Deutliche Gewinne für bayerische Lokalradios

Veröffentlicht am 02. Mrz. 2016 von unter Pressemeldungen

BLMDie im Bayern Funkpaket zusammengeschlossenen bayerischen Lokalradios gewinnen in der Media-Analyse 2016 Radio I im Vergleich zur Media-Analyse 2015 Radio II bei der durchschnittlichen Reichweite pro Stunde 60.000 Hörer hinzu und liegen mit 994.000 Hörern insgesamt weiterhin auf einem guten dritten Platz hinter Antenne Bayern und Bayern 1.

Bezogen auf die Hörerschaft pro Stunde (Montag bis Freitag, deutsch-sprachige Bevölkerung ab 10 Jahren) hat sich das landesweite Programm Antenne Bayern mit 1.259.000 Hörern vor Bayern 1 mit 1.027.000 Hörern, den bayerischen Lokalradios mit 994.000 Hörern und Bayern 3 mit 806.000 Hörern positioniert. Rock Antenne kommt auf 129.000 Hörer. Radio Galaxy erzielt eine Stundenreichweite von 71.000 Hörern, egoFM von 38.000 Hörern. Von den Münchner Lokalradios erreicht Radio Gong 96,3 65.000 Hörer, Energy München 58.000 Hörer und 95,5 Charivari München 38.000 Hörer. Radio Arabella kommt in seinem etwas größeren Empfangsgebiet auf eine Stundenreichweite von 73.000 Hörern.

Antenne-Bayern-Logo-2015-smallIn der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen kommt Antenne Bayern auf 765.000 Hörer pro Stunde, das Bayern Funkpaket auf 624.000 Hörer. Bayern 3 erreicht 505.000 Hörer, Bayern 1 erzielt 199.000 Hörer pro Stunde. Rock Antenne kommt auf 90.000 Hörer, Radio Galaxy auf 58.000 Hörer und egoFM auf 32.000 Hörer. Bei den Münchner Lokalradios liegt Radio Gong mit 53.000 Hörern vor Energy München mit 48.000 Hörern und 95,5 Charivari München mit 29.000 Hörern. Radio Arabella kommt auf 26.000 Hörer.

Die höchste Tagesreichweite von allen Radioprogrammen in Bayern erreicht Antenne Bayern mit 3,651 Mio. Hörern (32,6 %), gefolgt vom Bayern Funkpaket mit 2,844 Mio. Hörern (25,4 %), Bayern 1 mit 2,592 Mio. Hörern (23,1 %) und Bayern 3 mit 2,549 Mio. Hörern (22,8 %).

Die Reichweite für Radiohören gesamt an einem durchschnittlichen Werktag (Montag bis Freitag) liegt in Bayern bei 83,2 Prozent und damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt mit 77,7 Prozent. Auch bei der Hördauer liegt Bayern mit durchschnittlich 213 Minuten pro Tag klar über dem Bundesdurchschnitt mit 189 Minuten.

Weiterführende Informationen
Die Ergebnisse zum Download als PDF

Tags: , , , , ,

 

Kommentar hinterlassen