ma 2015 Intermedia PLuS – neue Basis für die strategische Planung

Veröffentlicht am 29. Okt. 2015 von unter Pressemeldungen

agmaDie Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse veröffentlicht heute die ma 2015 Intermedia PLuS. Die Studie erscheint in diesem Jahr zum zweiten Mal und wird direkt in die gängigen Planungsprogramme integriert. Sie bietet eine crossmediale Leistungsübersicht für alle Mediengattungen auf der Basis einer validen, von allen Marktpartnern akzeptierten Mediawährung.

„Die Intermedia PLuS hat sich seit ihrer ersten Veröffentlichung vor einem Jahr als wichtiges Tool zur strategischen Planung etabliert“, betont Axel Pichutta, Vorstandsvorsitzender der agma: “Ihr PLuS steht für Planung, Leistung und Strategie und für die Fülle ihrer crossmedialen Einsatzmöglichkeiten. All dies hat der ma Intermedia PLuS zunächst die Neugier und dann schnell die Akzeptanz des Marktes gesichert.“

Olaf Lasalle

Olaf Lasalle (Foto: agma)

Im Sommer erhielt die ma Intermedia PLuS vom BVM* den Preis für die innovativste Studie Deutschlands. “Innovation endet aber nicht bei den neuen Methoden, die im letzten Jahr erstmals eingesetzt wurden”, betont Olaf Lassalle, Geschäftsführer der agma: “Vielmehr ist stetige Innovation Teil des Konzepts der Studie: Jede Neuerung oder Optimierung der einzelnen Media-Analysen – und natürlich die jeweils aktuellen Reichweitendaten – fließen in eine neue ma Intermedia PLuS ein. Damit ist die ma Intermedia PLuS für die Zukunft mit allen medialen Entwicklungen, die sie bringen wird, bestens gerüstet.“

Die ma Intermedia PLuS ermöglicht crossmediale Vergleiche für alle Mediengattungen – Tageszeitungen, Publikumszeitschriften, TV, Radio, Außenwerbung und Online. Die Entwicklung der Media-Analysen und mit ihr die Entwicklung der ma Intermedia PLuS aber geht schon weiter: Soeben wurden mobile Reichweiten in die ma Internet integriert – auch sie werden künftig in die ma Intermedia PLuS einfließen.

* Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher
Quelle: Pressemitteilung der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse.

Tags: ,

Kommentar hinterlassen