RUNDFUNK WERKE

ENERGY: Hörerin rettet Moderator vor Blinddarmdurchbruch

Veröffentlicht am 08. Mrz. 2016 von unter Airchecks

ENERGY-Logo-2016Für viele Radiosender sind Gespräche mit den Hörern ein fester Bestandteil des Tagesprogramms – ein bestimmtes Telefonat von heute Morgen war für ENERGY-Moderator Stübi jedoch äußerst wichtig. Für ihn ging es noch vor dem eigentlichen Ende der Morningshow ins Krankenhaus zur OP.

ENERGY-Moderator Stübi. Quelle: energy.de

ENERGY-Moderator Stübi. Quelle: energy.de

Die Morningshow bei ENERGY Hamburg nahm am Dienstag einen ungewöhnlichen Lauf: Schon am Wochenende plagten Christian „Stübi“ Stübinger Bauchschmerzen, am Morgen der Sendung wurden die Schmerzen schlimmer. Nachdem er erst in der Redaktion darüber klagte, erzählte er das auch on air – und Hörerin Felek rief bei ENERGY an. Sie arbeitet im Krankenhaus, sprach mit Stübi und wagte eine Ferndiagnose, nachdem der Moderator auf dem Studioboden eine Übung gemacht hatte, um die Schmerzen besser eingrenzen zu können.

So hörte sich das bei ENERGY an:

Audio MP3

Felek tippte auf den Blinddarm als Ursache der Schmerzen – und Stübi machte sich noch vor 8 Uhr auf zum Arzt, der ihn direkt in ein Krankenhaus in Barmbek weiterleitete. Tatsächlich war es der Blinddarm – und die OP folgte wenig später.

Moderator Christian "Stübi" Stübinger von ENERGY im Krankenhaus.

Moderator Christian „Stübi“ Stübinger von ENERGY im Krankenhaus.

Auf der Facebookseite von ENERGY Hamburg wünschen die Nutzer Morningshow-Host Stübi jetzt gute Besserung. Darunter sind auch manche Hörer, die auch Anruferin Felek für die Erklärung der Symptome danken: „Wozu eine Radio-Ferndiagnose doch gut sein kann!“ kommentiert etwa eine Nutzerin.

Christian Stübinger erholt sich jetzt von der OP und dankte auf seiner persönlichen Facebookseite allen Hörern, die ihm gute Wünsche zukommen ließen. Nachdem er heute die Sendung abbrechen musste, will er morgen vom Bett aus senden – versprach aber, sich bei der morigen Sendung zu schonen.

Facebook-Post von Stübi

Update vom Donnerstag: Nach weiteren vielen Genesungswünschen vieler Hörerinnen und Hörer informierte die Redaktion von ENERGY Hamburg über Facebook am Mittwoch die Nutzer darüber, dass sich „Stübi“ bereits erholt. Bald dürfte er also wieder am Mikrofon stehen – dann vermutlich aber wieder mit weniger dramatischen Call-Ins.

Quelle des Mitschnitts: ENERGY.

Tags: , , , ,

ReelWorld
 
CrowdRadio

Kommentar hinterlassen