Erster Programmatic Audio Day in Berlin

Veröffentlicht am 01. Feb. 2016 von unter Event-Tipps

Programmatic-Audio-Day-bigNeue Chancen für Audio – Erster Programmatic Audio Day in Berlin

  • Erster Programmatic Audio Day für Werbungtreibende, Agenturen und Publisher am 3. März
  • Ziel des Events ist es, über Chancen, Möglichkeiten und Herausforderungen von Programmatic Audio zu informieren
  • Seminare und Vorträge u.a. von Jelli, Spotify und diffferent

Am 3. März 2016 findet der erste Programmatic Audio Day in Berlin statt. Im Unternehmerclub von Axel Springer kommen an diesem Tag Werbungtreibende, Agenturen und Publisher zusammen, um einen Überblick über die Chancen, Möglichkeiten und Herausforderungen von Programmatic Advertising im Audiogeschäft zu erhalten.

Programmatic Audio unter der Lupe

Anders als Bewegtbild- und Display-Inventar steht Audiowerbung noch am Anfang des programmatisch Möglichen. Die Veranstaltung widmet sich deshalb grundlegenden Fragen rund um Programmatic Audio Advertising: Wo steht die Gattung Audio in diesem Ökosystem, auf welchen Plattformen wird Inventar gehandelt, welche Werbeformen sind einsetzbar, wie funktioniert „Adressable Audio”, wie können Online-Audio-Werbespendings mit programmatischem Handel optimiert werden und wie funktionieren eigentlich DSP, SSP, DMP für Audio? Mit dem Programmatic Audio Day wollen die Veranstalter Dirk Ritters (CEO Spadebill Media Consulting und MEDIACODERS) und Frank Nolte (CEO audioStep – Media Consulting) eine Lücke schließen und unterstreichen damit die wachsende Bedeutung des Geschäftsfelds.

Frank Nolte und Dirk Ritters gelten als Experten in der Audio- Branche. Nolte etablierte unter anderem den Bereich Online Audio beim Radiovermarkter Radio Marketing Services (RMS) und berät heute mit seinem Unternehmen audioStep den Musik-Streaming-Dienst „Spotify“. Darüber hinaus engagiert er sich in der Fokusgruppe Audio im Bundesverband Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW). Auch Ritters blickt auf rund 20 Jahre Erfahrung im Audiobereich zurück. Als Geschäftsführer von spadebill berät Ritters Radiosender und Unternehmen in digitalen Fragen. Mit seinem zweiten Unternehmen „MEDIACODERS“ entwickelt er außerdem Software, die Radiosendern die Digitalisierung von Geschäftsmodellen ermöglicht.

Wissen schaffen für einen wachsenden Markt

Nolte und Ritters sind sich sicher: „Das Thema ‚Programmatic‘ wird gerade quer durch die Bank in allen Mediengattungen unglaublich gehypt. Dabei bemerken wir in vielen Gesprächen mit Agenturen und Publishern eine große Deutungsbandbreite“, so Dirk Ritters. „Wenn die Audiobranche aktiv an diesem Markt teilnehmen will, dann muss ein in etwa gleiches Know-How bei allen Marktteilnehmern herrschen. Und genau dazu wollen wir mit den Vorträgen und Seminaren auf dem Programmatic Audio Day beitragen“, erklärt Frank Nolte ergänzend.
Studien der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (kurz agma) belegen, dass bereits 30 Mio. Hörer (Quelle: ma 2015 Radio I) Audio-Angebote über digitale Verbreitungswege nutzen, Tendenz steigend. In diesem wachsenden Markt wird das Thema Programmatic Audio daher zukünftig immer bedeutender.

Praxiswissen Programmtic Audio – Online und UKW

Dies wissen auch die Partner, die Nolte und Ritters für das Programm gewinnen konnten. Mit der Keynote Speech wird die Strategieagentur „diffferent“ das in Zusammenarbeit mit Google verfasste Whitepaper „The Programmatic Giant“ vorstellen und den Tag thematisch einleiten. Es liefert eine umfassende Betrachtung zum Thema Programmatic Advertising und wagt einen Blick in die Zukunft der Werbung. Der Musikstreaminganbieter Spotify, laut ma 2015 IP Audio IV reichweitenstärkstes Online-Audio-Angebot, spricht in einem Seminar über erste Programmatic Audio-Cases und besondere Möglichkeiten von Audio im Mediamix.

Eine der spannendsten Fragen wird das US-Unternehmen Jelli in der Abschlussrunde adressieren. Jelli hat erfolgreich eine Werbeplattform für Radiosender etabliert, über die der programmatische Einkauf von klassischem UKW-Radioinventar möglich ist. Größter Kunde ist das Radionetzwerk iHeartRadio. Mit ihrem Statusbericht wollen sie dem deutschen Markt wichtige Impulse zur Weiterentwicklung geben.
„Wir freuen uns, gleich beim ersten Event zum Thema Programmatic Audio hochkarätige Gäste und Experten der Branche begrüßen zu dürfen. Für uns unterstreicht ihr Interesse, dabei zu sein, die wachsende Bedeutung, die Programmatic Audio Advertising heute im Mediaplan spielen kann und sollte“, kommentiert Dirk Ritters. „Das zeigt sich unserer Meinung nach auch im Engagement von Spotify und Axel Springer SE als Sponsoren der Veranstaltung“, ergänzt Frank Nolte.

Das Event findet im exklusiven Kreis statt und ist auf 50 Teilnehmer begrenzt. Tickets gibt es online auf www.programmatic-audio-day.de.

Tags: ,

Kommentar hinterlassen