Crossmedia-Preis für N-JOY Projekt “Auschwitz Stolpersteine”

Veröffentlicht am 04. Mrz. 2016 von unter Pressemeldungen

preis-crossmediale-programminnovation-smallDie Produktion “Auschwitz Stolpersteine” von N-JOY, dem jungen Radioprogramm des NDR, hat den “Preis für crossmediale Programminnovationen 2016” in der Kategorie Hörfunk bekommen. Zudem ging einer der beiden Ehrenpreise an die Zwölf-Stunden Dokumentation “Deutschland. Dein Tag”, für die der NDR die Federführung hatte. Der Preis für crossmediale Programminnovationen wird von Radio Bremen und der Bremischen Landesmedienanstalt (bre(ma vergeben. Zur Auswahl standen knapp 50 Fernseh- und Radioprojekte von privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern. Die Preise wurden am Donnerstagabend am 3. März in Bremen überreicht.

N-JOY LogoDas crossmediale Videoprojekt “Auschwitz Stolpersteine” realisierte N-JOY gemeinsam mit Studierenden des Trickfilmlabors der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW). N-JOY sendete im Januar 2015 im laufenden Programm “Radio-Stolpersteine” – unkommentierte Originaltöne von Auschwitz-Überlebenden, die ihren grausamen Alltag im Vernichtungslager schildern. Parallel dazu verbreitete N-JOY elf Video-Stolpersteine im Internet auf auschwitzundich.ard.de und über die sozialen Netzwerke – ebenfalls historische Originaltöne von Auschwitz-Überlebenden, visualisiert mit künstlerischen Bewegtbildern. Das Projekt erhielt im vergangenen Jahr bereits den Karl H. Ditze Förderpreis in der Kategorie “Film/Interaction”. Für N-JOY ist es der zweite Crossmedia-Preis: Für das Format “Zeig mir wie du tanzt” war der Radiosender im Jahr 2013 ausgezeichnet worden.

Screenshot http://auschwitzundich.ard.de

auschwitzundich.ard.de

Die zwei “Ehrenpreise der Auslobenden” wurden von Jan Weyrauch, Programmdirektor von Radio Bremen, und Cornelia Holsten, Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt, vergeben. Preisträger neben “Deutschland. Dein Tag” ist die Produktion “Marhaba – Ankommen in Deutschland” (n-tv). Die Dokumentation “Deutschland. Dein Tag” eröffnete am 4. Oktober 2015 im Ersten die ARD-Themenwoche “Heimat” und gab von 6.00 Uhr bis 18.00 Uhr Einblicke in Leben und Wirklichkeit an einem Tag in Deutschland. Genau ein Jahr zuvor, am 5. Oktober 2014, waren dafür bundesweit Menschen mit der Kamera begleitet worden. Das Projekt ist eine Gemeinschaftsproduktion von NDR, SWR, rbb und Deutscher Welle in Zusammenarbeit mit der Produktionsfirma TV Plus GmbH, gefördert mit Mitteln der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH und Medienboard Berlin Brandenburg GmbH.

Quelle: Pressemitteilung des NDR.

Tags: , ,

 

Kommentar hinterlassen