Heiligabend im Radio: NDR-Traditionssendung “Gruß an Bord” 2015 wieder auf Kurzwelle

Veröffentlicht am 24. Dez. 2015 von unter Deutschland

NDRAuch an diesem Heiligabend wird der NDR in der Radiosendung “Gruß an Bord” wieder Grüße an Seeleute in aller Welt übermitteln. “Gruß an Bord” hatte seine Premiere Weihnachten 1953. Es ist damit eine der ältesten Radio-Sendungen der Welt. Seit 62 Jahren können Seeleute an Weihnachten Grüße in die Heimat senden. Ihre Familien haben die Möglichkeit, ihren Lieben auf See ein frohes Fest und ein gutes neues Jahr zu wünschen.

Reginas König und Ocke Bandixen

Das Moderationsteam von “Gruß an Bord”: Reginas König und Ocke Bandixen. Bild: NDR/Andreas Sperling

Die Grüße wurden bereits Anfang Dezember aufgezeichnet, im Hamburger “Duckdalben”, der Seemannsmission Hamburg-Harburg mit den Moderatoren Regina König und Ocke Bandixen. Mit dabei waren als musikalische Gäste Wolfgang Timpe und die Lars-Luis Linek-Band sowie die Sängerin Stefanie Eisermann. Ein zweiter Teil der Sendung wurde bereits in Leer aufgezeichnet. Neben Andrea Christina Furrer moderiert diese Veranstaltung Andreas Kuhnt, der neu im Moderatoren-Team von “Gruß an Bord” ist. Kuhnt ist Moderator der Sendung “Hellwach” auf NDR 1 Niedersachsen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen der Bingumer Shanty-Chor und das Trio “Hafennacht”. Ausgestrahlt wird die Sendung dann an Heiligabend.

Sendefrequenzen auf Kurzwelle

Damit die Besatzungen die Traditionssendung auch in fernen Häfen auf den Weltmeeren empfangen können, hat der NDR eigens für Heiligabend Kurzwellen-Frequenzen angemietet.

In der Zeit von 19.00 bis 21.00 Uhr UTC (20.00 bis 22.00 Uhr MEZ) sendet die Kurzwelle am 24. Dezember über folgende Frequenzen (UTC ist die Abkürzung für die koordinierte Weltzeit, die Universal Time Coordinated):

FREQUENZ und ZIELGEBIET
6185 Atlantik – Nord
11650 Atlantik – Süd
9830 Atlantik/ Indischer Ozean (Südafrika)
9885 Indischer Ozean – West
9810 Indischer Ozean – Ost

In der Zeit von 21.00 bis 23.00 Uhr UTC (22.00 bis 24.00 Uhr MEZ) am 24. Dezember über folgende Frequenzen:

FREQUENZ und ZIELGEBIET
6040 Atlantik – Nord
9655 Atlantik – Süd
9830 Atlantik / Indischer Ozean (Südafrika)
9515 Indischer Ozean – West
9765 Indischer Ozean – Ost

Hier alle Frequenzen und Senderstandorte im Überblick. Die Kurzwellensendungen werden durch die Media Broadcast ermöglicht, die dazu auf ihre eigene Sendeanlage in Nauen bei Berlin und die Anlagen der ORS in Moosbrunn nahe Wien und der TDF in Issoudun in Zentralfrankreich zurückgreift. Da die Sendungen nicht nach Deutschland gerichtet sind, ist der Empfang auf Kurzwelle nur eingeschränkt möglich – für Kurzwellenfans aber in den vergangenen Jahren nie unmöglich gewesen.

gruss-an-bord-2015

NDR Info und NDR 90,3 senden “Gruß an Bord” von 20.05 bis 22.00 Uhr auf UKW, DAB+, im Webradio und allen anderen Verbreitungswegen, anschließend folgt auf NDR Info von 22.00 bis 23.15 Uhr MEZ die Übertragung einer katholischen Christmette aus der St. Vitalis-Kirche in Köln. Danach gibt es in dem Programm den zweiten Teil der Sendung “Gruß an Bord”.

Quelle: Pressemitteilungen des NDR und von Media Broadcast, ergänzt durch die Redaktion.

Weiterführende Informationen

Heiligabend per Radioäther: „Gruß an Bord“ schippert wieder auf Kurzwellen
NDR-Sondersendung: Radioweihnacht auf hoher See
Letztes Weihnachten für NDR-Mittelwellen
Hamburger Tränenolympiade: NDR feiert Weihnachtsfest weltweit auf Kurzwelle

Tags: , , , , ,

Kommentar hinterlassen