Lokalrundfunktage 2016

Gottschalk will wieder Radio machen

Veröffentlicht am 28. Jan. 2016 von unter Deutschland

„Mit Platten unterm Arm“- Thomas Gottschalk hätte gerne wieder eine eigene Radioshow.

Im Radiostudio von Bayern 3 begann Thomas Gottschalks Karriere. (Bild: rbb/BR/Sessner)

Im Radiostudio von Bayern 3 begann Thomas Gottschalks Karriere. (Bild: rbb/BR/Sessner)

„Kürzlich habe ich meine Schallplatten sortiert und tolle Sachen aus den 70er und 80er Jahren gefunden“, sagte der Moderator anlässlich der Verleihung des Radio Regenbogen Awards, mit dem er am 22. April für sein Lebenswerk geehrt wird. „Ich träume von einer Radiosendung, wo ich die Platten unterm Arm mitbringen kann. Aber ich befürchte, es gibt bei den Radiosendern die nötigen Abspielgeräte nicht mehr.“

Gottschalk begann seine Karriere Ende der 70er Jahre bei Bayern 3, der Popwelle des Bayerischen Rundfunks, nachdem er zuvor als Diskjockey in seiner Heimatstadt Kulmbach aufgelegt hatte. 2013 kehrte für die „Kultnacht“ gelegentlich ans Bayern-3-Mikrofon zurück; die Sendereihe wurde jedoch 2015 eingestellt.

Den Radio Regenbogen Award erhält Gottschalk aus den Händen seines Weggefährten Günther Jauch, mit dem er damals bei Bayern 3 moderierte. Weitere Preisträger sind unter anderem a-ha, Ina Müller, Lena, Cordula Stratmann und Stefanie Heinzmann. Thomas Hermanns moderiert die Veranstaltung.

Weiterführende Informationen
Radio Regenbogen Ehren-Award für Thomas Gottschalk, Günther Jauch überreicht die Auszeichnung
Thomas Gottschalk und Fritz Egner bei Bayern 3
Gottschalk moderiert wieder den BAYERN 3-Kultabend
Thomas Gottschalks Geheimauftritt bei Bayern 3

Tags: , ,

ReelWorld
 
CrowdRadio

Kommentar hinterlassen