BLM schreibt DAB-Sendeplätze in München, Ingolstadt und Augsburg aus

Veröffentlicht am 16. Mrz. 2016 von unter Pressemeldungen

BLMDie Bayerische Landeszentrale für neue Medien schreibt Sendeplätze in den lokalen DAB-Netzen in München, Ingolstadt und Augsburg aus. Interessierte Programmveranstalter können noch bis Mitte April ihre Bewerbung bei der BLM einreichen. Außerdem ist eine Erweiterung der Empfangsgebiete geplant.

Konkret schreibt die BLM Übertragungskapazitäten für die digitale terrestrische Verbreitung von einem Hörfunkangebot (72 CU) im lokalen DAB+-Versorgungsgebiet Augsburg und für zwei Übertragungskapazitäten (66 und 72 CU) im Versorgungsgebiet Ingolstadt aus. Für beide Versorgungsgebiete können auch von bereits genehmigten Anbietern etwaige Kapazitätserweiterungen beantragt werden. Darüber hinaus wird eine zeitpartagierte Übertragungskapazität (Sendezeit Montag bis Samstag 10:00 bis 19:00 Uhr und Sonntag von 00:00 bis 24:00 Uhr) (54 CU) im lokalen DAB+- Versorgungsgebiet München ausgeschrieben, zur übrigen Zeit wird der Sendeplatz von einem anderen Programmanbieter genutzt.

Für Augsburg und Ingolstadt sucht die BLM Programme, die regionale Informationen bieten, in München ist ein urbanes, alternatives Musikangebot mit kulturellen, lokalen Inhalten gesucht.

Erwähnenswert ist zudem, dass eine Vergrößerung des Empfangsbereichs der Programme in Augsburg durch den Sender Hühnerberg geplant ist, momentan wird der Multiplex nur über den DAB-Sender auf dem Hotelturm in Augsburg abgestahlt. Auch das Programmangebot für die Region München, das derzeit über den Münchner Olympiaturm sowie den Senderstandort Ismaning verbreitet wird, soll technisch erweitert werden: Nach BLM-Informationen ist eine Inbetriebnahme des Senders Fürstenfeldbruck (Schöngeising) und möglicherweise “weitere[r] DAB-Sender mit kleiner Leistung” geplant. Der Netzausbau erfolge in Abstimmung mit den Programmanbietern.

 

Weiterführende Informationen
Der offizielle Ausschreibungstext der BLM

Tags: , , , , , ,

Kommentar hinterlassen