Radio Advertising Award: Die Shortlist steht fest

Veröffentlicht am 11. Mrz. 2016 von unter Pressemeldungen

Radio Advertising AwardJetzt stehen sie fest: 19 Spots dürfen sich dieses Jahr Hoffnung auf eine Trophäe beim Radio Advertising Award machen. Die hohe Zahl an Einreichungen des Vorjahres wurde dieses Mal sogar noch übertroffen. Nach reger Diskussion gab die Jury aus namhaften Kreativen, Marketingexperten und Medienvertretern die Shortlist mit den Nominierten für Gold, Silber, Bronze und Lobende Erwähnung in den vier Kategorien bekannt. Mit fünf Nominierungen geht Grabarz & Partner dieses Jahr als Favorit ins Rennen um den Titel als erfolgreichste Agentur des Jahres.

„Es gibt Jahrgänge, in denen eine Arbeit alle anderen klar in den Schatten stellt. Das war dieses Jahr nicht so. Es gab gleich eine ganze Reihe Spots, die qualitativ in der gleichen Liga spielten“, sagt Jurypräsident Fabian Frese, Geschäftsführer Kreation, Kolle Rebbe. „Gerade in den Kategorien „Best Brand“ und „Storytelling“. Dementsprechend intensiv waren auch die Beratungen in der Jury. Ich denke, am Ende eines langen Tages haben wir unser Ziel erreicht: eine Shortlist, die demonstriert, was Radio wirklich kann, wenn man es lässt.“

Jury des Radio Advertising Award 2016

Die Jury des Radio Advertising Award 2016. Quelle: RADIOZENTRALE

„Ich bedanke mich für den engagierten Einsatz des Jury-Präsidenten Fabian Frese und der gesamten Jury. Es war eine große Herausforderung, aus den vielen qualitativ hochwertigen Einreichungen die richtige Wahl zu treffen“, sagt Lutz Kuckuck, Geschäftsführer der Radiozentrale und Gastgeber der Jurysitzung. „Nach dem erfolgreichen Start im letzten Jahr zeigt die Anzahl der Einreichungen 2016, dass sich der Radio Advertising Award als Kreativpreis der Branche etabliert hat.”

Fünf Kategorien: Auch Deutschlands Radiohörer entscheiden mit

Die Award-Jury bewertete die eingereichten Spots und Spotserien in vier Kategorien: In der Rubrik „Best Brand“ geht es um imagebildende Spots, die es schaffen, Marken zu stärken. Anhand der Bewertungskriterien Markenkraft, Überzeugungskraft, Kreativität und Umsetzung werden die Sieger ermittelt. Mit dem Award für „Best Creative Activation“ werden die Spots ausgezeichnet, deren Kreation die Zuhörer im wahrsten Sinne des Wortes bewegt. Entscheidender Bewertungsparameter ist hier die kreativ umgesetzte Aktivierungskraft, das heißt, das Potential, konkrete Handlungen bei den Hörern auszulösen. Wer in der Kategorie “Best Innovative Idea“ überzeugen will, muss mit einem innovativen und einzigartigen Spot überraschen, der sich technisch, inhaltlich, konzeptionell oder gestalterisch ungewöhnlicher Mittel bedient. Bei den Einreichungen zu „Best Storytelling“ steht die erzählte Geschichte im Mittelpunkt des Spots. Neben einer kreativen Inszenierung und einer kraftvollen Erzählweise ist auch die Fähigkeit, Aufmerksamkeit und Neugier zu wecken und so im Kopf der Hörer zu bleiben, ein wichtiges Bewertungskriterium.

Nach der Jury-Shortlist steht nun noch eine weitere Entscheidung aus: Ab sofort können Deutschlands Radiohörer auf www.diebestenspots.de aus den nominierten Spots ihren persönlichen Favoriten auswählen und für ihn voten. Die beliebteste Kreation wird mit dem „Audience Award“ belohnt. Um die Hörer zu aktivieren, setzt die Radiozentrale selbstredend auf das Aktivierungsmedium Nr.1, Radio. Im Rahmen ihrer Gattungskampagne „Radio. Geht ins Ohr. Bleibt im Kopf.“ schaltet sie deutschlandweit auf Radiosendern vier kreative und aufmerksamkeitsstarke Spots, die auf unterhaltsame Weise zur Teilnahme am Hörer-Voting aufrufen.

Die Radio Advertising Award Shortlist im Überblick:

Shortlist Radio Advertising Award 2016

Award-Verleihung mit Arnd Zeigler

Die Gewinner von Gold, Silber und Bronze in den vier genannten Kategorien und der Preisträger des Audience Awards werden am 14. April im Anschluss an den Radio Advertising Summit gekürt. Moderator Alexander Bommes führt durch den Award-Abend und Radio- und Fernsehmoderator Arnd Zeigler wird als Special Guest auf der Bühne stehen. Wie es dem Fußballenthusiasten gelingt, seine Leidenschaft für den Ballsport mit dem Thema Radiowerbung zu verknüpfen, bleibt eine Überraschung – aber es wird auf jeden Fall ein Volltreffer!

Die Jury des Radio Advertising Award: Jurypräsident Fabian Frese (Geschäftsführer Kreation, Kolle Rebbe), Niels Alzen (Chief Creative Officer, Scholz & Friends Group), Ulrich Beuth (Marketing Direktor, Flensburger), Giuseppe Fiordispina (Senior Manager Communications, Samsung Electronics GmbH), Robert Fischer (Leiter Marketing & Vertrieb OTC, Dr. Pfleger), Jörn Hartig (Leitung Marketing Kommunikation Deutschland, Volkswagen AG), Torsten Hennings (Studioleitung Tonmeister, Studio Funk), Ralf Heuel (Geschäftsführer Kreation bei Grabarz & Partner), Oscar Meixner (Geschäftsführer bei Hastings Music), Christoph Nann (Geschäftsführer Kreation, Serviceplan Campaign Hamburg), Matthias Oden (stv. Chefredakteur, W&V), Juliane Paperlein (Ressortleitung Medien, HORIZONT), Britta Poetzsch (Global Creative Director, Ogilvy Düsseldorf), Stefan Schulte (Geschäftsführer Kreation, thjnk berlin), Benita Struve (Leiterin Marketing Kommunikation, Lufthansa)

Quelle: Pressemitteilung der RADIOZENTRALE.

Tags:

Kommentar hinterlassen