennigsen bei Springe wird für Deutschland beim Eurovision Song Contest in Schweden antreten (Bild: ffn)

Auf die Frage, ob sie gewisse Rituale vor ihren Auftritten hat, berichtet Jamie-Lee, dass sie vor großen Konzerten immer ihre ehemaligen The Voice-Coaches spricht, die sie vom Lampenfieber befreien, denn zu Michi und Smudo von den Fantastischen Vier hat sie immer noch regelmäßigen Kontakt. So ist auch der Glücksbringer eine Erinnerung an die Zeit bei The Voice – Ein kleiner Anhänger mit der Aufschrift „Team Fanta“, den sie als Kette um den Hals trägt.

Ein 10-Minuten-Interview mit Jamie-Lee gibt es auf www.ffn.de nochmal zum Nachhören.

Quelle: ffn-Pressemeldung

Tags: , , , , ,

 

Kommentar hinterlassen