ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz ist Medienmanager des Jahres

Veröffentlicht am 26. Nov. 2015 von unter Pressemeldungen

ORFDas Branchenblatt „Der Österreichische Journalist“ hat ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz zum Medienmanager des Jahres gekürt. Das teilte das Magazin am 25. November 2015 in einer Aussendung mit.

In dieser heißt es: „Wrabetz trug in seiner zweiten Periode als Generaldirektor wesentlich zur Weiterentwicklung und Zukunftsorientierung des öffentlich-rechtlichen ORF bei. Unter seiner Federführung wurde die Zukunftsstrategie ‚ORF 2020‘ entwickelt. Die lange Diskussion um den Medien-Standort ORF wurde beendet, indem die Wiener ORF-Standorte auf dem Küniglberg zusammengeführt werden. Mit einem Investitionsvolumen von rund 300 Millionen Euro wird dazu das bestehende ORF-Zentrum saniert und um einen Zubau mit einem multimedialen Newsroom erweitert. Zu diesem Unterfangen gehört auch die Übersiedlung der Redaktionen aus dem Wiener Funkhaus in die Zentrale, wobei die kulturelle und historische Dimension des technisch veralteten Funkhauses bewahrt werden wird und als Kulturstandort erhalten bleibt.

Dr. Alexander Wrabetz. Foto: ORF/Thomas Ramstorfer.

Dr. Alexander Wrabetz. Foto: ORF/Thomas Ramstorfer.

Ein 2014 abgeschlossener Kollektivertrag soll durch Abflachung der Gehaltskurven die systematische Verjüngung des journalistischen Personals erleichtern. Trotz der angespannten Wirtschaftssituation gelang es dem ORF auch 2014, die Jahresbilanz mit einem Überschuss von 11 Millionen Euro im Konzern abzuschließen. Der positive Trend hält 2015 an. Ein weiteres Ziel ist Zukunftssicherung durch den Ausbau der Angebote im Bereich des non-linearen Radios und Fernsehens für neue Medienplattformen. Dieses Projekt ermöglicht den Hörern und Sehern die Nutzung des ORF-Programms unabhängig von Sendezeiten. Im Videobereich bahnt sich eine Kooperation zwischen dem ORF und den Zeitungsverlagen an. Als Höhepunkt seines neunten Jahres als Generaldirektor betrachtet Wrabetz zu Recht die gelungene Vorbereitung und Durchführung des Song Contests 2015 im Sinne einer ‚nationalen Kraftanstrengung‘.“

Alexander Wrabetz ist seit 2007 Generaldirektor des ORF. Nach Abschluss des Studiums und der Promotion zum Doktor der Rechtswissenschaften und Positionen bei österreichischen Banken und als Vorstandsassistent der Österreichische Industrieverwaltungs-AG (ÖIAG), war Wrabetz ab 1992 Geschäftsführer der Voest Alpine Intertrading GmbH in Linz und danach, von 1995 bis 1998, Vorstandsmitglied der ebenfalls zur ÖIAG gehörenden VAMED in Wien. In mehreren Unternehmen der ÖIAG war er im Aufsichtsrat tätig. Ab 1995 war er Mitglied des ORF-Kuratoriums, von 1998 bis 2006 Kaufmännischer Direktor des ORF. Seit 2009 ist Wrabetz Mitglied des Executive Boards der European Broadcasting Union (EBU).

Quelle: Pressemitteilung des ORF.

Tags: ,

Kommentar hinterlassen